Forum: Auto
Neue Abgas- und Spritmessung: Die Verbrauchslüge
Volkswagen

Neuwagen verbrauchen laut einer Studie im Schnitt rund 42 Prozent mehr Sprit, als vom Hersteller angegeben. Doch mit den extremen Abweichungen soll bald Schluss ein - dank eines neuen Prüfverfahrens.

Seite 32 von 33
Stefan_G 07.11.2017, 22:19
310. zu #301

Zitat von jasper366
Kann es sein dass Sie aktuell Schwierigkeiten haben etwas gelesenes zu verstehen und vor allem zu interpretieren??
Nein, das kann nicht sein, im Gegenteil, ich halte mich immer genau an den Wortlaut dessen, was ich lese.

Beitrag melden
cindy2009 07.11.2017, 22:33
311. @ardbeg17

"___

ardbeg17heute, 22:13 Uhr

308. @grübler

Danke für die Mühe. Ich finde recht schön, dass hier immer wieder Sachkompetenz eingebracht wird.

___"
Wenn Sie auf Fehlinformation stehen...

Beitrag melden
Grübler 07.11.2017, 22:57
312.

@Cindy2009: Ja, das ist nur eine Information. Ardbeg17 hatte sich dafür interessiert. Und Informationen helfen ja sogar manchmal, wenn man sich mit einem Thema beschäftigt und sich ein Urteil erlauben will.

@Stefan: Ich habe nicht alle Kritik unsinnig genannt. Sie können anscheinend einfach nicht lesen. Meine Aussagen haben sich auf ein explizites Zitat bezogen. Es macht überhaupt keinen Sinn mit Ihnen zu diskutieren, weil sie überhaupt nicht diskutieren können oder wollen. Argumente und differenzierte Analyse scheinen sie nicht zu beherrschen. Wenn Ihnen Fehler in Ihrer Argumentation nachgewiesen werden, ignorieren sie dies und setzen mit einem großen Sprung zum nächsten Schwachsinn an. Keine Fakten, nur Gepöbel und persönliche Angriffe.

@ardbeg17: Ja, gerne!

Grundsätzlich verstehe ich nicht, wenn der Ton in einer Diskussion so dermaßen entgleist. Ich weiß nicht, ob das auch im Real-Life der Ton ist, in dem sie mit anderen Menschen kommunizieren. Höflichkeit und Sachlichkeit schaden nie.

Beitrag melden
Grübler 07.11.2017, 23:04
313. Und übrigens Stefan

wenn ich mit einem NEFZ-Auto in den Bereichen fahre, wie im NEFZ, dann erreiche ich auch den Verbrauchswert. Das habe ich bisher mit jedem meiner Autos geschafft. Aber da bin ich auch nicht der Einzige. Gibt allein hier im Forum viele Beiträge, die das ebenfalls bestätigt haben. Wenn man mit Bedacht fährt und nicht schneller als 130 km/h geht das. Das ist alles nix Neues und wurde hier auch schon mehrfach durchgekaut. Kommt einfach nichts Neues an Argumenten. Sie drehen sich im Kreis. Vielleicht sollten sie nochmal alles lesen, ganz in Ruhe.

Beitrag melden
gerd0210 08.11.2017, 09:08
314.

Zitat von herwescher
... und der NEFZ war/ist es auch ... Naturwissenschaftler und Ingenieure wissen nämlich genau, was ein solcher Test misst: Den Verbrauch relativ zu anderen Autos unter exakt gleichen Bedingungen. Er misst nicht die absoluten Werte, die ein Autobesitzer im realen Fahrbetrieb - ein vollkommen undefinierter und damit messtechnisch unsinniger Begriff - erwarten kann. Er muss für alle Autos gültig sein, ein Fiat 500 muss damit genauso gemessen werden können, wie ein Porsche Carrera. Dadurch sind auch nur mäßige Beschleunigungen und Hochgeschwindigkeiten erlaubt. Somit kann der Käufer wählen zwischen einem Auto mit 8l/100km und 10l/100km im Messbetrieb (=Prospektangabe). Im realen Betrieb wird er dann bei seiner Fahrweise mit dem ersten Auto 10l/100km und mit dem zweiten 12,5l/100km erzielen. Jeweils 25% mehr. War schon immer bekannt und ist messtechnisch auch kaum anders zu lösen. Einen "Realbetrieb" gibt es messtechnisch nicht ..
Ich füge noch hinzu, dass diese Werte nicht für Kunden geeignet sind, sondern ausschließlich für die Werkstatt. Nach Jahren müssen diese, schwer erreichbaren Werte immer noch gültig sein. Bei Abweichungen liegt ein Motorschaden vor.

