Forum: Auto
Mindestgeschwindkeit beim Überholen: Schweiz macht Schluss mit Schneckentempo
DPA

Wer in der Schweiz künftig auf Autobahnen überholen will, sollte den Gasfuß drücken. Die Schweizer haben beschlossen, das Mindesttempo auf der linken Überholspur zu erhöhen.

Seite 17 von 22
Racer77 25.06.2015, 14:09
160. Selten auf der Autobahn?

Zitat von schwarzeliste
Betrifft aber nur Lkw. In meinen 45 Jahren habe ich noch nie einen Pkw gesehen, der bei fließendem Verkehr auf der linken Spur langsamer als 100 war. Die Frage ist nur: was passiert, wenn die Autobahn zugestaut ist? Müssen dann alle runter von der linken Spur, weil sie gerade nicht 100 fahren können? Ziemlich unrealistisch, das ganze
Ich bin noch keine 45, habe diese Situation aber schon öfter erlebt, dass ich nur mit knapp über 90km/h auf der linken Spur war, weil es rechts einen LKW gab. Der wurde aber nicht von einem anderen LKW sondern von PKWs überholt, die einfach nicht schneller fuhren.

Zudem gibt es dann noch die untermotorisierten Klein- und Kompaktwagen, die dann nicht mehr mit ihrem (Wohn-)Anhänger auf die linke Spur dürfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 25.06.2015, 14:09
161.

Zitat von jupp78
Aber grade dort stehen die Überholverbote, grade dort mutet man es denen zu. Da wo Überholmanöver meist faktisch gar nichts bringen, da wo die Geschwindigkeitsunterschiede marginal sind, sprich in der Ebene, da erlaubt man es ihnen. Und da sind die unnötigen Behinderungen am gravierensten.
Manchmal werden auch die Verkehrsexperten wach.

Nachdem bereits letztes Jahr am Elzer Berg das Tempolimit für alle Spuren bergab auf 100 km/h heraufgesetzt wurde (früher links und Mitte 100, rechts 40, später 60 km/h), wurde vor knapp 2 Monaten das LKW Überholverbot bergauf aufgehoben.

Bei viel verkehr wird da auch dann der Standstreifen für den verkehr frei gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Racer77 25.06.2015, 14:11
162. Blödsinn geschrieben?

Zitat von nn280
Blödsinn verfaßt? Eine weiße Zahl in einem runden Schild auf blauem Grund auf der Autobahn nennt die Richtgeschwindigkeit (130Km/h) für die folgende Strecke und keine Mindestgeschwindigkeit!
Das Schild für die Richtgeschwindigkeit ist zwar blau mit weißer Schrift, aber eindeutig viereckig.

Das runde blaue Schild mit weißer Zahl ist bestimmt die Mindestgeschwindigkeit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 25.06.2015, 14:13
163.

Zitat von Justitia
Es müsste noch vielmehr solcher Überholverbote geben, damit Unternehmen endlich merken, dass deutsche Autobahnen nicht die Ersatzlager der Industrie sind. .
Ist es nicht egal wie die Teile zur Industrie kommen?
Ob 'Just in Time' oder erstmal ins Lager, sie müssen doch eh transportiert werden.

Das die Bahn keine Option für alle Transportleistungen ist, sollte sich so langsam herumgesprochen haben.

Neue Bahnlinien bauen scheitert am Widerstand von Umweltorganisationen und den Anwohnern, ebenso die Reaktivierung still gelegter Strecken...

Geht hin bis zu Sabotageaktionen, selbst wenn die Strecke nur touristisch genutzt werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sichtweise1 25.06.2015, 14:25
164. Elefenatenrennen Einschränken - aber trotzdem Tempolimit

Ich bin auch dafür - insbesondere auf zweispurigen Autobahnen - die den Verkehr massiv beeinträchtigenden Elefantenrennen einzudämmen. Gleichzeitig aber sollte ein grundsätzliches Tempolimit (z.B. 130) her. In Staaten mit einem strikten Limit fährt es sich insgesamt wesentliche Stressfreier. Die Autofahrer, die Leben aufs Spiel setzen, weil sie bei hoher Geschwindigkeit in 10 Meter Entfernung hinter dem Überholenden auf der linken Spur fahren, gibt es dort deutlich weniger häufig. In Deutschland glaubt dagegen jeder, dass die linke Spur dazu da ist, mit möglichst höchster Geschwindigkeit fahren zu dürfen. Permanente Nötigungen erlebt man da, wenn man nicht 150 und schneller fahren aber trotzdem überholen möchte. Wer da bloß mit 130 fährt, der ist seines Lebens nicht mehr sicher. Diese penetranten Drängler, Auffahrer, Linksblinker, Kofferraumschnüffler sollten endlich aus dem Verkehr gezogen werden. Ab in die Ecke und Demut lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
butterbrot67 25.06.2015, 14:52
165. Der Weg zu innerer Ruhe

Zitat von Sichtweise1
Ich bin auch dafür - insbesondere auf zweispurigen Autobahnen - die den Verkehr massiv beeinträchtigenden Elefantenrennen einzudämmen. Gleichzeitig aber sollte ein grundsätzliches Tempolimit (z.B. 130) her. In Staaten mit einem strikten.....
Ich wurde auf 1,5 Mio km erst einmal auf der Autobahn genötigt/bedrängt.

