Forum: Auto
Neue Verordnung: Bundesrat erlaubt Elektrotretroller
Eric Lalmand/BELGA/DPA

Die Länderkammer hat der Verordnung über Elektrokleinstfahrzeuge zugestimmt. Die Bundesländer haben jedoch Änderungen durchgesetzt.

Seite 4 von 8
vnv_muc 17.05.2019, 15:46
30. Joggen auf Gehwegen auch verboten?

Ich bin gestern mit 12 km/h auf dem Gehweg an Kindern und einer Oma vorbeigejoggt...es war für alle eine Nahtoderfahrung :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yves Martin 17.05.2019, 15:46
31.

Zitat von Spr.
Mal abwarten, wie viele Rollerfahrer sich an das Verbot, auf Bürgersteigen zu fahren, halten. Meine Erwartungen sind da nicht hoch, denn Radwege gibt es kaum und die Straßen sind zu gefährlich. Deshalb werden viele Rollerfahrer genauso wie viele Radfahrer das Verbot ignorieren und fröhlich über die Bürgersteige fahren, gerne auch ohne Rücksicht auf Fußgänger. Für die wird es durchaus gefährlicher.
Bis heute gibt es keinen einzigen namentlich bekannten "Dieseltoten" - trotzdem werden im "German-Angst-Land" in vorauseilender Resignation bereits Innenstadt-Fahrverbote erlassen.

Im Gegensatz dazu wird es bereits wenige Wochen nach Einführung der Elektro-Scooter die ersten Kollisionen mit Fussgängern, Rollstühlen und Kinderwagen geben; im Einzelfall auch mit letalem Ausgang, wenn ein Ömchen unglücklich stürzt. Und da ist der Nachweis zwischen Ursache und Wirkung - im Gegensatz zum Diesel - dann ganz einfach zu führen. Schauen wir mal, was die German Angst dann für Folgen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 17.05.2019, 15:56
32. Und wieder mal nicht weiter gedacht

"---
blue_surfer77 heute, 15:46 Uhr
30. Hype
Selten so einen dummen hype erlebt. diese dinger interessieren nach ein paar monaten niemanden mehr. wer in der stadt wohin will, und vielleicht im supermarkt eine tasche lebensmittel kaufen will, ist bescheuert, wenn er statt des fahrrads so einen roller nimmt. Und das werden früher oder später alle merken.---" Es gibt auch Menschen die nicht in der Stadt wohnen. Das wäre für diese eine Erleichterung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tpro 17.05.2019, 16:12
33.

Zitat von vnv_muc
Ich bin gestern mit 12 km/h auf dem Gehweg an Kindern und einer Oma vorbeigejoggt...es war für alle eine Nahtoderfahrung :)
Wenn Sie joggen, hört man Sie "antrampeln". Einen E-Roller hört man nicht. Außerdem sind Sie beweglicher als ein E-Roller-Fahrer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zoon.politicon 17.05.2019, 16:14
34. Helmpflicht

Auch bei 20 km/h sind ist die kinetischen Energien schon recht hoch bzw. sind die Kräfte bei einem Unfall nicht ohne. Und bremsen, wie ein Fahrrad kann man die Dinger auch nicht.
Da ist eine Helmpflicht naheliegend. Bleibt zu hoffen, dass sich dafür, nicht zu spät, auch die beteiligten Versicherungen (Unfall-, Haftpflicht- Krankenversicherungen us.w.) einsetzen werden.
Interessante Frage: muß man irgendwann auch als Fußgänger eine entspr. (erweiterte) Haftpflicht abschliessen, wenn man aus Versehen mal einen Rollerfahrer zu Fall bringt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 17.05.2019, 16:28
35. Aber nicht,...

Aber nicht, wie auf dem Bild zu sehen, auf dem Zebrastreifen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 17.05.2019, 16:44
36. 12 km/h ist eine...

Zitat von tpro
"...nicht einmal mit max. 12km/h ist es möglich den Gehsteig zu benutzen...." Nur zur Information. 6 km/h sind verschärftes Marschtempo. Ergo sind 12 km/ schon eine ordentliche Geschwindigkeit auf einem Fußweg.
...Joggergeschwindigkeit - also auch denen ein Kennzeichen irgendwo angenagelt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli_b 17.05.2019, 16:49
37. Du warst nicht gemeint

Zitat von yabba-dabba-doo
@ 11. olli_b Ach was hat das mit Oberlehrer zu tun?
Das war nur eine Aufzählung von Leuten, die es mit jedem Fortbewegungsmittel gibt.

"Die gehören konsequent auf die Strasse, noch besser auf den Fahrradweg. Nur da seh ich Fahrräder selten. "

Dazu müssen 1. welche vorhanden sein und 2. wenigstens ansatzweise vernünftig angelegt.

Ich habe hier Radwege von der Haustüre bis kurz vors Büro. Praktisch alle benutzen die und nicht die Fahrbahn.
Ich habe aber auch weniger gute Beispiele in Erinnerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 17.05.2019, 16:52
38. Ach due Hl. Strohsack,...

Zitat von zoon.politicon
Auch bei 20 km/h sind ist die kinetischen Energien schon recht hoch bzw. sind die Kräfte bei einem Unfall nicht ohne. Und bremsen, wie ein Fahrrad kann man die Dinger auch nicht. Da ist eine Helmpflicht naheliegend. Bleibt zu hoffen, dass sich dafür, nicht zu spät, auch die beteiligten Versicherungen (Unfall-, Haftpflicht- Krankenversicherungen us.w.) einsetzen werden. Interessante Frage: muß man irgendwann auch als Fußgänger eine entspr. (erweiterte) Haftpflicht abschliessen, wenn man aus Versehen mal einen Rollerfahrer zu Fall bringt?
....da rasen - allerdings mit Helmen!!! - Erwachsene auf
so 250 kg-Maschinen mit bis zu 200 km/h durch die Landschaft.
Wieviele Unfälle würden 'passieren' wenn die nicht den
mit Fallschirm bewehrten Helm nicht auf'm Kopf tragen würden....

Noch was:
*...muß man irgendwann auch als Fußgänger eine entspr. (erweiterte) Haftpflicht abschliessen, wenn man aus Versehen mal einen Fussgänger zu Fall bringt?..*

Schon paarmal gesehen, wenn 2 statt auf den Weg auf's
Handy starren - vielleicht sogar noch mit Kopfhörern?
Gilt dann welche 'Vorschrittsregel'?

Echt lustig, was hier alles an MikroMikro abgeht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 17.05.2019, 16:57
39. @airkraft

"-----
Airkraft heute, 16:28 Uhr
36. Aber nicht,...
Aber nicht, wie auf dem Bild zu sehen, auf dem Zebrastreifen----" Welches dumme Gesetz verbietet denn die Nutzung eines Zebrastreifens abhängig von Verkehrsmittel? Das ist einfach nur eine Querung der Strasse mit Privilegien für Fußgänger. Sonst nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8