Forum: Auto
Museum mit 28.000 Modellautos: Damit spielt man nicht
Fabian Hoberg

Thomas Höing hat Zehntausende Modellautos gesammelt. Er hat ein zweistöckiges Museum für sie gebaut, mit kilometerlangen Glasregalen. Doch sein größtes Ziel liegt noch vor ihm.

Seite 1 von 2
Kantileber 20.03.2016, 14:03
1. @Fabian Hoberg: Fotos

Herr Hoberg, womit haben Sie denn bitte die Fotos gemacht? Ist ja furchtbar, beim nächsten Mal nehmen Sie doch bitte nicht die Frontkamera Ihres Smartphones...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 20.03.2016, 16:35
2.

Es macht durchaus Spaß, Modellautos zu sammeln. Was ich nicht nachvollziehen kann, ist das Sammeln aller Autos eines Herstellers. Sammeln ohne Zwang macht wesentlich mehr Spaß. Wenn man wirklich Autos im Matchbox-Maßstab sammeln möchte, gibt es hochwertigere (und deutlich teurere) Hersteller als Siku.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maybal12 20.03.2016, 17:02
3. Siku

Vorrangig sind die Siku Modelle aus den 80er und 90ern interessant. Und zu dieser Zeit gab es nichts wertigeres in diesem Maßstab. Heute ist das leider nicht mehr so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 20.03.2016, 18:01
4.

Zitat von Kantileber
Herr Hoberg, womit haben Sie denn bitte die Fotos gemacht? Ist ja furchtbar, beim nächsten Mal nehmen Sie doch bitte nicht die Frontkamera Ihres Smartphones...
Das liegt nicht allein an der Kamera, die Beleuchtungsverhältnisse sind dort tatsächlich ziemlich mies. Wände und Decken aus hellem Beton, dazu Neonlicht und die Modelle und anderen Devotionalien sind in stark spiegelnden Vitrinen untergebracht. Auch mit hochwertigeren Kameras hauen gute Fotos nicht hin.

Am besten, Thomas fragen, ob er netterweise die Vitrinen aufschließt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 20.03.2016, 18:52
5.

Zitat von TS_Alien
Es macht durchaus Spaß, Modellautos zu sammeln. Was ich nicht nachvollziehen kann, ist das Sammeln aller Autos eines Herstellers. Sammeln ohne Zwang macht wesentlich mehr Spaß. Wenn man wirklich Autos im Matchbox-Maßstab sammeln möchte, gibt es hochwertigere (und deutlich teurere) Hersteller als Siku.
Genau das macht eine richtige Sammlung aus: das Beschränken auf ein Themengebiet. Nur ein Bereich, den aber richtig.

Alles andere ist kein echtes Sammeln, sondern nur unstrukturiertes Anhäufen von Gegenständen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzertom 20.03.2016, 18:56
6. Woher die Zeit und das Geld?

Vollständig wäre dieser Bericht nur durch einen Hinweis, wie der Sammler seine Sammlung finanziert. Und woher er die Zeit dafür nimmt. Übt er seinen Schreiner-Beruf denn noch aus? Wenn nicht, warum nicht? Er ist doch im besten Arbeitsalter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 20.03.2016, 19:54
7.

Zitat von panzertom
Vollständig wäre dieser Bericht nur durch einen Hinweis, wie der Sammler seine Sammlung finanziert. Und woher er die Zeit dafür nimmt. Übt er seinen Schreiner-Beruf denn noch aus? Wenn nicht, warum nicht? Er ist doch im besten Arbeitsalter!
Einfach mal den Artikel lesen: er lebt vom Verkauf von Modellautos. Auch weil er eine offizielle SIKU-Vertretung hat.

Außerdem wurde diese Sammlung über Jahrzehnte aufgebaut und zudem werden szeneintern Sammlerstücke -egal ob Modell- oder richtige Autos- nicht zu den Preisen übereignet, die der unbedarfte Leser in Fachzeitschriften oder gar Interneteinträgen liest.

Man kennt sich und das macht vieles möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 20.03.2016, 23:26
8.

Zitat von k70-ingo
Genau das macht eine richtige Sammlung aus: das Beschränken auf ein Themengebiet. Nur ein Bereich, den aber richtig. Alles andere ist kein echtes Sammeln, sondern nur unstrukturiertes Anhäufen von Gegenständen.
Was eine richtige Sammlung ausmacht, entscheide ich. Denn es ist meine Sammlung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fresch 21.03.2016, 11:10
9. Aha

Zitat von TS_Alien
Was eine richtige Sammlung ausmacht, entscheide ich. Denn es ist meine Sammlung.
Interessant. SIE entscheiden also was eine richtige Sammlung ausmacht. Aber sie haben ja auch weiter oben schon entschieden, dass es mehr Spaß macht, "ohne Zwang" zu sammeln.
Ich glaube übrigens nicht, das der Herr einen Zwang darin sieht, sondern aus Spaß und Interesse nur einen Hersteller sammelt. Aber ob dem so ist, werden sie ja dann noch entscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2