Wer sich ständig genötigt fühlt sollte sich dringend Gedanken darüber machen, ob er sich vielleicht selbst nicht ganz korrekt verhält.

Benutzen Sie öfter den Rückspiegel, überholen Sie nur, wenn Sie dabei niemanden behindern, halten Sie sich ans Rechtsfahrgebot und Sie werden sehen: weit und breit kein Drängler.

Ansonsten, Sie sind ja für Tempolimits, hängen sie sich mit 40m Abstand einfach hinter den nächsten LKW und bleiben Sie dort. So entspannt sind sie noch nie angekommen und die anderen dank dessen auch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
youdontwannaknow 25.06.2015, 15:05
166. wer hat sich denn dieses Voting ausgehirnt???

völlig unsachlich und bösartig, negativ suggestiv. Wenn Du auf der linken Spur (3 lane) mit 190 fährst und ein Bus überholt einen überholenden LKW mit 125 kmh, dann zwingt dich der Bus quasi zu einer Vollbremsung. Mit Drängeln hat das nichts zu tun. Der Bus fährt dann eh zu schnell. Eine Mindestgeschwindigkeit ist als Regel sinnlos. Der Busfahrer oder der LkW-Fahrer müssen für diese rücksichtslosen und gefährdenden Manöver spürbar zur Kasse gebeten werden. Die Regel dafür wär, wenn der Übrholvorgang länger als z.B. 10 Sekunden dauert und Pkw-Nachfolgeverkehr bereits (in X00 Meter) erkennbar ist, dann bleibt Brummi auf seiner rechten Spur. Dritte Spur (ganz links) darf von Fahrzeugen die offiziell weniger 120 kmh fahren dürfen prinzipiell gar nicht genutzt werden. Höchstens kurzfristig bei Unfall oder Stau - sonst teuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pittiken 25.06.2015, 15:24
167.

Zitat von lapetrovna
Ist mir ziemlich egal, verkehrsweise...Will aber hinweisen auf zig Kommentaren von deutschen Besuchern hier in USA, erstaunt, dass sie muehelos eine 5-Stunden-Fahrt fertig gebracht haben.......Sendeschluss, food for thought......
Lassen Sie sich da mal nichts vormachen. Die Deutschen, die in den USA erstaunt sind, dass sie mühelos 5 Stunden hintereinander fahren könnten, fahren in D mit 100 auf der linken Spur, weil sie denken in 5 km weiter kommt der nächste LKW.

Und diejenigen, die schon mal Deutschland besucht und die Autobahnen in D benutzt haben, waren erstaunt, wie schnell man in D Auto fahren kann und wie toll das war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pittiken 25.06.2015, 15:34
168.

Zitat von pfzt
Haha Spiegel Online, sehr gute Abstimm-Auswahlmöglichkeiten und so gar nicht ideologisch und voreingenommen :) Ich wäre allerdings auch für eine Mindest und Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen. 160 kmh als Obergrenze und angepasste Mindestgeschwindigkeiten auf den Überholspuren. Ich wäre gleichzeitig allerdings auch dringend für das aufheben des Rechtsfahrgebotes bzw. für das erlauben von links überholen Das gibt es in den USA und dort ist der durchschnittliche Verkehrsfluß deshalb wesentlich besser.
Apropro USA, rechts überholen ist erlaubt, es gibt Tempolimits, auch auf verschiedenen Spuren. Was es wohl nicht gibt, den deutschen Oberlehrer/Fahrerlehrer-Typen, deshalb ist der durchschnittliche Verkehrsfluss besser.

Berliner Stadtautobahn wird rechts wie auch links überholt, bei oft 80 km/h Höchstgeschwindigkeit. Aber das klappt.
Ob das auf der BAB klappt, wage ich zu bezweifeln, außer die Sonntagsfahrer haben Fahrverbot, dann könnte es gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 25.06.2015, 15:36
169.

Zitat von Racer77
Ich bin noch keine 45, habe diese Situation aber schon öfter erlebt, dass ich nur mit knapp über 90km/h auf der linken Spur war, weil es rechts einen LKW gab. Der wurde aber nicht von einem anderen LKW sondern von PKWs überholt, die einfach nicht schneller fuhren. Zudem gibt es dann noch die untermotorisierten Klein- und Kompaktwagen, die dann nicht mehr mit ihrem (Wohn-)Anhänger auf die linke Spur dürfen...
Die linke Spur ist für LKW und Züge (auch PKW Gespanne!) die länger als 7 m übrigens verboten.

Somit ist nahezu jeder Überholvorgang eines PKW Gespannes auf der linken Spur eigentlich verboten, denn 7 m Zuglänge sind Ruckzuck erreicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 22