Forum: Auto
Nahkampfzone Straßenverkehr: Rad-Rambos blasen zur Auto-Hatz

Im Straßenverkehr kennt mancher Radfahrer kein Pardon - nun findet der Kleinkrieg auch im*Internet statt: In einschlägigen*Foren kursieren fiese Tipps, wie man Autofahrer aussticht. Oft sind die Ratschläge illegal.

Seite 32 von 37
Ungebildeter 24.11.2011, 14:14
310. Titel

Zitat von moi1
Völlig unerheblich. Falls es immer noch nicht klar ist. Es gibt keine zweckgebundene Steuer und hat es noch nie gegeben. Wenn jemand glaubt zuviel zu bezahlen ..... Auto einfach abschaffen.
Es ging nicht darum, ob Autofahrer meinen, sie bezahlten zuviel. Es ging darum, dass ein Radfahrer meinte, die Autos würden ja soviel mehr Platz einnehmen als die Radfahrer.

Ihrer Antwort entsprechend muss man dann sagen: wenn sich ein Radfahrer darüber ärgert, dann soll er halt zu hause bleiben und die Vorhänge zuziehen.
Nur, um bei dem Niveau zu bleiben...

Beitrag melden
QuixX 24.11.2011, 14:14
311. aus Ihren Gründen

Zitat von systemmirror
wohl nicht sein, daß ein Radfahre versucht am Randstein entlang sich am stehenden Auto vorbei zu drücken und weil dies nicht funktioniert aus Zorn eine Delle in die Tür tritt. Mir passiert in Heidelberg im Beisein eines Polizisten, der mir folgende Antwort gab :"Was solls, ist doch ihr Problem."
Vielleicht stellen Sie Sich nächstesmal so hin, dass Sie den Umweltschoner nicht behindern, wenn Sie schon selbst aus Ihren Gründen fossile Mangelware verbrennen?

Beitrag melden
wenzeslaus 24.11.2011, 14:15
312. Fahrradfahren kaum Thema im Spiegel ...

Zitat von sysop
... und wenn, dann selten zugunsten der Radfahrer. Es ist bezeichnend, dass die Fahrradartikel immer in der Rubrik "Auto" einsortiert sind. Im Forum möchte ich alle Stimmen unterstützen, die für mehr Gelassenheit beider Seiten sprechen. Die Idee mit der Autotür ist insofern die einzig hilfreiche Idee im Artikel, da man direkt mit dem "Gegner" sprechen kann - vorausgesetzt man verhält sich dem Autofahrer gegenüber höflich.

Beitrag melden
ajf00 24.11.2011, 14:15
313. Was ist Ihnen meine Lebensqualität wert?

Zitat von j.vantast
Oh doch, das reicht durchaus. Nur da Steuern eben nicht zweckgebunden sind und es an anderen Ecken fehlt......
Kommt wahrscheinlich auch darauf an was man alles zählt. Zählt man nur den Strassenbau reicht es wahrscheinlich, zählt man alle Umweltschäden, Gesundheitsschäden und den Verbrauch von Lebensraum reicht es logischerweise hinten und vorne nicht.

Beitrag melden
ajf00 24.11.2011, 14:18
314. Wer Sicherheitsabstand einhält braucht nicht zu hupen.

Zitat von Zeugma
Ihre Ansicht in Ehren, aber wenn Sie in einer Situation, wo Sie auch nur entfernt mit Unaufmerksamkeit anderer Verkehrsteilnehmer rechnen müssen, nicht durch Klingeln oder Hupen warnen, dann erhöht das zurecht Ihren Mitverschuldensanteil.
Falsch, dann überhole ich nicht, oder nur mit dem eigentlich ohnehin notwendigen ausreichendem Sicherheitsabstand. Plötzliches Hupen und Klingeln führt normalerweise zu einem erschrecken des angehupten und erhöht die Gefahr für alle beteiligten statt sie zu senken.

