Forum: Auto
Neue Vorwürfe: ADAC soll bestimmte Marken beim Pannendienst bevorzugen
DPA

Benachteiligt der ADAC bei der Pannenhilfe systematisch seine Mitglieder? Laut "Süddeutscher Zeitung" haben Kunden bestimmter Automarken bei den "Gelben Engeln" Vorrang - selbst wenn sie nicht Vereinsmitglied sind. Der Club dementiert.

Seite 1 von 14
geddon 23.04.2014, 07:41
1. Glaube ich...

... auch ohne einen Beweis vorgelegt zu bekommen. Bei der bisherigen Strategie des ADAC ist dies auch nur logisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Hold 23.04.2014, 07:45
2. Co2

Und, noch ein größerer Skandal: Der ADAC verändert unser Klima. Zusammen mit Brüssel arbeitet er auch an der Übernahme der Weltherrschaft. Aber das weiß noch keienr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 23.04.2014, 07:48
3. soll ! Vermutung !

gehört - angeblich - auch FIAT zu der bevorzugten Marke?
Kann ich mir kaum vorstellen.
Trotzdem wurden wir von einem Gelben Engel nach etwa einer Stunde Bastelei wieder flott gemacht.
So langsam reicht die Herumhackerei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Megg 23.04.2014, 07:49
4. Nu ist aber mal genug gehetzt !

Wir habe keine der o.g. Automarken, haben den ADAC zweimal in Anspruch genommen und sie waren schnell da und haben uns gut und kompetent geholfen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wauz 23.04.2014, 07:49
5. Klar doch

Geschäft ist Geschäft. Und der Pannendienst ist eine Firma, kein Verein. Was soll daran so schlimm sein? Wer doof genug ist, einem Verein beizutreten, wo es eine Versicherungspolice auch täte, tut mir nicht leid!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pico66 23.04.2014, 07:50
6. Ist das die Antwort, weshalb....

Ist das die Antwort, weshalb ich in Hamburg, 1KM entfernt von der ADAC-Zentrale, schon mal 2Std (Frühjahr, mittags) auf eine Überbrückung warten musste, um mir dann bei einem weiteren Anruf zu sagen, dass noch dauern kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Magician_2000 23.04.2014, 07:50
7. Schade ...

Zitat von sysop
Benachteiligt der ADAC bei der Pannenhilfe systematisch seine Mitglieder? Laut "Süddeutscher Zeitung" haben Kunden bestimmter Automarken bei den "Gelben Engeln" Vorrang - selbst wenn sie nicht Vereinsmitglied sind. Der Club dementiert.
Es war eigentlich ein guter Club, hat mir öfters geholfen und hatte gute Tips.

Aber nun hat er sich den Ärger der Medien und die Rachsucht der Medien-Konsumenten zugezogen. Wie bereits bei etlichen anderen Fällen, wo die Sau durchs Dorf getrieben wird, wird auch diesmal der Volkszorn nach wochenlanger Aufstachelung dazu führen, dass ... nun, wir kennen das von Prominenten usw. Sondersendungen, Talkshows, Leitartikel... jeden Tag, von morgens bis abends und dann peng! ist es vorbei.

Wen werden wir als nächsten teeren und federn? Sportlerboß, Banker, Bundespräsident, Prinz usw. hatten wir schon, das ist langweilig. Wer würde sich anbieten als nächstes im Collosseum aufzutreten und den "Daumen runter" der Massen zu erfahren? Putin wäre ein guter Kandidat, aber an den kommen wir leider nicht so richtig ran, an Obama auch nicht, das ist blöd, das wäre ein ordentlicher Knaller. Frau Merkel duckt sich derweil bis unter die Grasnarbe, an die kommt man auch nicht ran.

Aber wer dann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Datensatz 23.04.2014, 07:52
8.

Vorrang für Mütter mit Kindern? Wodurch soll das gerechtfertigt sein?

Und nein, eventuelles Genörgel der Kleinen würde ich nicht als Bevorzugungsgrund akzeptieren. Wirklich eilige Termine haben Mütter mit Kindern sicher auch nicht überproportional oft, eher weniger. Warum also?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wug2012 23.04.2014, 07:53
9. Kündigung

Ich empfehle jedem die Kündigung.
Habe ich gemacht und einen Schutzbrief abgeschlossen. Und - ich glaube, dass ich diesen Vorwurf bestätigen kann. Ich habe 3, 5 Stunden in einem Autohaus in der Metropolregion warten müssen und bekam anschließend einen Leihwagen vom ..... ADAC!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14