Forum: Auto
Neuer Klimaschutzplan: Irland will Autos mit Verbrennungsmotor die Zulassung entziehe
Artur Widak/ NurPhoto/ Getty Images

In elf Jahren soll der Verkauf von neuen Diesel- oder Benzinautos in Irland verboten werden. So sieht es der neue Klimaschutzplan des Landes vor. Später sollen die Verbrenner sogar ihre Zulassung verlieren.

Seite 19 von 19
bambata 21.06.2019, 15:09
180.

Zitat von tempus fugit
....gucken Sie mal in die Vergangenheit, ja, auch vor 15 Jahren wo es hiess, mehr als 4% EE-Strom kann nie ins deutsche Netz eingespeist werden. ....wo es hiess, mit der GROWIAN wurde der praktische Beweis geliefert, dass WKA nie funktioniert. Sie versuchen hier was zu diskutieren, was sich schon in der Praxis als erledigt erwiesen hat. Jede Menge freie und kommerzielle Ladestellen, kaum jemand, der dran hängt. Bereits mit der heutigen Stromversorgung könnten morgen alle 45 Mio. Autos in DE elektrisch betrieben werden, ohne zusätzliche KW. Gucken Sie doch schlicht mal nach China - ein Schwellenland - und was dort bei der E-Mobilität abgeht. Wen interessieren paar Bedenkenträger in DE - 1% der Weltbevölkerung? Lächerlich, oekonomicus wie lufticus....
Ja, schauen wir doch einfach mal nach China. Was geht denn da wirklich ab? E-Autos boomen, es gibt eine Zulassungsquote und mittlerweile gibt es so um die 50-60 E-Auto-Hersteller, die wie Pilze im feuchten Waldboden das Licht der Welt erblicken. Deren Namen man sich aber nicht unbedingt einprägen muss, die überwiegende Mehrzahl werden niemals in ausländischen Märkten fahren.

Warum ist das so? Warum boomen E-Autos? Das ist relativ einfach zu erklären. Chinas Großstädte sind inzwischen so dermaßen verschmutzt, dass sie an der Schwelle zur Nichtbewohnbarkeit stehen. In einigen Landesteilen kann man getrost davon reden, dass diese nach vernünftigen Maßstäben eigentlich längst nicht mehr guten Gewissens bewohnbar sind.

Chinas Führung hat - wider besseren Wissens - beschlossen, dass E-Autos der Schritt (zumindest ein Schritt) aus dem Verschmutzungs-Dilemma sein sollen. Ganz nebenbei versucht man, eine der Schlüsselindustrien weltweit zu besetzen und damit ebenfalls den Weltmarkt zu erobern.

Was bedeutet das für den CO2-Ausstoss in China? Nun, der sollte eigentlich entsprechend sinken, könnte man annehmen. Weit gefehlt! Der boomende E-Auto-Markt in China führt dazu, dass die CO2-Emissionen des Landes spürbar zulegen. Lediglich der Ort der Verschmutzung ist ein anderer. Es sind nicht mehr die Innenstädte der Mega-Cities, sondern die Standorte der Kraftwerke.

Man muss sich nur die Daten zur Primärenergie-Versorgung in absoluten Zahlen ansehen, um zu wissen, was Sache ist.

Fortsetzung folgt

Beitrag melden
bambata 21.06.2019, 15:11
181.

Fortsetzung

Anteile der Energieträger in Prozent 2016 (Quelle)

Öl -- Kohle -- Gas -- Kernenergie -- Wasserkraft -- Erneuerbare -- Biomasse
EU-28 -- 32,9 -- 14,9 -- 23,9 -- 13,7 -- 1,9 -- 2,9 -- 9,7
USA -- 36,3 -- 15,8 -- 30,1 -- 10,1 -- 1,1 -- 1,6 -- 4,7
China -- 18,4 -- 64,8 -- 5,8 -- 1,9 -- 3,4 -- 2,0 -- 3,8
Welt -- 31,9 -- 27,1 -- 22,1 -- 4,9 -- 2,5 -- 1,6 -- 9,8

2016 ist lange her, könnte man argumentieren. Ja, stimmt, im Energiemarkt ist das eine lange Zeitspanne. Schauen wir uns die aktuellen Zahlen Chinas bzw. deren Veränderung seit 2016 an.