Beitrag melden
mcasim 24.11.2011, 14:19
315. Radwege benutzen

Richtig nervig sind Radfahrer die trotz Radweg auf der Straße fahren. Wenn schon ein Radweg von Steuergeldern gebaut wird dann soll er bitte auch genutzt werden. Selbst Schuld wer das Risiko eingeht mit dem Fahrrad auf einer Straße zu fahren, wo die Autos mit 70 oder 100 km/h unterwegs sind und nicht genug Platz zum überholen ist.

Wenn kein Radweg da ist müssen Autos aber bitte auch auf Radfahrer achten und Rücksicht nehmen. Für den Autofahrer geht es um ein paar Sekunden früher oder später Ankommen, für den Radfahrer geht es um Leben und Tod.

Beitrag melden
Oberbefreiter B. 24.11.2011, 14:20
316. .

Zitat von j.vantast
... Wenn wir uns mal einen Tag an eine belebte Kreuzung stellen gehe ich jede Wette ein dass die Anzahl der beobachteten Verkehrsverstösse durch Radfahrer um ein vielfaches höher sein wird, als die Verstösse der Autofahrer.
Der Neid, dass ein Radfahrer sich freier verhalten kann als ein Autofahrer (der ja eingeklemmt zwischen anderen Verkehsteilnehmern nicht mal könnte, wenn er denn wollte) ist für sehr viele aggressive Verhaltensweisen verantwortlich. In etwa vergleichbar mit der Situation, wenn ein Autofahrer langsam hinter einem Fahrradfahrer hinterherfahren muss (Abstand beim Überholen zu gering).

Letztendlich müssen die Städteplaner und Gesetzgeber den Fahrradfahrer eben in ihre Planung einbeziehen. Denn so wie es momentan geregelt ist, ist der Radfahrer oft gezwungen, auf der Straße zu fahren wenn er nicht schieben will (Fußgänger, geparkte Autos, schlechter baulicher Zustand der Fahrradwege).

Ich sage das völlig ohne Aggression, aber ein Fahrrad gehört alleine durch seine Geschwindigkeit auf die Straße. Dort ist es aber nicht eingeplant und stört Autofahrer. Diese Situation führt zu Aggressionen auf beiden Seiten und schlimmer: zu Unfällen. Solange sich das nicht ändert (Verschmälerung der Gehsteige = Fahrradweg wegmachen = Straße verbreitern = Vorteil für alle), wird es so weitergehen.

Beitrag melden
ruedi01 24.11.2011, 14:20
317. ...

Zitat von QuixX
Man merkt, dass Sie ausschließlich in einer geschlossenen Kiste am Straßenverkehr teilnehmen. Der Radfahrer hört Sie lange bevor Die ein Bild der Situation haben.
Entweder biegen sie sich ihre Welt so zurecht, wie sie es gerne haben wollen oder sie sind als Radfahrer noch nie in der Stadt unterwegs gewesen...wenn ich mich Ihnen mit meinem recht leisen KFZ nähere, dann hören sie mich erst dann, wenn sie bereits unter meinem Auto liegen...falls ich mal nicht aufgepasst haben sollte. Weil andere Geräusche im Großstadt-Getümmel lauter sind, als die meines Autos...

Beitrag melden
Ungebildeter 24.11.2011, 14:22
318. Titel

Zitat von Zeugma
Sorry, aber mit Ohrhörern höre ich immer noch deutlich mehr vom verkehrgeschehen als jeder Autofahrer - Cabrios ausgenommen. Ist das so schwer zu verstehen oder warum ist dieser dümmliche Stehsatz mit den Ohrhörern einfach nicht aus der Welt zu bekommen?
D.h. Ihr Fahrrad verfügt über Aussen- und Rückspiegel? Sie nutzen diese auch und bewegen sich damit in Sachen Sicherheit auf einem Level mit einem PKW? Respekt!

Beitrag melden
AberHallo 24.11.2011, 14:22
319. Roflmao

Zitat von jens75
Lieber kleiner Prinz, ..... Glauben Sie ernsthaft, Sie haben die moralische Berechtigung, sich auf diese Weise zu verhalten?
Welch eine Frage - der glaubt mit Sicherheit, er gehöre zu den GUTEN!

Beitrag melden
Seite 32 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!