Forum: Auto
Neuer Opel Corsa: Unterwegs im Hoffnungsträger
Opel

Opel hatte noch vor kurzem den Sex-Appeal einer Gehhilfe - mit der kommt man schließlich auch voran. Dank cleverer Werbung und kecker Modelle hat sich das geändert. Über das Schicksal der Marke aber wird ein Auto entscheiden: Der neue Corsa.

Seite 1 von 13
arnitz 08.06.2014, 07:04
1. Pressemeldung

Selbst die Fehler aus der Pressemeldung wurden übernommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kerckhofs 08.06.2014, 07:06
2.

an der Stelle musste ich den Artikel abbrechen. Schlimmer geht's kaum...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 08.06.2014, 07:08
3. OPEL ist kein 'Hobel' ...

Wie im letzten Absatz ausgedrückt ... ;-)

Nicht nur diese Marke hat erkannt,
dass signifikante (auch optische) Veränderungen nicht unbedingt den Absatz erhöhen ...
Will heissen:
'Opel, bleib' bei Deinen Leist(ung)en'...
Geringfügige Modifizierungen sind genau richtig.
"Vertrauen schaffen" ...
nicht durch die 'umstrickte Klorolle' hinten, sondern durch Verlässlichkeit.
Strategie gut - alles gut !

Aus Erfahrung kann ich sagen,
dass Letzteres bei (meinen jetzigen) Modellen nachgewiesener massen nachvollziehbar war.
(Erster 'Corsa 3-Zylinder' und
'Combo-Bj. 1997 (Corsa-Basis)

'Liebe' geht tatsächlich durch Verlässlichkeit und nicht immer durch die Geldbörse' ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sucher533 08.06.2014, 07:09
4. Bezahlter Artikel

Auch wenn hier noch so viel Vorschusslorbeeren verteilt werden - Opel parkt man, Autos fährt man.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loops-2000 08.06.2014, 07:11
5.

Vielleicht geht es auch anderen so. Ich bin heiß auf ein "Internetauto" und möchte beim nächsten Fahrzeug so viel wie möglich Autonomie für den Rechner. Es kann auch gerne ein kleiner Wagen sein.


Für Spaß am WE habe ich den Sportwagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kai-man2010 08.06.2014, 07:34
6. Wenn die Technik auch besser werden würde...

...als nur die Werbung. Die ist aus eigener Erfahrung eben nicht besser geworden. Mit aktuell 65.700 Km auf dem Tacho hat bei der Inspektion der Werkstattmeister gesagt das Getriebe schleift und sollte rasch getauscht werden. Kann leider Opel nicht weiter empfehlen und das nächste Auto wird wohl ein Ford oder VW werden. Zufriedene Kunden gewinnt man nicht nur durch gut gemachte Werbung. Man sollte das Geld für die Werbung lieber für die Verbesserung der Technik nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parole-board 08.06.2014, 07:41
7. Umparken im Kopf'-Kampagne

:)) ist nen Schuss der nach hinten los ging. Und dieser Werbe-Artikel wird es nicht ändern. Alles nur typisches Werbe blablabla...
Aber mal sehen Opel an seinen Auto ändert, eine Probefahrt wird es zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scxy 08.06.2014, 08:00
8. Wer ist Obel?

"Positiv bemerkbar machen für Obel dürfte sich ..."
Das Werk im düringischen Eisenach?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bbär 08.06.2014, 08:07
9. AutomobilMARKTexperte?

Wird ja immer besser mit dem Herrn, der das offensichtliche prophezeit. Der Weg, den Opel gehen wird und gegangen ist, wurde bereits ausreichend kommentiert. Dieser Weg ist gut und erfreulicherweise hat Opel eine Designabteilung, die diesen Namen verdient (und deren Arbeit sicher wieder von Hyundai kopiert wird, wie beim aktuellen Corsa). Auch muss mir ein Herr D. nicht sagen, wann eine Strategie glaubwürdig ist. Ich fahre selbst ein aktuelles Modell mit dem Blitz mit einer Menge Spaß und Zufriedenheit, das nächste Auto (ein Adam) ist bestellt. Einfach so weitermachen, Opel und nicht von selbsternannten Experten reinreden lassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13