Forum: Auto
Neuer SUV-Trend: Tiefergelegt
GM/ Irmscher

Ein SUV mit Sportfahrwerk, das klingt absurd. Tatsächlich bieten viele Hersteller Pseudo-Geländewagen mit extra wenig Bodenfreiheit an. Sie rechtfertigen den Irrsinn mit angeblich rationalen Argumenten.

Seite 1 von 13
jasper366 03.02.2016, 12:16
1.

Was soll da denn bitteschön 'neu' sein?

Das gab es schon in den 90ern und da waren das noch echte Geländewagen mit Untersetzung und Co.
Tiefer und 295er Walzen als 215er Standardbereifung war.

Ich habe das auch gemacht, allerdings nur hinten und das ganze rein durch Beladung... ;-)
http://i6.photobucket.com/albums/y227/Ulke338/Terrano-2.jpg

Beitrag melden
marisaaa 03.02.2016, 12:18
2.

Porsche Cayenne ist genausowenig ein "Geländewagen" wie die meisten anderen SUVs - also ist es auch nicht schade drum. Würde man einen Land Cruiser, Defender oder Mercedes G tieferlegen, wäre es schon eher schade drum (gleichzeitig aber irgendwie so skurril, dass es schon wieder witzig wäre)...

Beitrag melden
Zeugma 03.02.2016, 12:18
3. Anmerkung zum cw-Wert

"SUV haben durch ihre Größe normalerweise einen ziemlich schlechten cw-Wert (Luftwiderstandsbeiwert)."

Der cw-Wert ist bei den SUVs oft gar nicht schlechter als bei anderen Autos. Problematisch ist die große Widerstandsfläche A, sodass cw x A erst eine wirklich Aussage darüber gestatte, wie sehr so ein Klotz gegen den Wind ansaufen muss.

Beitrag melden
Ja gut äh... 03.02.2016, 12:19
4. In der Tat...

schwer nachvollziehbar, diese Entwicklung. Schade aber, daß so dümmliche Formulierungen wie "aufgebockt" und "hochgebockt" verwendet werden, die ich eher erwarten würde, wenn die vielzitierte "Mutti" technisch ahnungslos vom Familien-SUV spricht.

Beitrag melden
mistermoe 03.02.2016, 12:20
5. Viel Platz für Familie und Gepäck wichtig?

Welcher SUV hat den schon viel Platz im Kofferraum? Bei den meisten ist der Kofferraum eher kümmerlich und auch der Platz im Innenraum ist besonders auf dem Rücksitzen nicht gerade reichlich, zumindest bei den Kompakten a la X3, Mokka und Co.

Beitrag melden
hummel1 03.02.2016, 12:20
6. Überflüssig....für mich!

Ich finde die Kisten von Kopf bis Fuß überflüssig und wer mir was von "lass mir doch meinen Spaß" erzählt der muss mir mal den Spaß an solch einem Metal- Plastikklotz nennen. Hatte vor kurzem wieder das fragliche Vergnügen eine Mercedes ML oder MB oder wie die Kisten heißen ne Weile zu fahren. Die Freude eines Rüden wie mir hielt genau 1 Tag dann war meine Profilneurose befriedigt und ich fand die Kiste nur noch lästig und war froh als ich sie wieder los war!

Beitrag melden
Big_Lebowski 03.02.2016, 12:26
7.

Warum basteln die Hersteller nicht Highjacks oder Hydraulik in die SUVs? Dann kann sich jeder die Karre so hoch oder niedrig einstellen, wie er will ... ich nix verstehn :-(

Beitrag melden
jasper366 03.02.2016, 12:30
8.

Zitat von marisaaa
Würde man einen Land Cruiser, Defender oder Mercedes G tieferlegen, wäre es schon eher schade drum (gleichzeitig aber irgendwie so skurril, dass es schon wieder witzig wäre)...
Tja...

http://m.autozeitung.de/sites/default/files/images/bildergalerie/2013/01/teaser/gross/Mercedes-G-Modell-Wald-International-Tuning-t.jpg

Beitrag melden
taste-of-ink 03.02.2016, 12:31
9.

Wenn man mal dazu übergehen würde, anstelle einer Tieferlegung in Millimetern von Zentimetern zu sprechen, würde einem die geringe Relevanz klar: Während 11mm noch viel klingen, klingen 1,1cm schon ganz anders und rücken den Bezugspunkt zurecht. Ich wage schon zu bezweifeln, dass der Ottonormalfahrer einen solchen Unterschied im alltäglichen Gebrauch merkt. Ebenso ändern die geringe Tieferlegung auch kaum die Tatsache, dass das immer noch eine Schrankwand mit 2 - 2,5 Tonnen durch die Gegend fährt. Das ist nämlich das eigentliche Dilemma.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!