Forum: Auto
Opel Monza Concept: Per Windhund in die Zukunft
Opel

Viele mochten nicht mehr daran glauben, doch es stimmt: Opel ist wieder da. Die aktuellen Autos verkaufen sich gut, das neue Management verfolgt einen Plan und auf der IAA leistet sich die Marke sogar wieder etwas Glamour - in Form eines Hightech-Flügeltürers.

Seite 3 von 10
ahauser 21.08.2013, 12:52
20. das Problem ist die Marke...

...mal angenommen auf einem SLS Coupe würde der "Asi-Blitz" prangen und das bei gleicher Technik zum halben Preis!

Es würde trotzdem niemand das Auto kaufen! Denn wer will schon sagen ich fahre (P)Opel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fessi1 21.08.2013, 12:58
21. Studie(n) und Flügeltüren

Türen sind so eine Sache,
die ich nicht so gerne mache.
Fehlt mir ne Idee dafür,
zeichne ich ne Flügeltür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fiatfahrer 21.08.2013, 13:00
22. Car Sharing revolutionieren?

Zitat von sysop
Das Carsharing wollen sie übrigens, sozusagen en passant, auch gleich noch revolutionieren.
Gibt's schon länger bei Flic.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.h.wolff 21.08.2013, 13:00
23. Sieht gut aus

Flügeltüren gelten gemeinhin als Messegimmick, das nie in der Serie ankommt. Allerdings: die Autos werden immer breiter, besonders in Coupés wird es zunehmend schwieriger, aus dem Wagen herauszukommen (zumal die Kundschaft älter, dicker und unbeweglicher wird). Daher wäre eine nach schräg vorn/schräg hinten öffenende Flügeltür nicht einmal so praxisfern gedacht. Der Wagen sieht gut aus, der Monza wäre endlich mal wieder ein Auto, das man nicht kauft, obwohl es ein Opel ist, sondern weil. Die Marke hatte früher besonders bei jungen Kunden ein gutes standing: entspannt, ideologisch unbelastet und schwungvoll gezeichnet. Lang, lang ist's her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teilzeitmutti 21.08.2013, 13:02
24. Fürchterlich

Diese Studie ist abgrundtief häßlich. Vollkommen nutzlose seitliche Lufteinlässe an der Front, dazu ein überdimensionierter Kühlergrill. Zu allem Überfluß versucht man hier auch noch das Karosseriekonzept des verblichenen Signum zu reanimieren. Zur Krönung gibt es dann noch so etwas wie einen Hybrid-Antrieb: Hat man bei Opel in den letzten Jahren eigentlich gar nichts gelernt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrKeule 21.08.2013, 13:03
25. optional

"Opel-Vorstandschef Karl-Thomas Neumann sagt über das Monza Concept, das Auto zeige, "was unsere Kunden in einigen Jahren von uns erwarten können"."

Der war gut

Beitrag melden Antworten / Zitieren
augennichttrauer 21.08.2013, 13:05
26. Als Mazda angefangen hat, ...

Kühlergrills wie lächelnde Verkäufer-Fressen zu designen habe ich mir gedacht:" Musse ja nich kaufen..."
Heute kommt fast kein Auto mehr auf die Straße, das nicht so blöde dahergrinst. Selbst der vorletzte Ferrari dah aus, wie ein grinsender Frosch.
Ey Leudeeee... das ist ein Monza! oder besser: soll es sein...
ein wenig mehr aggressives aussehen darf da schon sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gazettenberg 21.08.2013, 13:07
27.

Zitat von volker_morales
dass GM den Standort NRW abgeschrieben hat. In NRW gab es viele treue Opel-Kunden, die sich mit ihrem Stammwerk in Bochum identifiziert haben. Der Verlust dieser Stammkäuferschicht mag für GM eine Marginalie sein, eine unkluge Entscheidung ist es dennoch.
Ein ganzes Werk mit Verlust zu betreiben, nur um ein paar Stammkäufer zu halten ist eine ziemliche teure Form der Kundenbindung. Finden Sie nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fangio 21.08.2013, 13:17
28. Wow

Ich kenne noch den alten Monza, der war bei uns in der Familie mal vorhanden, das 3 Liter Modell.

Bin beeindruckt. Wie ein typischer Opel sieht diese Studie überhaupt nicht aus, sondern richtig schnittig.

Hatte die Marke eigentlich auch schon als zu altbacken abgeschrieben. Wenn sowas mal in Serie geht... da könnte ein Comeback stattfinden.

Also mir scheint, die neue Führung um Herrn Neumann macht da mal was richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niko27 21.08.2013, 13:19
29. Opel wieder da?

Das Opel wieder da ist und die Autos sich gut verkaufen würden ist Unsinn, vielmehr werden sie über hohe Rabatte sowie überdurchschnittlich hohe Händler- und Werkszulassungen in den Markt gedrückt, während VW dieses Spiel nicht mitmacht um sein Image nicht zu gefährden. Ein weiterer Grund für kurzfristig höhere Zulassungen sind völlig neue Modelle ohne Vorgänger, wie Opel Adam, Cascada oder Mokka. Das Problem ist nach ein paar Monaten, wenn die verbliebenen Opel Fans und Stammkunden, deren Zahl seit Jahren schrumpft, gekauft haben, dann brechen die Zulassungen massiv ein, da es an Wechselkunden fehlt. Es wird Jahre dauern das miserable Image wieder neu aufzubauen, dies ist die Voraussetzung für mehr Verkäufe!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 10