Anteile der Energieträger in China in TWh 2016 - 2018 (Quelle + Quelle + Quelle)

Thermisch (Kohle, Öl, Gas) -- Kernenergie -- Wasserkraft -- Erneuerbare -- Biomasse
2016 -- 4.223 -- 213 -- 1.175 -- 308 -- 65
2017 -- 4.477 -- 248 -- 1.193 -- 420 -- 79
2018 -- 4.833 -- 294 -- 1.233 -- 543 -- 90

Anteile in Prozent 2016 -- 2017 -- 2018
Thermisch -- 70,6% -- 69,8% -- 69,1%
Nuklear -- 3,6% -- 3,9% -- 4,2%
Wasserkraft -- 19,6% -- 18,6% -- 17,6%
Erneuerbare-- 5,1% -- 6,5% -- 7,8%
[/b]Biomasse[/b] -- 1,1% -- 1,2% -- 1,3%
[/b]Gesamt[/b] -- 100% -- 100% -- 100%

Sieht auf den ersten Blick nicht schlecht aus, oder? Wenn man sich allerdings den realen Anstieg gemessen in TWh anschaut, wird schnell klar, dass dass die thermische, fossile Erzeugung im den vergangenen 2 Jahren der große Gewinner war. Sie stieg in 2018 im Vergleich zu 2016 um 610 TWh. Das ist rund doppelt so viel wie der Erzeugungsanstieg aus Wasser, Wind, Solar und Biomasse mit insgesamt 320 TWh.

Damit wird auch klar, warum durch den Zuwachs an BEV der Gesamt-Ausstoss an CO2 in den kommenden Jahren weltweit tendenziell zunehmen wird. Die paar Autos in Norwegen reissen das, was in China schief läuft, eben nicht raus. Man muss sich nur die Graphik 2 anschauen, um die realen Zusammenhänge zu erkennen. Hier nochmal dieselbe Graphik als Großbild.

Beitrag melden
tatsache2011 21.06.2019, 15:16
182. Meine PV-Kosten ab 2014

Zitat von Dr. homo oeconomicus
... Und ich glaube kaube, dass Strom für 10 cent je kWh durch Fotovoltaik innkl Abgaben erzeugt werden kann. Da ist mit Sicherheit nicht mit Vollkosten gerechnet worden. Und es wird sich nicht für jeden A´Hausbesitzer lohnen eine PV Anlage zu installieren. Bei mir jedenfalss nicht, Es sei denn ich bekäme die Geräte kostenlos (inkl. Installation). ...
PV-Anlage-Kosten 15.000 Euro, Abschreibung 5% = 750 Euro
Die Stromerzeugung 9.000 kWh ergibt 8,33 cent je kWh
Mit Eigenkapitalverzinsung 2% = 300 Euro jährlich kostet der Strom
11,66 cent je kWh
Strombezugspreis 22 cent (ohne Grundgebühr)
Ersparnis bei Eigenverbrauch 2000 kWh x (22 - 11,66) = 206,80 Euro
+ Stromverkauf (9000 - 2000) x 14 cent = 980 Euro
(ohne Kostenersparnis E-Auto)

Hierbei ist nach 20 Jahren das eingesetzte Kapital durch Abschreibung erwirtschaftet und 20 Jahre mit 2% jährlich verzinst.

Beitrag melden
tatsache2011 21.06.2019, 15:41
183. Windkraft und PV in China

Zitat von bambata
Ja, schauen wir doch einfach mal nach China. Was geht denn da wirklich ab? E-Autos boomen, ... Warum ist das so? Warum boomen E-Autos? Das ist relativ einfach zu erklären. Chinas Großstädte sind inzwischen so dermaßen verschmutzt, dass sie an der Schwelle zur Nichtbewohnbarkeit stehen. In einigen Landesteilen kann man getrost davon reden, dass diese nach vernünftigen Maßstäben eigentlich längst nicht mehr guten Gewissens bewohnbar sind. Chinas Führung hat - wider besseren Wissens - beschlossen, dass E-Autos der Schritt (zumindest ein Schritt) aus dem Verschmutzungs-Dilemma sein sollen. Ganz nebenbei versucht man, eine der Schlüsselindustrien weltweit zu besetzen und damit ebenfalls den Weltmarkt zu erobern. Was bedeutet das für den CO2-Ausstoss in China? Nun, der sollte eigentlich entsprechend sinken, könnte man annehmen. Weit gefehlt! Der boomende E-Auto-Markt in China führt dazu, dass die CO2-Emissionen des Landes spürbar zulegen. Lediglich der Ort der Verschmutzung ist ein anderer. Es sind nicht mehr die Innenstädte der Mega-Cities, sondern die Standorte der Kraftwerke. ...
China hat und baut riesige Windparks.
https://de.wikipedia.org/wiki/Windpa..._von_Windparks

