Forum: Auto
Neue Technik: Hessische Stadt will Raser mit künstlichem Schlagloch ausbremsen
Edeva

Die Stadt Hanau will den Verkehr mit einer neuartigen Technik aus Schweden beruhigen. Das intelligente Schlagloch soll 50.000 Euro kosten.

Seite 2 von 20
Marvin__ 05.06.2019, 15:59
10. So was ähnliches gibt es schon länger

Andernorts hat man für 50.000 Euro eine Kamera gekauft und an die Radaranlage gekoppelt. Wenn jemand zu schnell fährt, macht die Anlage ein Beweisfoto, und schickt es mit Rechnung an den Raser.

Die Schlagloch-Variante gibt es auch, ganz ohne Radar - als Schwelle. Oder, noch billiger, als Schlagloch, das nicht repariert wird: Wer langsam fährt, kommt ohne Probleme durch, Raser werden durchgeschüttelt.

Welchen Vorteil also bringt die Technik?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 05.06.2019, 16:03
11. Na ja:-( Einf Radarkamera, ein saftiges Bußgeld & bei Wiederholern ...

.. eine Abkühlphase "zu Fuß" wäre wohl nachhaltiger & wirtschaftlicher!
.
Aber bei unserer "Auto-& Temporeligion" wo der "gesunde Menschenverstand" selbst an der Spitze von Ministerien 1.Wahl ist, in anderen Ländern orientiert man sich an Daten Fakten & Zielen, kommt solche Idio... ähm Idee wohl gut an.
.
Wenn man sich, auch auf kommunaler Ebene, so viele Gedanken darum gemacht würde, Fußgänger & andere Verkehrsteilnehmen zu vor PKW zu schützen, wie in diesem Beispiel "PKW Fahrer die massiv Regeln missachten" wohlwollend zu erinnern, das sie das nicht sollten.... wäre DE ein Verkehrsparadies für fast alle (Bis auf die Bleifußfraktion)
.
Nette Idee, aber mMn. wird die in dem Moment sterben, wenn der 1. seinen abgerissenen Spoiler an der tiefer gelegten Karre einklagt!
.
Kopfschüttelnd Sikasuu.
.
(MMn. hätte nen Huppel auf der Straße auch gereicht, bzw. eine Verordnungsänderung, die 10% Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit nicht mehr als WITZ, sondern als "gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr" definiert. Da hätte man mit weniger Koste weit MEHR Effekt. Das so was geht! Siehe dazu die umliegenden EU Länder incl Schweiz&Scandinavien:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kzs.games 05.06.2019, 16:05
12. naja

prinzipiell ne gute Idee, halte ich aber für höchst bedenklich was den Regress angeht wenn zB ein zu flaches Tuningfahrzeug aufsitzt und dadurch einen Folgeunfall verursacht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rdiess 05.06.2019, 16:05
13. Das bringt eine Menge

Zitat von Germany's Next Top Model
Was sollen denn 4 cm Absenkung bringen? ...
Eine berüchtigte Raserstecke ist die B12 in Oberbayern. Junge Indigene mit 160 km/h aufwärts im aufgebrezelten 20 Jahre alten E36 sind da fast die Regel - es sei denn, eine Straßenbaukolonne hat ein Schild "30 km/h" plus "Fräskante" vergessen. Das bringt schlagartig Schritttempo...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
belinea12345 05.06.2019, 16:05
14. Nicht richtig

Zitat von rocco_dino
hoch drei, in einer 20ziger Zone bin ich schon mit 22 km/h ein Raser, wer legt eigentlich fest wer ein Raser ist? In dieser Thematik hilft nur eines, Kontrollen die auch dann Konsequenzen haben. Du fährst zu schnell? Kostet mal eben 300,- €, Führerschein parken für 4 Wochen, so geht Verkehrsberuhigung. Aber das bedingt ja Personal, gelle, 50.000 € für ein Schlagloch ist da billiger. So geht eben "Kurz-denken" ohne Sinn und Verstand.
Kein Blitzer wird in einer 20er-Zone auf 22 eingestellt - solange Sie unter 30 fahren, passiert da gar nicht, meist nicht mal, solange Sie unter 40 bleiben. Das wird bei der Schwelle auch nicht anders sein.

Beim zweiten Teil stimme ich Ihnen zu. Zu-Schnellfahren ist in Deutschland zu billig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BahnCard50 05.06.2019, 16:05
15. Let op Drempels

Und wie lange hält so ein Gerät. Wenn man Schranken, Versenk-Pollern und andere bewegliche Festeinbauten ansieht wird das wohl ein kurzes und damit teures vergnügen. In den Niederlanden beherrscht man die Kunst, Wellen ("Drempel") in die Fahrbahn zu bauen, die man - im Gegensatz zu ihren deutschen Entsprechungen, bei erlaubter Geschwindigkeit ohne Abbremsen komfortabel überfahren kann. Fährt man auch nur wenig schneller darüber, macht man mit dem Auto einen ziemlich unangenehmen Hopser. (Deshalb weist in der Regel ein Warnschild ("Let op") drauf hin. Solch eine Schwelle müsste im Einbau deutlich billiger sein und hält garantiert länger. Und im Gegensatz zu der abgebildeten Stahlplatte besteht keine zusätzliche Rutschgefahr für Fahrrad- und Motoradfahrer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alles_ist_möglich!!! 05.06.2019, 16:07
16. so ein Quatsch!!!

Reine Verschwendung von Steuergeldern ist das! Ein Lerneffekt tritt ein wenn die Autofahrer geblitzt werden und spürbare Strafen zahlen müssen bzw. den Führerschein abgeben müssen oder im Extremfall das Auto beschlagnahmt wird. Aber das funktioniert natürlich nicht bei den derzeit gültigen 'Kuschelsträfchen' für Autofahrer. Das juckt doch niemand!
Solange sich das nicht ändert werden die mit dem kleinen Ego weiterhin andere Menschen mit ihrem Verhalten belästigen und gefährden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
belinea12345 05.06.2019, 16:07
17. Schäden? Ernsthaft?

Zitat von krautrockfreak
Schäden verursacht werden. Dann wird das Loch schnell zubetoniert werden. Ansonsten eine clevere Idee... Man könnte die Sache noch weiter denken, ein starker elektromagnetischer Impuls, der den Motor abstellt. Oder eine Anlage, welche die absichtlich auf laut und extra laut manipulierten Fahrzeuge (vor allem Motorräder) aus dem Verkehr zieht (extra große Fallgrube)...
Wenn man über eine 4cm hohe Schwelle mit 20 oder 30 Kmh fährt, gibt es sicher keine Schäden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
machinista 05.06.2019, 16:07
18. Schlaglöcher gibt's billiger.

Zitat von Nutzer ohne Namen
Sollte man nicht besser mit den 50.000 Straßenschäden reparieren, als sie künstlich zu erzeugen. und so ein mechanisches System muss gewartet werden, was weitere laufende kosten verursacht.
Wieso reparieren?
Einfach die vorhandenen Schlaglöcher lassen.
Hat den gleichen Effekt und spart Geld.
Darmstadt macht's vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haichen 05.06.2019, 16:09
19. Gefährlich

Was ist denn, wenn das Teil einen Unfall auslöst? Bei Motorrädern könnte ich mir das vorstellen. Davon abgesehen würde ich mich freuen wenn Verkehrsregeln auch eingehalten würden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 20