Forum: Auto
Mit Kindern an Bord: Österreich verbietet Rauchen im Auto
REUTERS

Wer in Österreich mit Kind und Kippe im Auto erwischt wird, dem drohen ab dem 1. Mai bis zu 1000 Euro Bußgeld. Ähnliche Verbote gibt es auch in anderen Staaten - nicht so in Deutschland.

Seite 4 von 8
lobivia 05.04.2018, 17:08
30. #26 @bienchen-maja

Demnach ist ein Sachverhalt nicht schlimm, weil ein anderer Sachverhalt schlimmer ist? Wenn man es zuende denkt, dann sollte der Staat am besten nur noch Kapitalverbrechen verfolgen ;-)

Beitrag melden
Henk-van-Dijk 05.04.2018, 17:10
31. Verbots-Mimimi!

An alle, die wieder rumweinen "Bald wird uns noch das atmen verboten" Körperverletzung oder Kindswohlgefährdung sind schon jetzt strafbar. Und dazu gehört ja im weitesten Sinne auch, Kinder bewusst und wider besseres Wissen hunderten Stoffen auszusetzen, die nachweislich teilweise sogar karzinogen wirken. Und bei den genannten Strafen kommt man da i.d.R. in den meisten Ländern noch gut weg.

Beitrag melden
crunchy_frog 05.04.2018, 17:12
32.

Zitat von bert88
Für mich ist es überhaupt nicht nachzuvollziehen, dass in Deutschland fast flächendeckend einerseits ein Rauchverbot in Gaststätten und Kneipen besteht und andererseits Kinder ja sogar Kleinkinder weder in einem Auto noch in einer Wohnung vor den Beeinträchtigungen des Rauchens geschützt werden. Unglaublich! Eine Kneipe kann ich jederzeit verlassen, ein Kind kann jedoch schlecht vor seinen rauchenden Eltern fliehen und Kinder sollten doch eigentlich den größt möglichen staatlichen Schutz genießen! Passt irgendwie zu unserem Staat, der vieles unnötig reglementiert, aber offensichtlich nicht in der Lage ist sich um wirkliche Probleme zu kümmern. In diesem Zusammenhang auf das Verantwortungsbewusstsein von Eltern hinzuweisen, um eine gesetzliche zwingend notwendige Regelung zu umgehen, erscheint mir geradezu lächerlich.
Für mich ist dieses Gesetz eher der Beleg dafür, daß der Staat zuweilen Dinge völlig überflüssigerweise reglementiert. Man sieht ohnehin kaum noch Menschen im Auto rauchen (seit etlichen Jahren haben die allermeisten Autos auch gar keine Aschenbecher mehr), und wenn, dann sind da keine Kinder im Auto. Ich denke mal es gäbe an der Ampel oder im Stau auch jede Menge Empörung der Nebenstehenden, wenn es so wäre.

Für michn ist dieses Verbot ungefähr so sinnvoll, wie wenn man es gesetzlich verbieten würde, im Wohnzimmer ein Lagerfeuer zu machen.

Beitrag melden
lobivia 05.04.2018, 17:17
33. #29 @747-LR: Bitte?

Freiheit auf Kosten Wehrloser wird allgemein als Zynismus bezeichnet. Ich möchte Sie bitten, von naturwissenschaftlichen Postings Abstand zu nehmen. Tabakrauch kann nicht als Antigen das Immunsystem trainieren. Es gibt keine tabakspezifischen B-Gedächtniszellen, die dann Plasmazellen aktivieren, welche dann Antikörper produzieren, die wiederum erfolgreich Schadstoffe aus dem Tabak binden. Wenn unser Immunsystem das könnte, gäbe es vermutlich keine Rauchverbote. Wer das Immunsystem seiner Kinder trainieren möchte, macht besser Urlaub auf einem produzierenden Bauernhof.

Beitrag melden
issernichsüss 05.04.2018, 17:19
34. Ja, wo bleibt denn da die Freiheit des Rauchenden?

