Forum: Auto
Peugeot Traveller: Le Bülli
PANDER

Der Multivan von Volkswagen ist ein Kassenschlager und auch als Gebrauchter nicht billig. Zum Glück gibt es günstigere Alternativen wie den Peugeot Traveller. Der stammt zudem vom Pkw ab - das hat Vorteile.

Seite 3 von 9
Sonnenschein11 09.05.2017, 10:18
20. noch eine Alternative für Familien

Zitat von 2cv
...und da wäre noch der Citroen Jumpy, den gibt es als Transporter für Unternehmer aber auch als Familien-Vehikel, Multispace heisst er glaubich. Und preislich deutlich günstiger für die, die ein gutes aber nicht zu teures Familien-Grossraum-Transportfahrzeug brauchen... Hat der Nachbar. Und ist mehr als zufrieden. Insbesondere weil seine Kids auch mit großformatigem Spielzeug und Matschhose ins Auto steigen dürfen... der kann das ab.
Ich habe selbst eine Familie und Kinder.
Ganz ehrlich! bevor ich 50K verbrenne, kaufe ich mir für das Geld lieber ein Gartenhaus in XXL.
Ich fahre übrigens einen Citroen Belingo Multispace. Den bekommt man ab ca. 10K. (EU Import)
Wenn man ein paar Spielereien benötigt, so wie ich, ist man bei 14K.
Also Tempomat, Klima Automatik, Radio mit Fernbedienung, getönte Scheiben, 3 eilige Rückbank u.s.w.

Mal sehen, wann es sich bei der Autoindustrie herumgesprochen hat, das Deutsche Familien im Schnitt noch viel Monat übrig haben, wenn das Geld alle ist.

Beitrag melden
raubritter2.0 09.05.2017, 10:21
21. der VW Bus das Maß der Dinge?

Mitnichten ist der VW Bulli (heuer als T5.3 im Marketingsprech T6 genannt) das Maß der Dinge.
Der T5/T6 ist anfällige Großserientechnik, die lieblos aus dem VW-Regal in den Bus gestopft wurde. Gepaart mit dem Aspekt "Billiges teuer verkaufen" machen das Fahrzeug am Ende zu einem wirtschaftliche unkallkulierbaren Risiko. Hatte bereits drei von der Sorte; und wenn er nicht fuhr stand er in der Werkstatt.
Ohne wucherteure Garantieverlängerung geht schon mal gar nix bei dem VW Bulli.
Wird zeit das es brauchbare Alternative gibt.

Beitrag melden
herm16 09.05.2017, 10:22
22. ich

fasse es nicht!. Den deutschen Diesel verteufeln und bei anderen Herstellern
ein Halleluja singen

Beitrag melden
jasper366 09.05.2017, 10:26
23.

Zitat von widower+2
Der Traveller verbindet mit seinen Abmessungen im Gegensatz zum SUV einen hohen Nutzwert. In welchem SUV können Sie denn 7 Passagiere transportieren?
In allen größeren, Nissan Pathfinder, Nissan X-Trail T32, Audi Q7, BMW X5, Cadillac Escalade, Chevrolet Captiva, dazu die großen SUV von Kia, Hyundai etc. pp
Dazu kommt, das SUV in der Regel eine höhere Anhängelast haben als normale Transporter, soviel zum 'höheren' Nutzwert.

Beitrag melden
verbal_akrobat 09.05.2017, 10:29
24. Wieder mal

Zitat von widower+2
Der Traveller verbindet mit seinen Abmessungen im Gegensatz zum SUV einen hohen Nutzwert. In welchem SUV können Sie denn 7 Passagiere transportieren? Bei einem Kleinbus sind Form und Abmessungen weitgehend durch die Funktion vorgegeben. Beim SUV durch das Geltungsbedürfnis des Benutzers.
...für diesen "post", etwas was ich in letzter Zeit hier im Forum öfters mache, wenn mir, mal wieder ein intelligenter Mensch "aus der Seele spricht"!
(ich weiß noch als ich den ersten X6 auf der Autobahn mit Dame am Steuer, mit hochtoupierten Haaren sah, dachte... - Diese Karren sind einfach nur eine Frechheit und lösen zu Recht bei vielen Menschen nur Fremdschämen, gegenüber ihren Besitzern, aus)

Beitrag melden
Rahvin 09.05.2017, 10:42
25. Unglaubliche Preise...

