Forum: Auto
Neue Spritspartechnik: Wasser marsch!
BMW/ Uwe-Fischer

Ausgerechnet mit einer Wassereinspritzung will BMW den Verbrauch seiner Turbomotoren senken. Was klingt wie Alchemie, funktioniert.

Seite 1 von 14
mhpr262 10.06.2015, 15:05
1.

Ist die Frage, wieviele Fahrer sich das antun wollen, nicht nur regelmäßig Sprit an der Tanke nachzufüllen, sondern auch noch jeden Tag nach der Arbeit einen 10L Eimer Wasser vom 5. Stock der Altbau-Wohnung runter auf die Straße zu schleppen und per Trichter langsam in seinen Wagen zu kippen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
condor99 10.06.2015, 15:09
2.

Das konnte man schon vor Jahren lesen. Gibt es auch mal was neues zu berichten?
http://www.vistaverde.de/news/Wissenschaft/0406/28_treibstoff.php

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marthaimschnee 10.06.2015, 15:09
3.

Daß das Wasser mit dem ungefilterten Abgas zu einigen recht aggressiven Substanzen wie zB Schwefelsäure reagiert, was man dann bei zu sorgloser Dosierung sehr schnell an zB "weggefressenen" Zündkerzen sieht, lassen wir mal lieber beiseite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
o_280189843001 10.06.2015, 15:11
4. Spriteinsparung gleich Leistung !

Den Firmen geht es nicht um Einsparung , sondern nur Fahrspaß . Was sind 0,8 Einsparung , wenn der Preis für Sprit höher geht . Das ist ein Witz ! Den Firmen geht es nur um die Leistung . Das reicht schon , wenn man auf die Messe geht oder nur Schaut , dann geht es um Leistung und nicht um Einsparung . Der größte Witz ist , das die Elektroautos eigentlich nur von Hausbesitzern gekauft werden kann , weil diese eine Steckdose Draußen haben . Was ist mit den Menschen auf Miete ? Nun sehen zu , wie die Anderen sparen können . Die Industrie will nicht , das sich was ändert , Sie wollen das wir weiter den teuren Sprit kaufen sollen und doch Spaß am Fahren ! Nun beim Geld hört der Spaß aber auf und so sind es die besser verdienenden Autofahrer . Das sind Diese , die nur auf der linken Spur fahren und nur zeigen wollen , wie gut sie Strafe bezahlen können . Ich finde man müsste nach den Einkommen Strafe bezahlen . Dann würde auch die Industrie überlegen müssen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laxness 10.06.2015, 15:15
5. cool....

so einen hol ich mir. Und dann den Schlauch zum Wassertank ab und an die Lachgasflasche dran :-))) Juhuuuu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bronck 10.06.2015, 15:18
6. Älter als 50 Jahre

Die Technik stammt aus dem zweiten Weltkrieg und diente hier der Leistungssteigerung von Kolbenmotoren von Jagdflugzeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 10.06.2015, 15:32
7.

Oder eben andersrum. Die Bmw Motoren wurden kaputtgespart und sind wenig ausbaufähig. Wasserspülung wird eingesetzt wenn Motoren zur Koksbildung oder Detonation neigen...etwa durch eine verkorkste Kopfgestaltung und minderwertiges Material. Etwas mehr Sinn macht eine Wasser- Ethanol Einspritzung. Diese Anlagen gibts in den USA zum Nachrüsten. Getankt wird Wischwasser. Kostet etwa 150.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 10.06.2015, 15:34
8.

Zitat von mhpr262
Ist die Frage, wieviele Fahrer sich das antun wollen, nicht nur regelmäßig Sprit an der Tanke nachzufüllen, sondern auch noch jeden Tag nach der Arbeit einen 10L Eimer Wasser vom 5. Stock der Altbau-Wohnung runter auf die Straße zu schleppen und per Trichter langsam in seinen Wagen zu kippen.
Leute die lesen können, hätten im Artikel nachgelesen, dass ein 5 Liter Tank mindestens so lange reicht wie das Benzin...vielleicht sogar 5 mal solange....

Außerdem habe ich vom Hörensagen erfahren, dass manche Tankstellen auch Wasser anbieten, sogar kostenlos

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 10.06.2015, 15:35
9.

Zitat von bronck
Die Technik stammt aus dem zweiten Weltkrieg und diente hier der Leistungssteigerung von Kolbenmotoren von Jagdflugzeugen.
Damals aber immer nur für 2 Minuten, dann war der Motor Schrott

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14