Beitrag melden
ardbeg17 08.11.2017, 09:54
315. @cindy

Hier im Forum werden gelegentlich Bonbons verteilt, wenn Fachleute Wissen aus ihrem Job anbringen. Dies zu erkennen ist zugegebenermaßen nicht immer einfach, und die Übergänge von korrektem Wissen und dem Glauben, etwas zu wissen, können fliessend sein. Ebenso fließend sind die Übergänge im Wahrheitsgehalt der Beiträge vieler Foristen, die sich zu einem Thema "nur" eingelesen haben - auch da sind oft tolle Infos dabei. Dass eigenes Denken und kritisches Hinterfragen hilfreich sein können, wissen sie sicher auch. Für mich ist auch der Ton der Argumentation ein Orientierungspunkt: Wenn jemand wie z.B. @Grübler oder @marcaurel etwas ruhig und sachlich darlegen, die Aussagen einer kurzen Überprüfung standhalten und sich in der Folge lediglich die üblichen Verdächtigen (teils leicht erkennbar mit angelesenem oder eingebildeten Pseudo-Wissen) spitzfindig an ihnen abarbeiten, neige ich dazu, den Genannten auch zukünftig zu glauben. Wenn dagegen bei den üblichen Hochfrequenzpostern mal wieder das Adrenalin durchschimmert, weil da einer zu widersprechen gewagt hat, steigert das nicht zwangsläufig deren Glaubwürdigkeit. Und wenn jemand hier wiederholt Dinge falsch beurteilt, weil er sein eigenes Wissen nicht einschätzen kann, ist das auch nicht vertrauensbildend. Es muss eben jeder selbst sehen, wie er sich sein Bild der Welt zusammensetzt.

Beitrag melden
jasper366 08.11.2017, 10:44
316.

Zitat von Stefan_G
Sie werden sicher nicht bestreiten, dass es nicht möglich ist, mit einem beim Händler gekauften Auto bei einem auf der Straße gefahrenen NEFZ auch nur annähernd an die Herstellerangaben zu kommen, oder?
Natürlich kann man (mehr oder weniger) in die Nähe der NEFZ Werte kommen, wird in Ostfriesland nur leichter gehen als im bayrischen Wald.
Mein Fahrzeug, NEFZ Verbrauch: 9,0 ltr für den 174 PS Motor ohne DPF

https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/114591.html

Bei den späteren DPF Modellen mit 190 PS liegt der NEFZ bei 8,7 ltr.

Auch diese Werte erreiche ich relativ locker wie man sieht, wenn ich keine Kurzstrecken fahre (das sind im Prinzip alle Verbräuche über 9,0 ltr, sieht man aber auch gut an den Tankintervallen).

Beitrag melden
konservativer1987 08.11.2017, 11:18
317.

Zitat von Rheinlandpragmatiker
Zwei Probleme hätten wir dabei: 1. Ein Tempolimit würde jeden Kleinwagen gleichwertig mit einem Premiumwagen machen. 2. Alle kämen im Durchschnitt schneller ans Ziel, da die Kapazität der Autobahnen erheblich steigen würde - also weniger Staus. Beides können Sie doch nicht ernsthaft wollen ;-)
Ihr Ernst?! Das können Sie nicht wirklich denken!

Ich bin jetzt monatelang mit dem Auto zur Arbeit gefahren (93km, davon 85% Autobahn). Zu hohe Geschwindigkeit ist absolut nicht das Problem, LKW und Schleicher sind das Problem!
Ich habe mich immer bemüht, konstant 130km/h (=Richtgeschwindigkeit) zu fahren. Geht aber leider kaum, denn entweder fährt auf der mittleren Spur einer vor einem mit 115km/h (da könnte ich ins Lenkrad beißen), oder die LKW liefern sich wieder ein Elefantenrennen, gerne auch über alle 3 Spuren!
Mit Rasern hatte ich die absolut wenigsten Probleme.

