Forum: Auto
Moia startet in Hamburg: So funktioniert VWs Volks-Fahrdienst
Moia

Elektrobusse, Buchung per App, 10.000 Haltepunkte: Montag startet Volkswagen seinen Fahrdienst Moia in Hamburg - und will so den Stadtverkehr entlasten. Es ist aber auch möglich, dass das Gegenteil eintritt.

Seite 4 von 15
Hamberliner 13.04.2019, 21:20
30. Ungleichbehandlung der Taxis nicht zu rechtfertigen.

Dann wird es Zeit, den Taxi-Markt zu liberalisieren und Taxis mindestens dasselbe zu erlauben, wenn nicht mehr: Dass auch fremde Fahrgäste zusteigen dürfen wenn der Fahrgast einverstanden ist (zu motivieren wäre er per Rabatt), dass dementsprechend die Route von einem Algorithmus fetgelegt wird, dass jedes Taxi jederzeit flexibel zwischen dem Taxi-Prinzip, dem Moia-Prinzip, dem Carsharing-Prinzip und dem Mietwagenprinzip wechseln darf, dass die Preisbindung aufgehoben wird, dass auch Frachtstücke transportiert werden dürfen für Kunden die nicht mitfahren, und...und...und.

Umgekehrt sollten Restriktionen einheitlich für jegliche gewerbliche Personenbeförderung gelten, auch Uber: P-Schein-Pflicht, für angestellte und scheinselbständige Fahrer Einhaltung aller Arbeitnehmerrechte, und wenn Beförderungspflicht und verkürzte TÜV-Zeiträume, dann für alle.

Es geht nicht an dass einerseits dauernd die tollsten und modernsten Verkehrskonzepte auf die Straße kommen und gleichzeitig Taxis daran nicht beteiligt werden, nicht weil sie zu altmodisch wären und das nicht genausogut könnten, sondern weil sie es par ordre du moufti nicht dürfen. Die Diskriminierung der Taxis ist ein künstliches rechtliches Konstrukt und gehört in den Müll.

Übrigens fährt Moia nicht erst ab Montag. Ich hab schon Donnerstag oder Freitag ein Moia-Fahrzeug bei uns auf dem Firmengelände gesichtet.

Beitrag melden
artur.d 13.04.2019, 21:25
31. für 1 € den Km kann man ein E-Bulli plus Fahrer nicht finanzieren

deswegen sind das reine Kampfpreise mit denen sie in den Markt preschen um einen Teil der Konkurrenz fertig zu machen. VW hat im Gegenzug zum Taxigewerbe einen langen Atem und die Politik, wie immer, dem großen Kapital willfährig. Der Mittelstand und vor allem die Kleinbetriebe haben im diesem Land nichts zu lachen.

Beitrag melden
artur.d 13.04.2019, 21:42
32.

Zitat von Hamberliner
Dann wird es Zeit, den Taxi-Markt zu liberalisieren und Taxis mindestens dasselbe zu erlauben, wenn nicht mehr: Dass auch fremde Fahrgäste zusteigen dürfen wenn der Fahrgast einverstanden ist (zu motivieren wäre er per Rabatt), dass dementsprechend die Route von einem Algorithmus fetgelegt wird, dass jedes Taxi jederzeit flexibel zwischen dem Taxi-Prinzip, dem Moia-Prinzip, dem Carsharing-Prinzip und dem Mietwagenprinzip wechseln darf, dass die Preisbindung aufgehoben wird, dass auch Frachtstücke transportiert werden dürfen für Kunden die nicht mitfahren, und...und...und. Umgekehrt sollten Restriktionen einheitlich für jegliche gewerbliche Personenbeförderung gelten, auch Uber: P-Schein-Pflicht, für angestellte und scheinselbständige Fahrer Einhaltung aller Arbeitnehmerrechte, und wenn Beförderungspflicht und verkürzte TÜV-Zeiträume, dann für alle. Es geht nicht an dass einerseits dauernd die tollsten und modernsten Verkehrskonzepte auf die Straße kommen und gleichzeitig Taxis daran nicht beteiligt werden, nicht weil sie zu altmodisch wären und das nicht genausogut könnten, sondern weil sie es par ordre du moufti nicht dürfen. Die Diskriminierung der Taxis ist ein künstliches rechtliches Konstrukt und gehört in den Müll. Übrigens fährt Moia nicht erst ab Montag. Ich hab schon Donnerstag oder Freitag ein Moia-Fahrzeug bei uns auf dem Firmengelände gesichtet.
auch wenn Taxis das gleiche dürften, für ein Euro den Km kann man ein Taxibetrieb nicht halten, es ist jetzt schon (bei uns 1,80) schwer genug