..., die da aufgerufen werden. Vor allem Familien mit mehreren Kindern sollen für so ein Gefährt mindestens 35.000 Euro hinblättern? Und dann wird wieder einmal die Topausstattung getestet, die dann mehr als 50.000 Euro kostet? Ja, die zwei Schiebetüren sind sicherlich praktisch. Ja, das Fahrgefühl mag angenehm sein, aber der Fahrzeugtest geht mal wieder komplett an der Lebenswirklichkeit der meisten Familien vorbei. Zudem: Es wird über die Dieselskandale und die Folgen für Dieselfahrzeuge berichtet. Und dann gibt es die Topvarianten nur als Diesel mit Automatikgetriebe? Wozu ein solches Gefährt kaufen, wenn die Benzingerlobby sich durchsetzt und Dieselfahrzeuge aus den Innenstädten verbannt werden? Ich ärgere mich noch heute, dass ich mich vor zwei Jahren für einen Diesel entschieden habe, just bevor der Skandal ins Rollen kam. Die Karre wird in zwei Jahren unverkäuflich sein, an den Gedanken habe ich mich inzwischen schon gewöhnt.

Beitrag melden
ardbeg17 09.05.2017, 10:47
26.

wieso immer Diesel? Die teure Abgasreinigung macht die Dinger doch endgültig so teuer wie einen Hybriden. Also kann man doch fürs gleiche Geld einen schönen Toyota -Bus kaufen, der ja auch viel länger hält. Ohne Reparaturen. Oder für kleines Aufgeld einen E-Antrieb. Können nämlich ausser den Deutschen doch alle.
;-)

Beitrag melden
spiegkom 09.05.2017, 11:06
27. Irgendwie ein Cockpit von gestern

Irgendwie ein Cockpit von gestern, da helfen auch keine 360 Grad-Bilder. Übrigens ist das Auto eine Dreckschleuder, wenn man Lesart andere geht.

Beitrag melden
sichernicht 09.05.2017, 11:10
28. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf

Zitat von widower+2
Der Traveller verbindet mit seinen Abmessungen im Gegensatz zum SUV einen hohen Nutzwert. In welchem SUV können Sie denn 7 Passagiere transportieren?
Sieben Passagiere zu transportieren, das konnte schon die erste Generation der M-Klasse. Weitere Kandidaten sind X5, diverse Chevrolets angefangen beim Captiva, Mercedes GL, Audi Q7, selbst ein Nissan Qashqai in der Plus-Variante. Mitsubishi Outlander, Kia Sorento, Hyundai ix55, Nissan Pathfinder und so weiter und so fort.
Nichts gegen berechtigte SUV-Kritik, nur sollten dann wenigstens die Argumente passen.

Beitrag melden
warum_nicht? 09.05.2017, 11:16
29.

Zitat von Thoregon
Der Peugeot ist 30 cm länger als ein aktueller Golf und 10 cm breiter. Wo Sie da eine Parkraumproblematik sehen, erschließt sich mir nicht, zumal er ja bei der moderaten Höhe in praktisch jedes Parkhaus passt. Bei den genannten ......
Das hier gezeigte Fahrzeug hat gemäss abgedrucktem Datenblatt eine Grundfläche von 4.96x1.88 m (ein Golf ist übrigen ca. 4.20m lang), was man häufig auch bei den angeprangerten SUV findet. Auch der Verbrauch von 6.8l/100km (NEFZ) findet sich bei diversen SUV. Durch die höhenbedingte, grosse Stirnfläche steigt der Verbrauch bei höheren Geschwindigkeiten, wie beim SUV auch. (Daher meine Forderung nach einer Höhenbeschränkung ;-)
Meine Frage also: Warum passt dieses Auto in die Zeit, ein SUV aber nicht?
Meiner Meinung nach passen bei Fahrzeugtypen nicht in die Zeit, allerdings sollte jeder Autokäufer eben selbst entscheiden können, was seinen Bedürfnissen entspricht!

Beitrag melden
Seite 3 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!