Forum: Auto
Neue Antriebstechnik bei E-Bikes: Motoren des Fortschritts
Bosch

Hässlich, laut, unpraktisch: E-Bike-Motoren wirkten lange Zeit wie Fremdkörper am Fahrrad. Inzwischen integrieren Hersteller die Maschinen viel besser. Das erweitert die Einsatzmöglichkeiten.

Seite 1 von 17
werner.werwolf 16.08.2019, 06:43
1. macht nur Sinn mit ü 25km/h

Die Elektroräder machen nur Sinn, wenn sie schneller als 25 km/h fahren können, also mit offener Motorunterstützung. Daß Elektroräder bei 25 km/h abgeschaltet werden ist ein schwerer Eingriff in die Freiheit des Radfahrers. Wenn Elektroräder bei 25 km/h abgeschaltet werden, dann muß das auch bei Autos gemacht werden.
Es kann nicht sein, daß der Radfahrer auf 25 km/h reduziert wird, währenddessen das Auto mit Fahrzeugen untewegs ist, die 200 km/h und mehr fahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bugabooo 16.08.2019, 06:47
2. Fortschritt

Motoren des Fortschritts? Jawohl,das braucht vor allem der Mountainbiker.
Warum solche Umwege? Geht doch bestimmt auch ohne Kurbel und damit ohne treten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ulipol 16.08.2019, 06:50
3. Und

wo bleibt die körperliche Leistung? Warum kann der Mensch nicht einfach nur Radfahren? Alles ein Auswuchs dekadenter Bequemlichkeit. E-Bikes sind für kommerzielle Zwecke in Ordnung, aber sonst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berndasbrot 16.08.2019, 06:51
4. Es wird interessanter....

....sich so ein Gerät zu kaufen.
Wenn dann irgendwann die 25 km/h Begrenzung auf ein erträgliches Maß angehoben wird (z.B. 32 km/h wie bei den nicht unbedingt für Geschwindigkeitswahn bekannten Schweizern), wird das Pedelec zu einem interessanten Transportmittel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2cv 16.08.2019, 07:14
5. die Motoren sind nicht das Problem

die Motoren sind nicht das Problem. Sondern die nicht-Normierung des Akkus. Der Siegeszug von Kofferradio, Walkman und anderen portablen elektrischen Geräten bestand im Wesentlichen auch darin, normierte Batterien verwenden zu können - Mignon (AA), Micro (AAA), Baby, Mono, ... Zellen sind weltweit nahezu überall erhältlich. Wenn Akkus mit ähnlichen Standardzellen vom Endkunden selbst ausgetauscht werden könnten, würden deutlich mehr Fahrzeuge, ob E-Bike, E-Tretroller, E-Scooter oder was auch immer, verkauft werden. So befürchten viele - zu Recht - eine Lebenszeit von wenigen Monaten oder Jahren, weil Nachrüst-Akkus entweder sauteuer oder gar nicht mehr verfügbar sein werden. Hier ist der Gesetzgeber gefordert, diese Standardisierung in Richtlinien zu verankern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isi723 16.08.2019, 07:27
6. Muss es immer ein Elektroantrieb sein?

ich wollte nur kurz erwähnen, das man auch ohne Elektroantrieb Fahrad fahren kann und die sg. letzte Meile kann man auch zu Fuß gehen. Letzteres hilft auch der Work Life Balence auf die Sprünge!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arnedererste 16.08.2019, 07:37
7. Geräusche

Wer ein ruhiges E-bikes sucht sie darauf achten, dass die Motoransteuerung per Feldorientierter Regelung arbeitet. Die ist deutlich leiser, und kann wenn richtig umgesetzt, auch effizienter sein, als die billige Six-step- BLDC-Regelung.

Ich wette, da es wird kein Fahrradhändler drüber Bescheid wissen, Welche Regelungsart implementiert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 16.08.2019, 07:45
8. naja...

....mein Nachbar hat sich ein super teures E-Mountain-Bike geleistet. Er fährt eigentlich jedes Wochenende Rad....seit dem E-Bike sitzt er aber nur noch in seiner Garage und schraubt an dem Ding rum weil es nicht das tut was es soll. Woran es liegt weiß ich nicht....er ist ein Unsympath und deshalb frage ich nicht....aber eines weiß ich...ich fahre jeden Tag mit einem funktionierenden Rad (MTB - das ich selbst auf Nabenschaltung umgebaut habe und reparieren kann) zur Arbeit....und hocke nicht stundenlang vor einem nicht-fahrenden E-Bike. Ach...und Werkstatt + Garantie nutzt wohl nichts.....soweit ich gehört habe zucken die da nur mit den Achseln seit der letzte der den Lehrgang für E-Bikes gemacht hatte....gekündigt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syt 16.08.2019, 07:52
9. So schön auch

E - Bikes fahren ist ,so fern der Accu voll ist .Die Bikes sind wirklich sau schwer ,und ohne Accu schlecht zu fahren. Du gewöhnst dich an das leichte fahren,mit voller elektrischer Unterstützung,das du ohne nicht mehr fahren willst. So kommt es ,das sich Muskeln ab bauen,da sie nicht mehr benötigt werden. So lange es geht,sollten wir ohne Accu fahren,denn etwas training ,für Herz und Kreislauf ist auch nicht schlecht .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17