Forum: Auto
Pilotprojekt der Frankfurter Straßenbahn: Pakete statt Pendler
DPA

Entlastung von Umwelt und Innenstadtverkehr: In Frankfurt sollen Pakete künftig per Tram und Fahrradkurier an Haushalte geliefert werden. Bewährt sich das System, könnte es bald normale Transporter ablösen.

Seite 3 von 3
Oli-offen,liberal,inform. 19.09.2018, 12:41
20. Mikrodepots

Wenn man geschickte Orte für die Kisten findet (so mancher Office-Hochhaus Vorraum böte sich da an), finde ich das eine spannende Idee, zumal man den zusätzlichen Frachtraum leicht in den regulären Straßenbahnen abteilen könnte. In der Rush-Hour stände dieser Raum dann wieder zur Verfügung.
Ungeklärt sehe ich allerdings noch die Zulieferung größerer Pakete - da müßte dann doch wieder der (elektrische) Streetscooter einspringen (die ich allerdings genial finde, nicht nur wegen des geringen Geräuschpegels und der fehlenden Dieselrußwolken).
Immerhin, schön zu sehen, daß eine Stadt wie Frankfurt sich solch ambitionierten, sinnvollen Ideen nicht verschließt! Düsseldorf oder Köln - wann kann man im verstaubten Rheinland mit solchen Initiativen rechnen? :) (Im Moment wären allerdings schon benutzungsfähige Radwege nach EU-Vorschrift ein enormer Schritt nach vorne.... ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lastenradler 19.09.2018, 14:31
21. Eine totale Schnappsidee

Tagsüber sind die Straßenbahnen komplett ausgelastet und in vielen Städten längst an ihrer Kapazitätsgrenze. Und in den Zeiten, an denen die Straßenbahnen leer sind, sind auch die Straßen für den Transporter und LKW leer. Das Verladen ist ein ziemlicher Akt, wird viel zu lange dauern und die Bahnsteige müssen baulich zugänglich sein. Das Straßenbahnnetz ist zudem starr auf die jeweilige Linienführung beschränkt. Mich wundert wirklich, dass sich so viele Politiker und Firmen für so ein wirklich von vorne bis hinten schwachsinniges Projekt haben einbinden lassen. Dieser komische Fahrradanhänger ist ein völlig unausgereifter Prototyp, dessen Deichselverbindung an dem Sattelrohr des Fahrrads im realen Leben keinen Tag den Belastungen standhalten wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3