Beitrag melden
willywurm 13.04.2019, 21:45
33. Hamburger Brille

Warum bemerken die SPON-Redakteure erst etwas, wenn es in HH vor ihrer Haustür passiert? In Hannover fährt Moia schon längst und hat keinen besonderen Nachrichtenwert mehr...

Beitrag melden
neurobi 13.04.2019, 21:52
34.

Zitat von fahrgast07
Der letzte Satz triffts: Erst wenn die Ptivat-PKW ihre Privilegien verlieren, wird neue Mobilität möglich. Moia könnte von Fahrgemeinschafts-Spuren profitieren, und eine Citymaut würde sowieso helfen. Leider ist die Politik mutlos: Man hofft immer noch, Verkehrsprobleme zu lösen, ohne die Privat-PKW zu beschränken. Daran scheiterts.
Genau. Allerdings kann es auch ganz andere Effekte geben.
Ich fahre täglich mit der Bahn zur Arbeit nach Hamburg hinein und wieder hinaus. Aber Abends, wenn ich mal ins Theater will, dann nehme ich lieber das eigene Auto. Sollte man das Einfahren und das Parken in der Stadt extrem verteuern und das müsste man, wenn ein Angebot wie Moia auch preislich attrakiv sein soll, ird meine Alternative dann eher sein einfach zuhause zu bleiben.
Viele Kulturveranstalltungen, die das Leben in der Stadt so lebenswert machen, werden die Besucher ausgehen, die sie benötigen. Viele werden sich nicht mehr tragen können.

Beitrag melden
artur.d 13.04.2019, 21:53
35. Wer glaubt denn eigentlich, das VW den Verkehr entlassten will?

Okay, Politiker. Also VW soll das abschaffen wollen wovon sie Leben?

Beitrag melden
Schartin Mulz 13.04.2019, 22:05
36. Dann sehen Sie sich mal

Zitat von uhu_13
Also wie Ueber Pool. OEPNV Busse sind damit tot.
die Busse zu den Hauptverkehrszeiten an. Und dann rechnen Sie mal eben aus, wieviele Moias Sie dafür brauchen, diese Menschen alle zu transportieren.

Beitrag melden
onari 13.04.2019, 22:12
37. alte und behinderte Personen

Das sieht jetzt aber nicht so aus, als ob die Personen, die auf öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind, da mitfahren können. Wo soll denn da ein Rollstuhl, Kinderwagen, Rollator hin passen? Wie soll denn eine ältere oder behinderte Person, die mit einem Smartphone überfordert ist, einen solchen Bus rufen? Wenn man sich mal die Alterspyramide anschaut, wird man feststellen, dass ÖPNV auch an die ältere Generation denken muss, die nicht mehr so fit ist. ich hoffe dass diese neuen Busse nicht den herkömmlichen Personennahverkehr kaputt machen.

Beitrag melden
o210367 13.04.2019, 22:46
38. Das Narrenschiff treibt

VW entlaesst seine Kunden und kauft nun die eigene Ware.

Willkommen im Zeitalter des Wahnsinns...

Beitrag melden
Fragende_Leere 13.04.2019, 22:48
39. Ich habe bei VW noch nie etwas begeisterungsfähiges gesehen

Hier also die neue Chance für Deutschlands erfolgreichstes Kombinat.
Kleiner Tipp: VW als staatsnahes Unternehmen wird auch vom so dargestellten Fachkräftemangel betroffen sein. Möglicherweise können Migranten schnell qualifiziert werden. Bin gespannt

Beitrag melden
Seite 4 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!