Der PV-Zuwachs war rasant, weil
"Das Marktsegment für dezentrale Photovoltaik-Anlagen ... von 2016 zu 2017 um 360 Prozent anstieg"
https://www.pv-magazine.de/2018/06/0...rittel-sinken/

Beitrag melden
tatsache2011 21.06.2019, 16:12
184.

Zitat von bambata
Fortsetzung Anteile der Energieträger in Prozent 2016 (Quelle) Öl -- Kohle -- Gas -- Kernenergie -- Wasserkraft -- Erneuerbare -- Biomasse EU-28 -- 32,9 -- 14,9 -- 23,9 -- 13,7 -- 1,9 -- 2,9 -- 9,7 USA -- 36,3 -- 15,8 -- 30,1 -- 10,1 -- 1,1 -- 1,6 -- 4,7 China -- 18,4 -- 64,8 -- 5,8 -- 1,9 -- 3,4 -- 2,0 -- 3,8 Welt -- 31,9 -- 27,1 -- 22,1 -- 4,9 -- 2,5 -- 1,6 -- 9,8 2016 ist lange her, könnte man argumentieren. Ja, stimmt, im Energiemarkt ist das eine lange Zeitspanne. Schauen wir uns die aktuellen Zahlen Chinas bzw. deren Veränderung seit 2016 an. Anteile der Energieträger in China in TWh 2016 - 2018 (Quelle + Quelle + Quelle) Thermisch (Kohle, Öl, Gas) -- Kernenergie -- Wasserkraft -- Erneuerbare -- Biomasse 2016 -- 4.223 -- 213 -- 1.175 -- 308 -- 65 2017 -- 4.477 -- 248 -- 1.193 -- 420 -- 79 2018 -- 4.833 -- 294 -- 1.233 -- 543 -- 90 Anteile in Prozent 2016 -- 2017 -- 2018 Thermisch -- 70,6% -- 69,8% -- 69,1% Nuklear -- 3,6% -- 3,9% -- 4,2% Wasserkraft -- 19,6% -- 18,6% -- 17,6% Erneuerbare-- 5,1% -- 6,5% -- 7,8% [/b]Biomasse[/b] -- 1,1% -- 1,2% -- 1,3% [/b]Gesamt[/b] -- 100% -- 100% -- 100% Sieht auf den ersten Blick nicht schlecht aus, oder? Wenn man sich allerdings den realen Anstieg gemessen in TWh anschaut, wird schnell klar, dass dass die thermische, fossile Erzeugung im den vergangenen 2 Jahren der große Gewinner war. Sie stieg in 2018 im Vergleich zu 2016 um 610 TWh. Das ist rund doppelt so viel wie der Erzeugungsanstieg aus Wasser, Wind, Solar und Biomasse mit insgesamt 320 TWh. Damit wird auch klar, warum durch den Zuwachs an BEV der Gesamt-Ausstoss an CO2 in den kommenden Jahren weltweit tendenziell zunehmen wird. Die paar Autos in Norwegen reissen das, was in China schief läuft, eben nicht raus. Man muss sich nur die Graphik 2 anschauen, um die realen Zusammenhänge zu erkennen. Hier nochmal dieselbe Graphik als Großbild.
1) Wenn E-Autos die Diesel-Autos und Benziner ersetzen, fällt deren Verbrauch von Benzin und Diesel weg.

2) Wenn EE (PV+Wind) Kohle, usw. ersetzt fällt der
Primär-Energieverbrauch wegen des Wirkungsgrades.

