Forum: Auto
Neue Tempomessung: Gericht verbietet Streckenradar
DPA

Statt Radarfalle: Mit einer neuen Methode ging Niedersachsen gegen Raser vor. Das Verwaltungsgericht Hannover hat die sogenannte Sektormessung nun untersagt.

Seite 14 von 30
hosenmatz15 13.03.2019, 05:18
130. Traurig

Wie lange wird es diese Verblendung im Raserland Deutschland noch geben ? Noch immer herrscht in Deutschland die Volksmeinung dass Verstösse gegen die StVO nicht mehr als Bagatelle sind und eine Ahndung durch Ordnungskräfte einer Nötigung gleich kommt. Während in ganz Europa inzwischen verstanden wird dass mit diesen Massnahmen wirklich leben gerettet werden führen wir lieber emotionale und wenig sachlich fundierte Diskussionen über Einführung von Tempolimits an Autobahnen. Die typische Angst des deutschen etwas könnte ihm weggenommen werden und er kommt zu kurz - traurig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
5b- 13.03.2019, 05:30
131. Gute Erfahrungen

Geringeres Tempo bedeutet weniger Unfälle? Echt jetzt? Und was, mehr Kontrolle von Geschwindigkeitskontrolle führt zu geringerem Tempo?
Krass. Echt krass.
Sollte man mal eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Km/h einführen. Zigaretten könnte man auch verbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the great sparky 13.03.2019, 05:37
132. wer soll es denn sonst verbieten?

Zitat von ein-berliner
Wo bitte sind die Hintergründe zu diesem Verbot? Schon schlimm die Einmischung von Gerichten in diese Thematik. Also was ist da los, reine Überschriften helfen hier nicht, somit Fakten.
"einmischung von gerichten" ist das die sichtweise nach gelebter alternativlosigkeit seit 2005?
schon erstaunlich, obwohl da allenthalben der rechtsstaat oder von der rechtsstaatlichkeit gepredigt wird.
im übrigen folgt einer überschrift regelmäßig auch ein text, so auch hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jim.panse 13.03.2019, 06:05
133.

Zitat von felisconcolor
in Europa section control Abschnitte eingerichtet wurden ist hier in Deutschland absolut unerheblich. Und das DDR UnRechtssystem ist auch schon lange passé. Hier ist ganz klar dargestellt worden das sich auch der Staat (und seine ausführenden Organe) an Gesetze zu halten hat (nicht nur der gemeine Verkehrsteilnehmer). Und es wurde festgestellt das hier ein verfassungsmässiges Recht ignoriert wurde.. Die informelle Selbstbestimmung (liebe Mitbürger das sagt übrigens auch aus das ich sie ohne ihr Einverständnis nicht fotografieren darf und das Foto schon gar nicht weiter verwenden oder sogar veröffentlichen darf) (Siehe die Diskussionen um Google Glass und Drohnenfotos) ist nach höchst richterlichen Urteilen ein absolut schützenswertes Gut. Es geht hier in keiner Weise um Täterschutz oder sonstigen Blödsinn. Neben 10 Fahrzeugen die zu schnell fahren werden 90 fotografiert die sich an die geltende Geschwindigkeit gehalten haben. Ein stationärer Blitzer fotografiert NUR die in dem Moment am Blitzer zu schnell waren. Sie merken den eklatanten Unterschied. Der Ignoranz von Geschwindigkeitsregeln darf man nicht mit einem Verfassungsbruch begegnen. Wer das nicht begreifen kann oder will sollte mal etwas Nachhilfe in Staatsbürgerkunde nehmen. Ich frage mich nur warum hat der niedersächsische Datenschutzbeauftragte dieses abgenickt? Dieser Mensch ist dafür da das solche Dinge im Vorfeld abgeklärt sind .Bis rauf ins Grundgesetz
Ist die permanente nicht anlassbezogene Überwachung in einem Supermarkt dann auch ein Verfassungsbruch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnarchn 13.03.2019, 06:39
134.

Wieso überhaupt Streckenblitzer? Zwingt doch gleich die Autoindustrie zur Einbau von Hard- und Software, welche ständig tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit mit erlaubter Geschwindigkeit vergleicht. Direkt Kreditkartendaten hinterlegen und bei Verstößen abbuchen. Bei zu vielen Punkten das Fahrzeug sperren. Fertig. Ach, das klingt abwegig und abstrus? Das hat man sich bei vielen anderen Dingen auch schon gesagt, bis sie eines Tages Realität wurden. Und der Weg dahin war immer ein kleiner Schritt nach dem anderen, damit genug Leute bei den Einzeletappen sagen können "Ist doch alles nicht so schlimm, es dient nur der Sicherheit, das ist gar keine Überwachung".
Und vielleicht ist es das Anfangs auch nicht. Ich sehe in diesem Streckenblitzer auch nicht den Untergang der Selbstbestimmung. Aber es ist eben einer dieser vielen Schritte. Und wenn man nicht irgendwann aufhört, dann landet man in einem Szenario, das eigentlich niemand möchte.

