Forum: Auto
Mögliche Blow-ups: Polizei verhängt Tempolimits wegen Hitzegefahr auf Autobahnen
DPA

Wegen der heißen Temperaturen steigt wieder die Gefahr von plötzlichen Hitzeschäden auf Autobahnen. Im Südwesten Deutschlands herrscht bereits Alarm - hier gelten Tempolimits.

Seite 3 von 12
schlauchschelle 25.08.2016, 21:26
20. Bayern handelt

und bessert die betroffenen Abschnitte aus, so dass es hoffentlich keine blow-ups mehr gibt. Was ist mit BaWü? Achso, ich vergaß, da regiert ja eine andere Partei, folglich liegen die Prioritäten anderswo. Herr Schäuble, nehmen Sie etwas von den 18,5 Milliarden Euro und geben Sie diese diesem armen Land zur Ausbesserung....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
usa911 25.08.2016, 21:26
21.

Zitat von cindy2009
Was gibt es da zu diskutieren?Die Behörden machen es richtig. Nur wetten, dass es wieder Unfällle gibt?!
Richtig ist der falsche Begriff, es ist ein nötiges Übel. Wäre an den Autobahnen und an der Infrastruktur nicht gespart worden und wäre die Regierung der Pflege nachgekommen, dann bräuchte man diese Tempolimits nicht.
Denn in den 80 / 90er Jahren gab es auch Wochen wo konstant 30°C+ herschte und da ging nichts kaputt. Und ansonsten sollte sich die Regierung mal überlegen, warum Deutsche Unternehmen die Autobahn von Fujarah nach Dubai bauen konnte und dort herscht das ganze Jahr 30°C+

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziehenimbein 25.08.2016, 22:14
22. Dass mehr Beton eingesetzt wird,

liegt an der Zunahme des Schwerlastverkehrs. Nicht nur die Autoindustrie , auch alle Discounter und fast alle Supermärkte lassen sich Just in Time beliefern. Man erinnere sich an die vielen Spurrinnen im letzten Jahrhundert. Heutzutage ist einfach mehr los. Vor 30 Jahren gab es am ersten Weihnachtstag nie Staus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NauMax 25.08.2016, 22:23
23.

Zitat von dibbi
... zumindest als Fahrbahnbelag. Auf der A7 in Schleswig - Holstein wird er gerade großflächig verteilt, angeblich weil er länger hält. Zumindes wenn es nicht zu warm wird... Die nötigen Dehnungsfugen mindern den Fahrkomfort deutlich, wie damals auf den Transitstrecken, oder auf der A7 zwischen Hamburg und Hanover... Eigentlich wäre das Rezept für langlebige Autobahnen recht simpel: 1. Keine Megaliner 2. Tempo 90 für PKW und LKW und grundsätzliches Überholverbot für LKW. Lückenlose Überwachung der Geschwindigkeit vorausgesetzt- Keine Verwarngelder/Bußgelder, sondern gleich Lappen weg. Das würde weniger Verschleiß und Spritverbrauch bedeuten. Weniger Unfälle und Staus. Aber da unsere Politiker sich für die Automobilindustrie prostituiert haben (die wollen den Menschen nutzlose Schwanzprothesen andrehen), wird das nix werden...
Tempo 90 für PKW? Sowas kann nur von jemanden kommen, der noch nie weiter als 20km von seinem Geburtsort entfernt war! Man kann sicher diskutieren, ob es Sinn macht, schneller als 120, 130 oder 140 zu fahren, aber zwischen diesen, Europaweit als "normal" geltenden Geschwindigkeiten und 90 ist schon ein deutlich zu spürender Unterschied. Anders ausgedrückt: Mit 120 kommt man an einem Tag von Flensburg bis München. Mit 90 müsste man irgendwo hinter Kassel zum Übernachten anhalten... Übrigens werden Fahrer bei Kriechgeschwindigkeit unaufmerksam und das würde danz im Gegenteil zu Ihrer absurden Behauptung mehr Unfälle nach sich ziehen. Man siehe sich nur mal die Unfallzahlen in anderen Europäischen Staaten an. Dieses Argument ist absoluter Blödsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knacker54 25.08.2016, 23:20
24. 40-Tonner mit 100km/h

Solange hier die 40-Tonner mit knapp 100km/h die Autobahnen kaputt rammeln (bis reale 91km/h dürfen sie es!), braucht man sich darüber wahrlich nicht zu wundern. Mir liegt ein offizielles Schreiben aus dem Hess. Wirtschaftsministerium vor, in welchem bestätigt wird, dass Geschwindigkeitsübertretungen von LKW bis 11km/h+ nicht geahndet werden. D.h.: Sondererlaubnis zum Rasen. Hier wird genau so ein Betrug seitens der Behörden gemacht, wie bei den Grenzwerten für Diesel-PKW: In der StVO steht ein Limit von 80km/h für LKW, signifikante Übertretungen werden aber nicht geahndet - wofür brauchen wir dann eigentlich noch Gesetze, wenn deren Einhaltung sogar offiziell obsolet ist? Die Kenntnis dieses Sachverhaltes juckt auch niemanden! Es sterben ja auch nur ganz wenige an den Auswirkungen solch klandestiner Großzügigkeit....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Putin-Troll 25.08.2016, 23:35
25. Albern

Da gibt es endlich mal ein paar richtige Sommertage, und schon ist wieder Notstand. Kann man nur hoffen, dass es im Winter nicht schneit, damit wird dann auch wieder keiner gerechnet haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Putin-Troll 25.08.2016, 23:40
26.

Zitat von dibbi
2. Tempo 90 für PKW und LKW und grundsätzliches Überholverbot für LKW. Lückenlose Überwachung der Geschwindigkeit vorausgesetzt
Am längsten halten die Autobahnen, wenn gar keiner drauf fährt. Der Sinn der Sache ist aber, dass man auf ihnen schnell unterwegs ist. Schnell im Sinne von schneller als auf der Landstraße. Dort gilt übrigens Tempo 100.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerhard.heinzmann 25.08.2016, 23:49
27. Pfusch vom Staat

Wofür zahlen wir eigentlich KFZ-Steuer? Dafür dass der Empfänger, namentlich der Staat, die Straßen in gutem Zustand hält. Statt dessen mal eben ein Tempolimit zu verhängen ist eine Unverschämtheit gegenüber jedem Autofahrer. Wenn der Staat seine Aufgaben nicht erfüllt dann bin ich auch nicht mehr bereit dafür Steuern zu bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChrisQa 25.08.2016, 23:51
28. Zuständigkeit

Zitat von schlauchschelle
... Was ist mit BaWü? Achso, ich vergaß, da regiert ja eine andere Partei, folglich liegen die Prioritäten anderswo. Herr Schäuble, nehmen Sie etwas von den 18,5 Milliarden Euro und geben Sie diese diesem armen Land zur Ausbesserung....
BABs (Bundesautobahnen) finanziert der Bund, nicht das Land. Sanierungen erfolgen im Rahmen des Bundesverkehrswegeplans. Aber auch die A5 in BaWü wird derzeit saniert, bin gerade vor ein paar Stunden da lang gefahren. Steht nur nicht im Artikel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Loddarithmus 26.08.2016, 00:18
29. Nennen sie sich ...

Zitat von fd2fd
Man kann es auch als aufplatzen der Autobahn, reißen der Asphaltdecke oder aufdriften der Betonplatten nennen.
... erst einmal in Willi oder Gertrud um, statt sich ganz undeutsch fd2fd zu nennen. Sie haben Sorgen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 12