Forum: Auto
Mindestgeschwindkeit beim Überholen: Schweiz macht Schluss mit Schneckentempo
DPA

Wer in der Schweiz künftig auf Autobahnen überholen will, sollte den Gasfuß drücken. Die Schweizer haben beschlossen, das Mindesttempo auf der linken Überholspur zu erhöhen.

Seite 11 von 22
Bernd.Brincken 25.06.2015, 23:22
100. Rechtsfahrgebot

Zitat von aviation1988
Was soll denn bitte dieses Voting? Wenn man also für eine Einführung der Mindestgeschwindigkeit ist, dann ist man also ein Drängler?!
Der Autor des Artikels hat wahrscheinlich noch nichts vom Rechtsfahrgebot gehört, und hält jene, die er durch dessen Missachtung aufhält für Drängler.

Also, es fehlt auch eine Option in der Auswahl:
( ) Flensburg-Punkte für Missachtung des Rechtsfahrgebots einführen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 25.06.2015, 23:25
101. ...

Zitat von air plane
Mindestgeschwindigkeiten sind Schwachsinn. Was ist bei Stau, Dunkelheit, Glatteis , Nebel, oder wenn der vor mir langsamer ist?
Die Geschwindigkeit ist den herrschenden Strassen- und Wetterverhältnissen anzupassen.
D.h. Das Mindestgeschwindigkeitsgebot ist dann aufgehoben.
Fazit: kein Schwachsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carranza 25.06.2015, 23:31
102.

Zitat von sebastian.teichert
In Deutschland gibt es keine Mindestgeschwindigkeit. Aber ein verdammtes Rechtsfahrgebot!!! Und eine Mindestgeschwindigkeit von 120-130 links wäre Wünschenswert!
Eben eine Richtgeschwindigkeit, die ohne Vorherrschen von Gefahren, wie z. B. Glatteis, Nebel, oder Starkregen nicht unterschritten werden dürfte.
Ein Rechtsfahrgebot (maximal 20 Sekunden auf der Überholspur erlaubt, ohne dabei zu überholen) ist nur sehr schwer zu kontrollieren, weshalb sich natürlich kein Schwein verpflichtet fühlt, sich daran zu halten. Deshalb wäre die zusätzliche Einführung einer Mindestgeschwindigkeit von ca. 130 km/h auch in Deutschland begrüßenswert. Das hätte zudem den positiven Nebeneffekt, dass LKWs künftig auf den linken Spuren nichts mehr zu verstopfen hätten.
Hätten wir hier eine Demokratie nach Schweizer Modell, dann wäre der nächste logische Schritt die Gründung einer Bürgerinitiative mit dem Ziel eines zeitnahen Volksentscheids.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CaptainPlanet 25.06.2015, 23:40
103. Kanzlermappe

Sollte so ein Artikel in der Kanzlermappe landen kann ich es Ihr nicht verübeln niemals wieder einen Artikel zu lesen oder ernst zu nehmen. Glückwunsch Spiegel: "Wer ist die schönste im ganzen Land?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manitou-01@gmx.de 25.06.2015, 23:47
104.

Zitat von AHF84
Vielleicht wäre in Deutschland beides gut: Mindestgeschwindigkeit von 80 km/ rechts, 100 km/h links und dabei ein Tempolimit von maximal 130 km/h. Viel schneller komme ich auf Autobahnen sowieso eher selten voran... Eine Mindestgeschwindigkeit links würde zudem auch LKW-Überholmanöver einschränken - nicht jeder Brummi schafft die 100.
In etwa bin ich der selben Meinung, allerdings sollte rechts die Mindestgeschwindigkeit 60, in der Mitte (dreispurig) bzw. der 2. Spur von rechts (mehr als dreispurig) 80 km/h. Keine Mindestgeschwindigkeit
- bei Schnee, Nebel, Starkregen oder Glätte
- Im Bereich von Anschlußstellen, Dreiecken oder AB-Kreuzen ab der 500 m -Tafel bis zum Ende der Beschleunigungsstreifen
- Beschränkter Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h oder weniger, gekennzeichneten Steigungen/Gefällen und ab 500 m vor Baustellen
Im übrigen dürfen die meisten LKW nur 80 km/h fahren, auch wenn sie mehr könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manitou-01@gmx.de 25.06.2015, 23:56
105.