Naja wobei... es gibt ja schon heute Menschen, die sich für ein paar € von ihrer Versicherung die Fahrweise überwachsen lassen. Oder auch genug Menschen, die ein soziales Überwachungssystem, wie in China angedacht, eigentlich ganz gut finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
112211 13.03.2019, 06:54
135.

Zitat von Caldwhyn
Wer mal um London Auto gefahren ist, weiß wie angenehm es sich auch auf extrem vielbefahrenen Strecken mit Section Controll fährt. Ja, Datensparsamkeit ist wichtig und unterstützendwert aber wenn man die Geräte so auslegt, dass eben nur die Temposünderdaten verfügbar werden sollten sich diese Geräte in D locker einsetzen lassen, hoffentlich gibt es bald eine entsprechende Grundlage.
WENN & SOLLTEN...

Ihr Kommentar zeigt, wie wenig viele vom Thema begriffen haben. Wenn Daten gesammelt werden, dann sind schon Tür und Tor für das Aufbewahren über einen eng definierten Zeitraum hinaus und das Auswerten für andere Zwecke als der Geschwindigkeitsüberwachung geöffnet. Gern werden aufgedeckte Straftaten als Begründung für die Daten-Sammel-Wut präsentiert.

Wenn es wirklich nur um die Geschwindigkeitskontrolle ginge, wären andere technische Einrichtungen genauso gut geeignet, die aber weit weniger problematisch zu sehen wären. Dazu zählen beispielsweise einfach mal ein ganzer Haufen mehr Kontrollen, ob stationär oder mobil. Auch zeitweise leere Starenkästen haben sich bereits ausreichend bewährt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bin_der_Neue 13.03.2019, 07:25
136. Wieso?

Zitat von chewbakka
Immer mehr und immer lückenlosere Überwachung unter dem kurzen Deckmäntelchen von 'noch mehr' Sicherheit - wo soll das hinführen? Mit einem Bodensatz an Restrisiko und Dummheit muss man leben können. Der totale Schutz vor jedem Unsinn, jeder Gefahr und jeder 'gefährlichen' Meinung ist gleichbedeutend mit der totalen Unfreiheit auf allen Gebieten.
Haben Sie denn etwas zu verbergen? Ihre Fahrweise beispielsweise? Fahren Sie eben nicht wie ein Wookie, dann bekommen Sie auch mit der "lückenlosen Überwachung" auf der Strasse keine Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 13.03.2019, 07:40
137. Sehr gut

Warum sehr gut? Ich sehe die Verhältnismässigkeit einfach nicht gegeben. Hier werden Autofahrer über eine längere Strecke überwacht es entstehen wesentlich mehr Daten als beim Blitzen.

Und warum, weil es halt einfach ist. Aber "Weil es halt einfach ist" ist keine Dimension der Gerechtigkeit. Gerechtigkeit ist wenn alle Verstösse gleichermaßen verfolgt werden. Ich zum Beispiel hatte meine letzte Alkoholkontrolle vor ca 15 Jahren. Ich könnte viel einfacher betrunken fahren als zu schnell - und wo wäre ich die grössere Gefahr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilbury 13.03.2019, 07:58
138. Strafen deutlich erhöhen

Der Staat hat kein Interesse an mehr Sicherheit! Es geht immer nur um das Geld. Die Bußgelder sind in den Haushalten doch schon fest eingeplant.
Wenn es um Sicherheit ginge, würde man die Strafen mindestens verdoppeln, früher zum Fahrverbot greifen und eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen einführen. Aber dann entspannt sich der Verkehr und es gibt kaum noch Geld einzunehmen.
Beispiel:
Wer in London seinen Hundehaufen nicht entfernt, zahlt 500 Pfund Strafe. Wen wundert es da noch, dass man in Berlin und nicht in London dreckige Schuhe bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
namlob1 13.03.2019, 08:09
139. "Datenschutz"

Datenschutz ist Kriminellenschutz. Die Daten eines Teilnehmers am Internet sind für sonst alle Interessierten offen. Nur wirklich Kriminelle werden so staatlich geschützt. Denn wir sind ein "freiheitlicher Staat" in dem jeder frei bestimmen kann/darf, was er tut. Die Gesetze sonst sind nur "für die anderen da"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 30