Forum: Auto
Neue Führerscheinregeln: Autofahrer sollen ohne Prüfung Motorräder fahren dürfen
Carlos Costa/ NurPhoto/ Getty Images

Verkehrsminister Andreas Scheuer will nach SPIEGEL-Informationen die Führerscheinregeln ändern: Bald soll jeder Autofahrer auch Motorrad fahren dürfen - mehr als 100 km/h schnell. Experten sind entsetzt.

Seite 2 von 58
Spiegelpfau 20.06.2019, 07:28
10. Super-Vorschlag!

Endlich. Nachdem das alte Gesetz, welches 50 Jährigen reifen Menschen das Fahren kleiner Motorräder erlaubte, jahrzehntelang die willkürliche Geburtsgrenze beim 01.04.1965 setzte, nie nachgezogen wurde, werden Generationen Erwachsener diskriminiert. In anderen EU-Ländern darf man auch Motorräder mit Pkw-Führerschein fahren. Nur bisher bei uns nicht. Was ist denn „PS“? Das habe ich ja dreißig Jahre nicht mehr gehört. Irgendwie aus der Mottenkiste ;-) Es fahren bei uns ja auch genug Menschen im Auto, die offensichtlich keine intensive Fahrschule besucht haben, den Blinker nicht kennen und von Radfahrern noch nie gehört haben. Bitte Klein-Motorräder ab dem Alter 45 mit Pkw-Führerschein zulassen!

Beitrag melden
laermgegner 20.06.2019, 07:30
11. Wo bleibt die Ordnung und Sicherheit

Ich fahre gerne Rad und Motorrad, erlebe aber jeden Tag Kampfbiker jeder Art, die auch mit ihren Geräten überfordert sind. User werden nicht Müde, die Tüchtigkeit von Alten im Straßenverkehr zu überprüfen - und nun diese Nachricht ! Ist das alles Augenwischerei , ist dass alles Ablenkung zum großen Wurf von Mautgebühren ?

Beitrag melden
p-touch 20.06.2019, 07:30
12. Gab es doch schon einmal

Anfang / Mitte der 90er wurde es Autofahre bis zu einem bestimmten Jahrgang auch auf einmal erlaubt 125er Motorräder zu fahren, ganz ohne extra Prüfung oder Übungsstunden. Mir persönlich würde es schon genügen wenn man die dämliche Drosselung auf 45 km/h für 50er Roller aufheben würde. So wäre man kein rollendes Verkehrshinderniss mehr und ein kleiner Roller reicht vollkommen in der Stadt.

Beitrag melden
elektrofachkraft 20.06.2019, 07:30
13.

Eigentlich möchten wir doch bloß, dass man mit Klasse AM bis zu 60 km/h fahren kann, damit Rollerfahrer auch im Stadtverkehr gut mit Autos mithalten können und nicht z.B. durch Überholvorgänge gefährdet werden. Dass für Geschwindigkeiten darüber und Leistungen ab 4 bis 15 kW weiterhin die A1-Fahrerlaubnis benötigt wird, wäre sicher für die meisten Führerscheininhaber hinnehmbar.

Beitrag melden
m82arcel 20.06.2019, 07:31
14.

Bis zu 100 km/h ohne ausreichende Ausbildung klingt wirklich schwachsinnig. Allerdings finde ich die 45 km/h Roller auch dämlich - sie sind zu langsam, um vernünftig im Verkehr mitzuschwimmen und zu schnell, um überholt zu werden. Da frage ich mich schon seit Jahren, warum man die Begrenzung nicht auf 55 km/h (oder 35 km/h) festgelegt hat. Seit es e-Bikes gibt, ist die Fahrzeugklasse für mich aber ohnehin nicht mehr interessant.

Beitrag melden
fredlieb 20.06.2019, 07:32
15. Ich finde den Vorschlag gut

Die angeblichen Experten stehen wohl der Fahrlehrerlobby nahe, die um ihre Einnahmen fürchten. Ich bin der Meinung dass ich meinen Kinder das Fahren eines Leichtmetall Kraftrades auch ohne teure Fahrstunden beibringen kann. Die Preise für den Erwerb eines Führerscheins sind inzwischen skandalös hoch.

Beitrag melden
jkbremen 20.06.2019, 07:32
16. Hier hat er Recht

Im Gegensatz zur Ausländermaut und zum Dieselskandal liegt Scheuer beim Thema Motorradführerschein abschaffen richtig.
Die erneute Prüfung der gleichen Inhalte wie beim Pkw-Führerschein ist Unfug und Geldschneiderei zu Gunsten der Fahrschulen und des TÜV.
Zur Benutzung eines Motorrads sollte neben einem Mindestalter und Mindestfahrpraxis mit dem Pkw außerdem Vorschrift sein in einer Fahrschule für Motorrad eine bestimmte Anzahl von Stunden und Übungen zu absolvieren.
Theorieunterricht wie beim Pkw-Führerschein und nochmalige Prüfung sind allerdings entbehrlich.

Beitrag melden
holger1234 20.06.2019, 07:32
17. schön wärs..

ich habe nur den Autoführerschein und damit darf ich höchstens Mopeds bis 45kmh fahren. Das ist einfach zu langsam. Aber bloß damit man mal nen 125 Roller fahren darf dann den großen Motorad Führerschein zu machen ist zu teuer. Dann fahr ich halt weiter meinen Alten BMW. Ist zwar schlecht für die Umwelt aber so gewollt....

Beitrag melden
depechie_hh 20.06.2019, 07:33
18. Experten?

Wenn man sich so ansieht, was gerade das seit Jahren von der CSU geführte Verkehrsmimisterium für Minusleistungen abliefert, wird es allerhöchste Zeit für eine Expertenregierung. Die Amateure haben lange genug herumgestümpert. Ich fürchte aber, es wird sich auch weiterhin absolut nichts ändern.

Beitrag melden
kai.friedrich 20.06.2019, 07:33
19. Gute Idee

...dann dürften viele ENDLICH mal nen 125ccm Roller fahren. Seit zig Jahren muss ich mit nem 50ccm Roller durch die Gegend Gurken, weil ich meinen Führerschein nicht vor 1980 gemacht habe...

Beitrag melden
Seite 2 von 58
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!