3) Dazu hier die Ankündigung aus dem Jahr 2016:
"China macht ernst und schließt 1.000 Kohlekraftwerke. Die hohe Luftverschmutzung im Reich der Mitte zeigt Konsequenzen. Laut der Staatsagentur Xinhua beschloss der chinesische Ministerrat jetzt die Stilllegung der alten Meiler noch im Jahr 2016."
https://globalmagazin.com/themen/wirtschaft/1000-kohlekraftwerke-in-china-geschlossen/

Beitrag melden
bambata 21.06.2019, 16:28
185.

Zitat von tatsache2011
China hat und baut riesige Windparks. https://de.wikipedia.org/wiki/Windpa..._von_Windparks Der PV-Zuwachs war rasant, weil "Das Marktsegment für dezentrale Photovoltaik-Anlagen ... von 2016 zu 2017 um 360 Prozent anstieg" https://www.pv-magazine.de/2018/06/0...rittel-sinken/
Relative Zahlen eines Sektors vernebeln schnell den Blick für das grosse Ganze. Bezogen auf eine relativ überschaubare Basis sind Zuwachsraten immer beeindruckend.

Entscheidend ist das Gesamtbild.

Anteile in Prozent der Primärenergieerzeugung in China (Quellen, siehe Beitrag 181):

2016 -- 2017 -- 2018
Thermisch -- 70,6% -- 69,8% -- 69,1%
Nuklear -- 3,6% -- 3,9% -- 4,2%
Wasserkraft -- 19,6% -- 18,6% -- 17,6%
Erneuerbare-- 5,1% -- 6,5% -- 7,8%
Biomasse -- 1,1% -- 1,2% -- 1,3%
Gesamt -- 100% -- 100% -- 100%

Zuwachs (TWh absolut -- Zuwachs relativ am Gesamtzuwachs) 2018 ggü. 2016:

Thermisch -- 610 -- 60,4%
Nuklear -- 81 -- 8,1%
Wasserkraft -- 58 -- 5,7%
Erneuerbare-- 235 -- 23,3%
[/b]Biomasse[/b] -- 25 -- 2,5%
[/b]Gesamt[/b] -- 1.010 -- 100%

Summe Zuwachs Thermisch: 610 TWh (60,4% am Zuwachs)
Summe Zuwachs Erneuerbar, Hydro und Bio: 318 TWh (31,5% am Zuwachs)

Fazit: Überproportionaler Zuwachs an fossiler Primärenergieerzeugung, und zwar ziemlich exakt doppelt so hoch wie Zuwachs Erneuerbar, Hydro und Bio.

Für ein BEV bedeutet das: der CO2-Ausstoss je km wird im Zeitverlauf sukzessive immer schlechter. Wobei die ursprüngliche Berechnungsbasis schon nicht besonders gut ist im Vergleich zu einem verbrauchsarmen Verbrenner. Schauen Sie sich die Graphik an, die ich im Beitrag 181 im letzten Absatz verlinkt habe. Die sagt alles.

Beitrag melden
bambata 21.06.2019, 16:36
186.

Zitat von tatsache2011
1) Wenn E-Autos die Diesel-Autos und Benziner ersetzen, fällt deren Verbrauch von Benzin und Diesel weg. 2) Wenn EE (PV+Wind) Kohle, usw. ersetzt fällt der Primär-Energieverbrauch wegen des Wirkungsgrades. 3) Dazu hier die Ankündigung aus dem Jahr 2016: "China macht ernst und schließt 1.000 Kohlekraftwerke. Die hohe Luftverschmutzung im Reich der Mitte zeigt Konsequenzen. Laut der Staatsagentur Xinhua beschloss der chinesische Ministerrat jetzt die Stilllegung der alten Meiler noch im Jahr 2016." https://globalmagazin.com/themen/wirtschaft/1000-kohlekraftwerke-in-china-geschlossen/
zu 1) Wenn E-Autos mit einem rechnerisch höheren CO2-Austoss Verbrenner ersetzen, steigt im Saldo der CO2-Ausstoss.

zu 2) + 3) Schauen Sie sich die Zahlen an. Nur auf die kommt es an. Die stammen übrigens direkt vom China Energy Portal ("All items published on China Energy Portal are from governmental websites. A link to the original source is provided with each individual item.").

Beitrag melden
Seite 19 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!