Forum: Auto
Nach Tempolimit-Debatte: Scheuer legt eigenen Klimaschutzplan vor
DPA

Tempolimit? Nein, danke. Höhere Spritsteuern? Nicht doch. Verkehrsminister Scheuer hat viele Klimaschutzideen abgebügelt. Nun hat er ein eigenes Konzept entwickelt. Es soll nicht weh tun, wird aber wohl teuer.

Seite 1 von 9
reflashed 29.03.2019, 12:56
1.

Scheuer ist jetzt schon die Symbolfigur für alles was in der Politik und der Gesellschaft schief läuft.
Macht einfach weiter so, toi toi toi.

Beitrag melden
readme74 29.03.2019, 12:58
2. na bitte

Ich mag weder Scheuer noch die CDU besonders, aber das scheint mir ein tragfähiges Konzept zu sein. Wenn man durch staatliche Förderung von Elektroautos 9-13 Millionen Tonnen CO2 einsparen kann und durch effizienteren LKW-Verkehr sogar 52 Millionen, dann sollte jetzt jedem klar sein, dass Symbolpolitik wie das Verhängen von Tempolimits nur ein Placebo ist. Es kühlt vielleicht ein paar Gemüter, aber ein Tempolimit alleine wird nicht die Welt retten. Nicht als Einzelmassnahme und auch nicht als Teil eines Klimaschutzpakets.

Beitrag melden
nikoniac 29.03.2019, 13:08
3. Nullnummer

Wie nicht anders zu erwarten liefert Scheuer eine Nullnummer ab. "Ich komme nicht über die Ecke Einschränkungen und Verbote... sondern über Anreize". Ich vermute er meint die Anreize, größere Autos herzustellen und abzusetzen.
Wer heute (besonders als Verkehrsminister) nicht weiter denken kann, ist für diesen Job vollkommen unggeignet. Über die Tatsache, dass es in Zukunft nur über Einschränkungen gehen kann, streitet sich kein Experte mehr, weil es vollkommen klar ist. Lieber lässt man sich pressewirksam vor einem Flugtaxi ablichten, dessen Entwicklung geschätzte 0.0% zur Lösung von Verkehrsproblemen beitragen wird. Aber der Andi versucht halt Fördergelder nach Bayern zu lotsen.
Praktikable Lösungen, wie Kerosinbesteuerung, stetig ansteigende (aber kalkulierbare) Mineralölsteuern, Verlagerung von Transport auf die Schiene, Ausbau des ÖPNV, Tempolimit, massive Förderung von Carsharing.....davon ist er weit entfernt. All dies könnte sich negativ auf die Automobilindustrie auswirken. Ja, muss es letztlich auch. Die Industrie selbst will anscheinend keine Veränderung, leicht zu erkennen an den vielen neuen SUVs, mit denen man sooo toll in der Stadt unterwegs ist, und sogar einen Parkplatz hinter einen Sandhügelchen findet. Es hilft leider nichts, wenn ein 2.5t Porsche mit Hybridtechnik ausgestattet wird. Ebenso Tesla, Audi E-Tron, VW...Kein einizges dieser Fahrzeuge ist zukunftsfähig.

Beitrag melden
misterknowitall2 29.03.2019, 13:11
4. Naja,

der Ausbau der E-Mobilität dürfte wohl deutlich teurer werden, als ein paar Fabriken für alternative Kraftstoffe. Dass Diess E-Mobilität bevorzugt ist klar. Um E-Autos zu verkaufen, muss man voll und ganz auf diesen Antrieb setzen, denn Voraussetzung ist eine entsprechende Infrastruktur. Die wird nicht gebaut, wenn man eine Alternative zum E-Motor vorhält.

Ein alternativer Treibstoff ist eine ernst zu nehmende Überlegung und kein Grund Scheuers Plan süffisant zu kommentieren.

Mir fehlen mal wieder strukturelle Änderungen. Wo sind Autofreie Innenstädte? Wo redet man z.B. über Oberleitungen für Busse und LKW in Städten und über Autobahnen? Was ist mit einer Kerosinsteuer? Was ist mit subventionierten Bahnfahrkarten? Wo wird der Lieferverkehr auf die Schiene verlagert? Wo sind die gut ausgebauten Radwege? Wo ist die neue STVO, die Radfahrern endlich entsprechende Rechte gegenüber den Autos einräumt?

Es bleibt, wie es ist. Man streitet über Ideologien, ob Elektro oder nicht, und vergisst worum es eigentlich geht. Es gilt den CO2-Ausstoß zu begrenzen, bestenfalls zu beenden. Und das wird nur funktionieren, wenn wir das Verkehrsaufkommen senken. Denn auch Strom muss erzeugt werden!

Beitrag melden
browserhead 29.03.2019, 13:15
5. B. Scheuert?