Zitat von schwarzeliste
Betrifft aber nur Lkw. In meinen 45 Jahren habe ich noch nie einen Pkw gesehen, der bei fließendem Verkehr auf der linken Spur langsamer als 100 war. Die Frage ist nur: was passiert, wenn die Autobahn zugestaut ist? Müssen dann alle runter von der linken Spur, weil sie gerade nicht 100 fahren können? Ziemlich unrealistisch, das ganze
In diesem Fall, genau wie bei Schlechtwetter kann eine Mindestgeschwindigkeit natürlich nicht gelten. In der DDR war dieses auch ausdrücklich in der StVO bei den Mindestgeschwingigkeiten geregelt. Die Richtgeschwindigkeit ist übrigens keine Mindestgeschwindigkeit. Somit kann man, so lange man tatsächlich LKW's, die ca. 80 km/h fahren, mit etwa 100-110 km/h überholen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dieter62 25.06.2015, 23:59
106. Als gelegentlicher

Besucher Eurer Autobahnen sind mir vor allem die vielen schleichenden Wohnwagenfahrer unangenehm aufgefallen. Das führt regelmässig zu brenzligen Situationen, vor allem am Wochenende, wo keine LKW unterwegs sind. Am besten würde man eine Mindestgeschwindigkeit von 100 km/h einführen und die Wohnwagengespanne auf die Bundesstrassen verbannen. Die habens ja nicht eilig und können so gleich noch die Landschaft geniessen. Lastwagen laufen auch bis 140 km/h, zumindest in Texas ist das die Geschwindigkeit, welche Du brauchst, um nicht ständig von denen überholt zu werden. Gut, in Deutschland hat es ein paar Kurven und Auffahrten mehr als auf der Interstate 10, aber 120 liegen auf gewissen Strecken wie Basel-Frankfurt doch problemlos drin. Aber es hat schon was. Man haut den Tempomat auf 140 rein und fährt 3 Stunden durch. Ueberholen rechts, links in der Mitte. Ist aber kaum je notwendig. Kein Problem so auch 8 Stunden durchzufahren, man kommt so schneller vorwärts als in Deutschland ohne Geschwindigkeitsbeschränkung. In Texas ist die übrigens bei 122 km/h, aber so 10, 15 Zugabe ist kein Problem, solange es alle tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Amadís 25.06.2015, 00:04
107.

Seltsame Maßnahme. Die durchschnittliche Geschwindigkeit eines PKW liegt so zwischen 100 und 120 km/h. Zum Verhindern von stockendem Verkehr gibts z.B. Überholverbote für LKW.
"Schleicher" auf der linken Spur treffe ich sowieso selten an. Nur für bestimmte Zeitgenossen hat man halt auch mit 120 km/h nichts auf der linken Spur verloren.

Was den Verkehrsfluss WIRKLICH stark behindert, sind diese idiotischen Mittelspurfahrer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd.stromberg 25.06.2015, 00:12
108.

Zitat von _unwissender
Aber wieso sollten wir es mit Hirn versuchen? Lieber kauft Michel den nächsten SUV mit 50 kW mehr ...
Nunja, SUV sind ja eher in den USA beliebt. Und da gibt es ein Tempolimit.

Aber wir haben Ihre Botschaft verstanden, die in jedem Ihrer Absätze rauszulesen ist. Sie sind neidisch, und haben minderwertigkeitskomplexe die Sie aggressiv gegenüber sozial bessergestellten werden lässt.

Es gibt dafür Therapien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_leserin_ 25.06.2015, 00:15
109. #83 an _unwissender

Wieso echauffieren Sie sich so wegen des Kommentars des users Champagnerschorle? Oder habe ich wegen Ihres finalen Vergleichs "Sozialismus!!! Igitt" gar Ironie übersehen?

Im Artikel geht es um die Schweiz, dort herrscht ein generelles Tempolimit.
Im Kommentar des users geht es um das Fahrverhalten in Deutschland bei 3 Spuren ohne Höchstbegrenzung.

Und ich bitte Sie, 160 kmH ganz links? So schlimm?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 22