Forum: Auto
Neue Akku-Technologie : Drei Brüder mischen die E-Autobranche auf
Kreisel Electric GmbH

Die Gebrüder Kreisel aus der Provinz Österreichs haben einen Akku erfunden, der die größten Probleme der E-Mobilität lösen könnte. Die Autoindustrie ist neugierig geworden.

Seite 1 von 23
kalim.karemi 07.07.2016, 13:14
1. wer es glaubt...

das größte Problem ist die Energiedichte, aus dem Artikel konnte ich nicht entnehmen, daß deren Batterien eine höhere Reichweite hätten, als das was es schon auf dem Markt gibt.

Beitrag melden
benmiwe 07.07.2016, 13:15
2. Lasern

Die Batterien werden immernoch geschweißt! Dies geschieht jedoch mittels Laserschweißverfahren.

Beitrag melden
momentum 07.07.2016, 13:25
3. Und wenn 100 gute Innovationen kämen,

die Autoindustrie will es nicht wirklich, die Politik will es nicht wirklich - denn Lobbyisten und der dahinterstehende Arbeitsmarkt, würde sich selbst entmachten.

Aller Neubeginn, ist langwierig und schmerzhaft.

Beitrag melden
xees-s 07.07.2016, 13:26
4.

Na hoffentlich werden sie von der Auto- oder Batterieindustrie und deren Patentanwälten nicht über den Tisch gezogen!

Beitrag melden
westerwäller 07.07.2016, 13:28
5. Oh, welch Lapsus ...

Zitat:

"... einer Batteriekapazität von 65 kW/h ..."
Nee, liebe Technik-Redakteure, eine solche Einheit gibt es nicht ...
65kWh ist richtig ...

Beitrag melden
rambo2012 07.07.2016, 13:36
6. Aku-News

Wenn ich nur einen Cent für jede Akku-News der letzten 5 Jahre erhalten würde, wäre ich jetzt sicherlich Millionär.

Anscheinend schaffen es immer nur die wenigsten dieser "völlig neuartigen" Ideen bis zur Serienproduktion.

Beitrag melden
w.diverso 07.07.2016, 13:36
7. Es wäre ihnen zu vergönnen!

Aber wenn was so gut klingt, dann kann man nur mißtrauische werden. Das drei Brüder scheinbar ohne großen Aufwand das zusammenbekommen, woran bis jetzt Heerscharen von Wissenschaftlern gescheitert sind, und zwar die Energiedichte auf ein Mehrfaches der momentanen Akkus zu bringen, ist schon mehr als verblüffend. Jetzt müssten sie im ersten Schritt von einem unabhängigen Institut oder in Zusammenarbeit mit einer Uni nachweisen können, dass das was sie behaupten auch wissenschaftlich belegbar ist.

Beitrag melden
tomtomtomtom 07.07.2016, 13:39
8.

@benmiwe: Dann schauen Sie sich einmal das dazugehörige Patent an, die Patente von Herrn Kreisel finden Sie z.B. über Google mit folgendem Link:
https://www.google.com/#tbm=pts&hl=en&q=ininventor:"Christian+Kreisel"

Beitrag melden
dedude 07.07.2016, 13:39
9. Strom aus dem Akku

....genau wie der Strom aus der Steckdose: bei der Erzeugung des Stroms leider die Umwelt!

Atomstrom - inakzeptabel
Windparks - ewig weite hässliche Stromtrassen; außerdem verändern die Parks langfristig das weltweite Wind / Energiegleichgewicht
Solarzellen - inskzeptabel, da auch hier extrem hoher Energiebedarf bei der Herstellung entsteht

Einzig die Rückgewinnung beim Bremsen ist sinnvoll.

Beitrag melden
Seite 1 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!