Ne, der smarte Andi Scheuer ist doch nicht bescheuert. Ist halt ein typischer CSU-Minister wie Alex Dobrindt auch: erst mal die bayrische Autoindustrie fest im Blick. Vor allem möchte sich der Mann doch die Zukunftsaussichten nicht verderben. Sicher wird er die nächste Bundestagswahl nicht überleben, also sich jetzt schon mal für die Zukunft als Lobbyist empfehlen. Matthias Wissmann hat es doch vorgemacht: Autoschutz statt Umweltschutz und später einen gut dotierten Posten von der Autoindustrie - ein lukratives Gnadenbrot für treue Dienste.

Beitrag melden
didih432 29.03.2019, 13:15
6. Und was ist mit geltendem Recht zu Fahrverboten?

Das ist doch mal wieder echt Be -scheuer- t. Da kommt ein amtierender Verkehrsminister daher und kümmert sich bei seinen angeblichen Spitzenvorschlägen keinen Deut darum, was Gerichte zu dieser ganzen Angelegenheit rechtskräftig ausgesagt haben.
Wer diese oder ihre Schwester-Partei wählt ist wirklich selber schuld - vor alllem auf kommunaler Ebene.
Jedenfallls verstehe ich verstärkt, warum den jungen Leuten der Hals schwillt und sie absolut keinen Bock mehr auf dieses unwürdige Gewürge haben.
Nur eines könnte gut sein: dass die Leute endlich kapieren, wo Klimaschutz am besten aufgehoben ist - und die richtige Wahlentscheidung treffen.

Beitrag melden
radlrambo 29.03.2019, 13:15
7. Das Problem ist ihre Informationsquelle "A. Scheuer"

Zitat von readme74
Ich mag weder Scheuer noch die CDU besonders, aber das scheint mir ein tragfähiges Konzept zu sein. Wenn man durch staatliche Förderung von Elektroautos 9-13 Millionen Tonnen CO2 einsparen kann und durch effizienteren LKW-Verkehr sogar 52 Millionen, dann sollte jetzt jedem klar sein, dass Symbolpolitik wie das Verhängen von Tempolimits nur ein Placebo ist. Es kühlt vielleicht ein paar Gemüter, aber ein Tempolimit alleine wird nicht die Welt retten. Nicht als Einzelmassnahme und auch nicht als Teil eines Klimaschutzpakets.
wer dem Andy Scheuer auch nur irgend etwas glaubt, der muss bescheu... sein. Habe den Fakten überhaupt schon mal interessiert? Andy Scheuer ist die personifizierte Automotive Antwort auf Donald Trump. Man lese doch nur mal all den Unsinn nach, den er zum Diesel von sich gegeben hat.

Träumen Sie weiter.. Sie fahren vermutlich keinen Diesel nehm ich an.

Beitrag melden
buffbuff 29.03.2019, 13:17
8. audi scheuer

macht nichts anderes als zu erwarten war: er enttäuscht alle, die wissen, dass drastischere massnahmen notwendig sind.
keine rede vom wiederaufbau der bahn. der billig-flugverkehr steht nicht zur disposition, unnötig schwere autos werden nicht finanziell ungünstiger gestellt.
zu glauben, dass die LKWs das ruder herumreissen werden, basiert wohl auf einem traumerlebnis des überforderten ministers.
wie schwer ist das zu verstehen. wir müssen uns einschränken und es ist besser, das zu einem zeitpunkt zu tun, zu dem wir das selbst bestimmen können.
wie sagte mal jemand? wer den kapitalismus im endstadtion sehen will, muss in die USA gehen. wann war das? vor 5 jahren? ich glaube, heute muss man nicht mehr rüberjetten (gut fürs klima). man kann das auch hier sehen. politiker, die immer noch kurzfristig denken und für die die eigene wiederwahl das wichtigste ist, steuern das land und werden von ebenso kurzfristigen industrie interessen gelenkt.
überall sind die probleme erkannt (klima, umweltverschmutzung, wohnungsnot, altenfplege, gesundheitsystem,...), lösungen wären auch vorhanden, aber es wird weiterhin der weg der wahrscheinlichsten wiederwahl gesucht. und dann? lügen, vertuschen, nicht richtigstellen, weiter so, wird schon gut gehen. tut es aber diesmal mit dem klimawandel nicht.
wie deprimierend war der auftritt von trittin bei lanz (schaue ich eigentlich nie, aber trittin hat mich dann doch gereizt). irgendwie hatte ich den eindruck, da lehnt sich einer zurück und ist zufrieden mit dem erreichten. schwarzmalen ist nicht gut oder so. ich war total enttäuscht.
naja, müssen es halt die kinder und jugendlichen richten...

Beitrag melden
t_mcmillan 29.03.2019, 13:18
9. Subventionspolitik

Das ist kein Klimaschutzpaket, das ist Subventionspolitik für die Industrie. Ich habe nichts dagegen, die Industrie zu fördern, aber ich hätte doch gern, dass man die Dinge beim richtigen Namen nennt. Schade um die Chance bez. Tempolimit. Ich finde, die Deutschen machen sich lächerlich mit ihrem Festhalten an der unbegrenzten Geschwindigkeit.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!