Forum: Auto
Neuer Prüfzyklus für Autos: "Das Verfahren wird den Diesel massiv treffen"
AVL

Die Verbrauchsangaben von Autos sind meist realitätsfern, ein neues Prüfverfahren soll bald für verlässlichere Werte sorgen. Experte Stefan Carstens rechnet mit weitreichenden Folgen für die Industrie und ihre Kunden.

Seite 27 von 27
gerd0210 20.11.2016, 15:10
260.

Zitat von petromax
Ich kann nichts dafür, daß Sie unbedingt mißverstehen wollen: Mit "umpolen" war schlicht und ergreifend gemeint, daß der Motor als Generator läuft und den beim elektromotorischen Bremsen erzeugten Strom in den Akku rückspeist. Mehr nicht. Haben Sie das jetzt endlich verstanden?
Ich habe schon verstanden, nur Ihre Wortwahl könnte zu Mißverständnissen führen. Unter Umpolung würde man die Vertauschung der Polarität verstehen, was natürlich auch zu einem Abbremsen führt, aber niemals zu einer Rückführung der Energie.

Für eine Rückführung wird der Akku abgeklemmt und eine Elektronik hebt die Generatorspannung auf Ladespannung des Akkus an. Jetzt fließt Strom vom Generator zum Akku. Während sich die Spannung auf der einen Seite kontinuierlich verringert, muss sie auf der anderen Seite stets das Ladeniveau halten.

Der maximale Ladestrom, abhängig von der vorhandenen Kapazität des Akkus, ist aber begrenzt. Eine Vollbremsung bei vollem Akku ist dann nicht möglich. Ein separater Bremsakku ist besser und Scheibenbremsen sollten auch nicht fehlen.

Beitrag melden
Seite 27 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!