Forum: Auto
Pilotprojekt gescheitert: Hamburg schafft Wasserstoffbusse wieder ab
HOCHBAHN

Die Hamburger Hochbahn hat den Testbetrieb mit Wasserstoffbussen beendet. Die Technik sei noch nicht so weit, und Hersteller Daimler konnte zuletzt nicht liefern. Doch es gibt schon Alternativen.

Seite 15 von 22
ash26e 13.02.2019, 18:52
140. Tür auf- Tür zu

Zitat von tinnytim
So, Stifte raus, damit ich so einen Blödsinn nicht nochmal irgendwo lesen muss. Grundlegende Unterschiede zwischen Heizungen und Verbrennungsmotoren : Verbrennungsmotoren arbeiten mit hohen Drücken und dynamischen Drehzahlen, um ein möglichst dynamisches Fahrverhalten bei vertretbarem Verbrauch zu gewährleisten, wobei der Gesamtwirkungsgrad Kraftstoff - Reifen je nach Ausführung bei ungefähr 30% liegt. Heizungen - also auch die hier erwähnte Standheizung - laufen gleichmäßig bei konstanter Verbrennung mit einem Gesamtwirkungsgrad von um 90% und daher mit deutlich niedrigerem Verbrauch. Die Standheizung dürfte gut Faktor 20 weniger verbrauchen, als ein Dieselmotor im Bus.
Stoßlüften im Minutentakt!

Beitrag melden
mantrid 13.02.2019, 18:53
141. Klimaneutral - ganz einfach, wenn man nur will

Wasserstoff und das C aus CO2 ergeben Methan, dem Hauptbestandteil von Erdgas, was sich so künstlich erzeugen lässt. Das macht Audi in Werlte. Biogasanlagen laufen übrigens auch mit Methan. Ausgereifte Erdgasmotoren gibt es schon seit Jahrzehnten zu kaufen, z.B. Busse von MAN. Das künstlich oder per Biogasanlage erzeugte Methan wird bereits heute an vielen Stellen ins Erdgasnetz eingespeist, dessen Leitungen bis in jede Stadt reichen. Es braucht nur noch einen Verdichter, der keine 50 TEUR kostet oder man fährt an eine Tankstelle mit Erdgas und schon kann man völlig klimaneutral die Busse fahren lassen.

Beitrag melden
saddi 13.02.2019, 18:53
142. China beispielhafter Umweltschützer

Zitat von omega84
Dann sollten sie besser suchen. Kein anderes Land investiert prozentual mehr in die CO2-Wende. Keines. Und dabei sollte man nicht vergessen, dass nahezu alles was irgendwo auf der Welt gekauft wird, in China hergestellt wird.
Das ist aber gemein, dass sie mich suchen lassen wollen.
Was bedeutet prozentual? Auf was ist das bezogen? (Quelle?)
Außerdem habe ich öfter mal gelesen Deutschland sei Exportweltmeister. (Fake-news?)
Vielleicht sollten sie mal den WELT-Artikel "So geht Deutschland dem Klima-China auf den Leim" aus 2017 lesen.
Daraus nur eine Zahl. China will die vorhandenen 900.000 Megawatt Leistung aus schmutziger Kohle um weitere 200.000 Megawatt ausbauen!

Beitrag melden
spiegelleser987 13.02.2019, 18:54
143.

Zitat von locate
..muss aber in sehr gut abgesicherten Behältern bei hohen Druck gespeichert werden, damit er sowohl transportabel und sicher ist. Selbst kleine Mengen Wasserstoff können bei einer Fehlfunktion des Behälters sehr viel Schaden anrichten, und das einfacher bei Benzintanks die quasi mit Normaldruck arbeiten können. Wasserstoff oder Benzin als Energieträger haben gegenüber anderen wie Akkus, die beim Tesla schon eine halbe Tonne wiegen können, gewaltige Vorteile. Ich hoffe daß Mercedes-Benz hier weiter forscht um die Speicherbehälter, sowohl innerhalb als auch ausserhalb des Fahrzeugs in Kapazität und Sicherheit zu verbessern.
Man kann Wasserstoff auch sehr sicher durch die "Adsorptive Speicherung" abspeichern. Dazu ist Kohle geeignet. Wir brauchen also mehr Steinkohle und mehr Braunkohle.