Wir hatten unsere 7-Jährige jeweils für die Zeit nach der Schule bei einer Tagesmutter angemeldet.
Wir mussten leider recht schnell feststellen, dass diese mit noch anderen zu betreuenden Kindern zusammen, regelmäßig im Auto rauchend, unterwegs war.
Dafür aber waren die Kinder zumeist nicht angeschnallt, bzw nicht mit Kindersitzen gesichert.

Die für diese Dame zuständige Aufsichtsbehörde ließ diese Info kalt. Zugegeben dies ist nun schon ein paar Jahre her. Deshalb hoffe ich, daß sich im Sinne der Kinder diese amtliche Untätigkeit mittlerweile deutlich gebessert hat!

Beitrag melden
madameping 05.04.2018, 17:35
35. Jawoll! Weiter so! Her mit den Verboten!

Verbietet am besten auch gleich das Quasseln beim Autofahren, das Aus-dem-Fenster-Gucken, das nicht vorschriftsmäßige Umdrehen beim Abbiegen, das Musikhören und, ganz schlimm: das Mitsingen.

Leute, das Leben ist nun einmal gefährlich. Ob da nun ein Kind mit im Auto sitzt, die Großmutter oder der Schäferhund (die haben auch berechtigte Interessen). Ja, Rauchen ist ungesund und ja, man muss sein Kind, seine Mitbürger schützen, aber man sollte es wie bei allem nicht übertreiben. Bitte übertreibt es nicht. Bleibt auf dem Teppich.

Zuviele Verbote machen das Leben keineswegs besser auch nicht leichter und gewiss nicht schöner.

Beitrag melden
at.engel 05.04.2018, 17:37
36.

So als ehemaliger Raucher würde ich sagen, dass das Minimum an Höflichkeit ist, erst einmal alle anderen in einem geschlossenen Raum um Erlaubnis zu fragen. Und wenn es eben jemanden stört, wird nicht geraucht. Dass man sich solche Höflichkeitsfloskeln Kindern gegenüber auch sparen kann, ist sowieso klar. Wenn Kinder anwesend sind, wird nicht geraucht. Ist eigentlich ganz simpel - und schade, dass es dazu Gesetze braucht.

Beitrag melden
avada~kedavra 05.04.2018, 17:41
37. Ich

Zitat von marty_gi
In Irland ist es nicht nur so verboten, wie es dort angegeben ist. Sondern dort ist auch Taxifahrern in ihrer Pause verboten, im eigenen Wagen zu rauchen, da es sich dabei noch immer um den Arbeitsplatz handelt, auch wenn es der eigenen Wagen ist, und am Arbeitsplatz ist Rauchen untersagt. Somit gehoert der Wagen zwar dem Eigentuemer, wird aber doch vom Staate reguliert. Na, was sagen Sie nun?!
bin zwar nicht der Forist dem Sie Ihre Antwort geschrieben haben, aber unter dem Strich ist zu sagen: andere Länder - andere Gesetze und Richtlinien.

Beitrag melden
kobold17 05.04.2018, 17:52
38. Immer mit dem Finger auf andere…..

Es ist schade dass man über etwas quatschen muss, was selbstverständlich sein sollte. Das was mir so stinkt sind die unterschiedlichsten Bußgelder in Europa. Hauptsache die Gurken sind gerade, aber ein gemeinsames Europa sollte im Kopf anfangen und endlich mal mit Gemeinsamkeiten wie Strafgesetz, Geschwindigkeiten auf den Strassen etc., aber das ist ja für Brüssel alles zu kompliziert. Hauptsache die Banken und andere dubiosen Machenschaften sind sich einig.

Beitrag melden
gersois 05.04.2018, 17:58
39. Im Auto Nein, im Restaurant JA

Das Rauchverbot in Restaurants und Kneipen hat die neue Regierung gekippt, im Auto soll es jetzt gelten. Nicht sehr konsequent! Und wie gut kann es durchgesetzt werden? Macht die Polizei jetzt Schnüffelkontrollen?

Beitrag melden
Seite 4 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!