In Österreich ist der Verkehr nur deshalb homogener, weil dort auf weiten Strecken Überholverbote für LKW gelten und ich hatte auch den Eindruck (wenn ich mal in Österreich gefahren bin), dass dort keiner so bescheuert ist, langsamer als das zulässige Tempolimit zu fahren.

Und wer andere Länder als Vorbild anführt, allen voran Frankreich, soll mal dort fahren!
Hätte Frankreich kein Tempolimit, würden sich dort ALLE totfahren. Dort zu fahren ist wie durch ein Kriegsgebiet zu fahren. Verkehrsregeln, Vorfahrt gewähren, korrekt einfädeln, vernünftig in und aus dem Kreisverkehr fahren... is nicht. Und wer dort das größere Auto hat (habe noch nie so viele "Hummer" gesehen, wie in Paris), der gewinnt, auch beim Parken.

Beitrag melden
Leblanc 08.11.2017, 11:54
318. Ins Lenkrad beißen...

Zitat von konservativer1987
Ich bin jetzt monatelang mit dem Auto zur Arbeit gefahren (93km, davon 85% Autobahn). Zu hohe Geschwindigkeit ist absolut nicht das Problem, LKW und Schleicher sind das Problem! Ich habe mich immer bemüht, konstant 130km/h (=Richtgeschwindigkeit) zu fahren. Geht aber leider kaum, denn entweder fährt auf der mittleren Spur einer vor einem mit 115km/h (da könnte ich ins Lenkrad beißen), ....... Und wer andere Länder als Vorbild anführt, allen voran Frankreich, soll mal dort fahren! ..... (habe noch nie so viele "Hummer" gesehen, wie in Paris), Ich hab mal kurz durchgerechnet: Bei 85% von 2x93 km pro Tag fahren Sie bei ca. 220 AT pro Jahr ca. 41000 Autobahn -km. Wenn Sie die gesamt mit 115 km/h fahren MÜSSEN, statt 130, brauchen Sie 9 Min. länger pro Arbeitstag statt 73 Min. Sie können sich aber auch die ganze Zeit über den Vordermann ärgern und "ins Lenkrad beißen".....
Ich hab mal kurz durchgerechnet: Bei 85% von 2x93 km pro Tag fahren Sie bei ca. 220 AT pro Jahr ca. 41000 Autobahn -km.
Wenn Sie die gesamt mit 115 km/h fahren MÜSSEN, statt 130, brauchen Sie 9 Min. länger pro Arbeitstag statt 73 Min.
Sie können sich aber auch die ganze Zeit über den Vordermann ärgern und "ins Lenkrad beißen".....

Beitrag melden
Leblanc 08.11.2017, 12:31
319. Vergleich heißt relativ

Zitat von konservativer1987
Und wer andere Länder als Vorbild anführt, allen voran Frankreich, soll mal dort fahren! Hätte Frankreich kein Tempolimit, würden sich dort ALLE totfahren. ....habe noch nie so viele "Hummer" gesehen, wie in Paris
Bin 7 Jahre in F gefahren, hauptsächlich Paris und Ile de France: Ich kann Ihre Aussage bzw. Ihre Eindrücke nicht bestätigen, um es vorsichtig auszudrücken.
Was anders ist nach meiner Beobachtung: Sie benutzen den PKW pragmatischer,als Fortbewegungsmittel, weniger als "heilix Blechle" wie in D.
Sie bestehen nicht so auf ihrem (Vorfahrts)Recht wie "die Deutschen" statistisch gesehen; sonst gäbe es viel mehr Unfälle: dass Deutsche in einem Kreisverkehr wie dem CH-de-Gaulle in Paris, ohne Spurmarkierungen, mit rechts-vor-links, bei theoretisch 14 Autos nebeneinander, praktisch eher 9, nur schwer klar kommen, ist verständlich; ich habe auch ein paar Wochen gebraucht. Es geht aber: so ein Platz wäre in D ständig dauerblockiert vor lauter Blechschäden.
Übrigens: Hummer etc. müssten Sie statistisch auf ca. 20 Mio Einwohner hochrechnen, damit Ihr Eindruck vergleichbar wäre; genauso richtig wäre: ich hab noch nirgens soviele Metronutzer gesehen wie in Paris....

Beitrag melden
Seite 32 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!