Forum: Auto
Pendeln mit dem Pedelec: Hilfe, ein Elektrofahrrad!
SPIEGEL ONLINE

Unser Autor wohnt 17 Kilometer von seinem Arbeitsplatz entfernt. Eigentlich ist ihm die Strecke zu weit, um sie mit dem Rad zu bewältigen. Kann ihn ein Pedelec vom Gegenteil überzeugen?

Seite 2 von 18
frenchie3 17.05.2016, 07:08
10. Mein Auto ist ziemlich häßlich

dafür aber saupraktisch. Warum also nicht auch beim Fahrrad? Wenn man dann noch selbst wasserdicht ist damit man ganzjährig fahren kann - find ich super

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirror2000 17.05.2016, 07:08
11. App statt Schlüssel

Es wird immer seltsamer. Jetzt ist schon ein normaler Schlüssel zuviel.
Für alles gibt es eine App, wahrscheinlich auch irgendwann eine, die "Gesunder Menschenverstand" und "Arbeit" heisst.

Apps sind schon praktisch, aber die Denk-und-Handeln-Ersatz-Apps nerven gewaltig. Und was das seltsamste ist: es gibt offenbar einen Markt dafür.

Noch eine Funkverbindung und noch eine – gut, dass wir Menschen das alles ohne Probleme vertragen. Oder doch nicht? Mhm. Ich frag mal meine Nachdenk-App.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
R2-D3 17.05.2016, 07:09
12. Wo...

ist denn der zweite Teil????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 17.05.2016, 07:19
13. Das ist ...

... zwar ein interessantes Teil, was die Akkulösung und die Optik betrifft. Zu dem Preis ist aber ein Motor im Vorderrad nun wirklich die schlechteste Lösung. Da erwarte ich einen Mittelmotor. Das Vorderlicht kann offensichtlich nicht verstellt werden. Auch das ist mangelhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RainerCologne 17.05.2016, 07:28
14.

Puh, wieso macht man aus einem Bericht einen mehrteiligen Epos?
Fährt sich das Bike gut? Wie weit? Wie schnell? Empfehlung?
Ende

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salsabiker 17.05.2016, 07:36
15. Wenn man alt oder behindert ist,

dann ist ein Pedelec ok, aber nicht bei einem gesunden Menschen.
Giftige Batterien haben gerade bei so einer genialen Erfindung nichts zu suchen.
Warum muss jeder Mist elektrifiziert werden ?
Bei dem nächsten Regenguss ist für die meisten Radfahrer doch Schluß und das Auto muss wieder her, gerade bei solch langen Strecken zur Arbeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser222 17.05.2016, 07:42
16. Tl;dr: Es regnet...

...und der Autor hat's nicht mitbekommen und wird nass. Das hat zwar mit Pedelec nichts zu tun, aber es füllt auch eine Seite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l/d 17.05.2016, 07:54
17. Schöne Lösung,

im wahrsten Sinne des Wortes. 2 Gänge, einmal Boost, ansonsten nix zu sehen von der E-Unterstützung und eine aufrechte Haltung (die heute verteufelt wird).

Die Holländer haben da ein schönes Rad auf die Räder gestellt. Bin mal auf die Akkudaten gespannt und die weiteren Erfahrungen des Autors, die ich gerne auch schon heute gelesen hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ansv 17.05.2016, 08:07
18. Verständnisproblem

Pedelec-Fahrer sind also normalerweise alt, Räder in der Bahn gehen gar nicht und Radeln bei Regen macht keinen Spaß. Was ist das - Vorurteilspflege?

Oder war das Werbung für ein Designer-Teil? Wenn ja, war sie nicht besonders gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roflxd 17.05.2016, 08:08
19.

17 Kilometer sind zu weit, um mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren? Ich will den Autor nicht Softie nennen, denn das gehört sich nicht, aber ich kenne da so einige kleine Mädchen, die jeden Morgen 15 km mit dem Rad zur Schule fahren (ohne Elektro-Unterstützung wohlgemerkt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18