Forum: Auto
Neue Abgasnorm: Der Diesel ist sauber - und kaum einer merkt es
DPA

Umweltschützer und ADAC loben Dieselautos der neuesten Generation - doch diese Nachricht geht im Streit um Fahrverbote und Nachrüstungen unter. Für das Überleben des Diesel kommt der Sprung wohl zu spät.

Seite 1 von 17
-volver- 18.09.2018, 11:26
1. Der

Diesel wurde nun mal einfach totgeschrieben. Bessere Alternativen gibt es jedoch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcnu, 18.09.2018, 11:28
2. Vom Verkehrslärem durch Diesel sollte auch mal gesprochen werden.

Weiterhin zerstören die starken Vibrationen den Asphalt. Wenn unser Nachbar seinen Diesel-SUV startet, vibrieren die Fenster so stark, dass sie fast rausfallen. Vom Gestank ganz zu schweigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 18.09.2018, 11:47
3. Geschenkt

Angesichts der Milliardenbeträge, die VW (und andere Hersteller) an Straf- und Entschädigungszahlungen bisher zahlen mussten und künftig noch zu zahlen haben werden, hätte man den Dieselkäufern die effizienten Abgasreinigungsvorrichzungen auch schenken können. Politiker sollten aufhören, Industrielobbyisten Glauben zu schenken. In der Vergangenheit hat sich oft genug gezeigt, dass die lügen, sobald sie den Mund aufmachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qwertreiber 18.09.2018, 11:48
4. Dabei kommen 80-85% der Feinstaub-Belastung gar nicht aus dem Auspuff

Meine Güte, was wir uns wieder für Bären haben aufbinden lassen. Klar will keiner die alten Diesel-LKWs und Busse in der Stadt haben, aber bei Pkw stammen 80-85% der Feinstaub-Belastung laut schweiterischem Materialforschungsinstitut nicht aus dem Auspuff, sondern von Brems-, Reifen- und Straßenabrieb verbunden mit aufgewirbeltem Staub aller Fahrzeuge. Und nun? Da liegt doch das generelle Fahrverbot wirklich nah.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fabian_feussner 18.09.2018, 11:49
5. Dezente Übertreibung

Zitat von marcnu,
Weiterhin zerstören die starken Vibrationen den Asphalt. Wenn unser Nachbar seinen Diesel-SUV startet, vibrieren die Fenster so stark, dass sie fast rausfallen. Vom Gestank ganz zu schweigen.
Hier zwei Lösungsansätze:
a) Sie lassen Ihre Fenster prüfen, das ist nicht normal
b) Ihr Nachbar sollte mal in die Werkstatt, das ist nicht normal

Ich würde vorschlagen, dass Sie gleich beides in Betracht ziehen.
Es könnte natürlich auch sein, dass Sie, wie das in der aktuellen Zeit ja so gerne gemacht wird, ein klitzekleines bisschen übertreiben, denn: ja, alte Dieselmotoren sind laut und unruhig aber das was Sie hier beschreiben ist schlichtweg völlig überzogener Unfug.
Ganz aktuelle Dieselmotoren laufen sogar fast genau so ruhig wie Benziner.

Manchmal frage ich mich, warum manche Leute so vehement gegen die Dieseltechnik sind, selbst nachdem bestätigt wurde, dass sie in der aktuellen Form besser als die Technik der Benziner ist (Verbrauch, Laufleistung/Haltbarkeit). Dann fahren Sie halt einen 1,0 Liter 3-Zylinder Benziner mit Biturbo und Kompressor. Haltbarkeit lässt grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seven21 18.09.2018, 11:51
6.

Zitat von marcnu,
Weiterhin zerstören die starken Vibrationen den Asphalt. Wenn unser Nachbar seinen Diesel-SUV startet, vibrieren die Fenster so stark, dass sie fast rausfallen. Vom Gestank ganz zu schweigen.
Aber der V8 Benziner ist ja so leise. Und die ganzen 6 Zylinder BMW. Das ist Diesel-Bashing ohne Sinn und Verstand. Selbst wenn der Euro6-Diesel 100mal sauberer als ein Benziner wäre, würde der Diesel trotzdem totgeredet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tropfstein 18.09.2018, 11:51
7. Opfer einer Kampagne

Der Diesel ist Opfer einer beispiellosen Kampagne geworden. Statt die alten Diesel allmählich auslaufen zu lassen, hat man (ach so umweltbewusst) beschlossen, mit Brachialgewalt Milliardenwerte zu vernichten - und ausgerechnet den CO2-günstigen Diesel. Das passiert, wenn Sachargumente kein Gehör finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuxx81 18.09.2018, 11:54
8. Wer einmal lügt...

Zitat von
Drei Jahre, nachdem der Abgasskandal einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde, kommen nach und nach neue Dieselfahrzeuge auf den Markt, die auch im Realbetrieb deutlich weniger Stickoxide ausstoßen als erlaubt.
Das haben die alten ja angeblich auch. Warum sollte ich es diesmal glauben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomy2k 18.09.2018, 11:55
9.

Zitat von marcnu,
Weiterhin zerstören die starken Vibrationen den Asphalt. Wenn unser Nachbar seinen Diesel-SUV startet, vibrieren die Fenster so stark, dass sie fast rausfallen. Vom Gestank ganz zu schweigen.
Das sind ja mal interessante "Fakten". Die Vibrationen des Diesel-Motors zerstören also den Asphalt? Und falls Ihnen wirklich die Fenster fast rausfallen, sollten Sie den Fenster-Kitt der Einfach-Verglasung ausbessern oder der Umwelt zuliebe die Fenster erneuern sowie dann in eine effiziente Heizungsanlage investieren. Das wird den Schadstoffausstoß in Ihrer Straße weit mehr reduzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17