Beitrag melden
ash26e 13.02.2019, 18:56
144. Suchen Sie bitte selber

Zitat von Ökofred
Bitte eine Liste posten der Infrastrukturprojekte, die die Grünen bereits verhindert haben.
nach einer verläßlichen Versorgung mit Elektrizität ! Biogas reicht mir.

Beitrag melden
karl-felix 13.02.2019, 18:57
145. Tja,

Zitat von Flari
Beim Streetscooter hat man lediglich gesehen, dass ein Neueinsteiger unsinnige Versprechen abgeben konnte, die er nicht einhalten konnte. Heute ist der Streetscooter teurer, als ihn Mercedes, VW & Co geliefert hätten. Es ist kaum zu glauben, was manche als Stillstand bezeichnen, nur weil ihre Ideen nicht im absoluten Focus stehen.
haben sie aber nicht und deshalb baut jetzt der US-Autohersteller Ford die Streetscooter zusätzlich zu den eigenen Post- Fabriken die bei 20.000 Fahrzeugen/anno an ihre Kapazitätsgrenzen stossen .
Die deutschen Hersteller gucken halt in die Röhre. Das ist so wenn man verschläft und zu spät kommt , dann bestraft einen das Leben .

Die Hamburger sind anscheinend von den E-Bussen überzeugt . .

Beitrag melden
Paul-Merlin 13.02.2019, 18:58
146. Die Lösung liegt so nah ....

Zitat von spon_2999637
Und? Erdgas-Autos und -Busse fahren auch durch Städte und da ist der Druck nicht anders. Viel weniger explosiv ist Erdgas übrigens auch nicht, wie man bei diversen Gebäudeexplosionen sehen kann (bitte selber eine Suchmaschine dafür bemühen).
Erdgas ist in großen Mengen, kostengünstig und umweltfreundlich vorhanden. Unverständlich warum nicht in großem Stil auf diese vorhandene, sichere und ausgereifte Technik zurückgegriffen wird.

Beitrag melden
jeg 13.02.2019, 18:58
147. Köln und Wuppertal bestellen 40 Wasserstoff-Busse

Die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) hat 30 und die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) 10 Wasserstoff-Busse beim belgischen Hersteller Van Hool bestellt.
…
In Köln betreten werden die Fahrzeuge indes kein komplettes Neuland betreten: Dort sind seit Mai 2014 bereits zwei Wasserstoff-Busse von Van Hool unterwegs.
https://www.kfz-betrieb.vogel.de/koeln-und-wuppertal-bestellen-40-wasserstoff-busse-a-690804/

Beitrag melden
wolfgang bruchhagen 13.02.2019, 18:59
148. Trolleybusse

Ich halte Fahrzeuge mit Batterieantrieb grundsätzlich für die falsche Lösung und stark umweltbelastend. Der Wasserstofftechnologie gehört grundsätzlich die Zukunft und so ist die Entscheidung der Hamburger Hochbahn nur zu bedauern.
In meiner ehemaligen Heimatstadt Wuppertal fuhren bis spät in die 1960er Jahre Oberleitungsbusse. Ich glaube zwischen Solingen und Wuppertal fahren immer noch moderne O-Busse der Solinger Verkehrsbetriebe, die tagtäglich ihre Zuverlässigkeit unter Beweis stellen.
Das wäre eine wirklich gute Alternative zur giftigen Produktion von Akkus mit seltenen Erden. Aber alle wollen auf diesen unsinnigen Hype mit Akkufahrzeugen aufspringen

Beitrag melden
ingbeti 13.02.2019, 19:00
149. Oberleitungsbusse

sind viel billiger, die Infrastruktur ist ausgereift und ein kleiner Accu für Rangieren u. Umleitung, DAS ist die Lösung! Alles andere ist Unsinn!!!

Beitrag melden
Seite 15 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!