Forum: Auto
Pläne des Verkehrsministeriums: Scheuer will Radverkehr mit 900 Millionen Euro stärke
Christian Charisius/ DPA

Das Bundesverkehrsministerium will verstärkt in den Radverkehr investieren - bis 2023 rund 1,4 Milliarden Euro. In den Autoverkehr soll jedoch doppelt so viel Geld fließen.

Seite 1 von 11
birdseedmusic 02.10.2019, 17:26
1. man wird ja bescheiden

Ich freu mich über jeden zusätzlichen Almosen, der in die marode Fahradinfrastruktur gesteckt wird. Auf meinem Arbeitsweg wurde neulich die Straßendecke auf 3 km aufwändig saniert, der dazugehörige Fahrradstreifen aber nicht, obwohl dort einzelne Pflastersteine mehrere cm herausragen. Man wünscht sich förmlich, dass es eines Tages einen zuständiger Verkehrsplaner nach dem Oktoberfest mit dem Fahrrad auf besagten Streifen verschlägt . Tagsüber sind die Herren offensichtlich in einer gut gefederten Dienst-Limousine unterwegs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlinhos 02.10.2019, 17:29
2. Bessere Regen- und Winterkleidung

Ich schlage vor, dass ein Teil der 900 Millionen direkt an die Fahrradfahrer weitergeleitet wird, damit sie sich anständige Regen- und Winterkleidung kaufen können. Ich beobachte in Berlin, dass die meisten Fahrradfahrer von den Straßen verschwinden, sobald der Herbst mit Wind und Regen kommt. Die breiten grünen Fahrradwege sind dann leer. Noch weniger fahren im Winter, obwohl das durchaus möglich ist mit entsprechender Kleidung, z.B. Skijacke, Skihandschuhen und Skibrille. Sieht halt etwas sportlicher aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holzghetto 02.10.2019, 17:42
3. man will mehr?

warum wird das nicht schon in den bereits vorhandenen Kosten eingerechnet? Hier in Hannover auf der Hamburger Strasse ist zwischen Hagenstrasse und Cellerstrasse (500m) der Radweg seit Jahresanfang gesperrt, warum auch immer. Die Sperrbaken stehen sich die Beine in den Bauch und seitdem ist nix passiert. Es wurde nur ein Fahrradverbotsschild auf dem 5m breiten Fussweg aufgestellt. Super. Wann wird dort endlich angefangen zu arbeiten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holzghetto 02.10.2019, 18:03
4. @ carlinhos

welch sinnfreier Kommentar. Es gibt viele Radler die es sich nicht leisten können oder wollem mit KFZ oder anderen Mitteln unterwegs zu sein. Selbst ich bin gerne im Winter, selbst bei Schnee mit dem Rad unterwegs. Das Problem leider: Die Strasse wird gekehrt wenn Schnee liegt auf der Bundesstrasse, der Radweg aber nicht. Also muss ich die Strasse benutzen weil ich sonst keine Möglichkeit habe. Bei 20-30cm Schnee ist das nahezu unmöglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeistiger 02.10.2019, 18:08
5. Radfahrer und Fußgänger sind Straßenverkehr

Zitat von birdseedmusic
wurde neulich die Straßendecke auf 3 km aufwändig saniert, der dazugehörige Fahrradstreifen aber nicht, obwohl dort einzelne Pflastersteine mehrere cm herausragen.
Wollen Sie sagen, daß Gehweg und Radweg, bzw. Radspur nicht Straße sind? Das Radfaher und Fußgänger nicht Straßenverkehr sind? Das ist Diskriminierung und rechtswidrig, und damit falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeistiger 02.10.2019, 18:15
6. Verwirrender Kommentar

Zitat von holzghetto
welch sinnfreier Kommentar. Es gibt viele Radler die es sich nicht leisten können oder wollem mit KFZ oder anderen Mitteln unterwegs zu sein. Selbst ich bin gerne im Winter, selbst bei Schnee mit dem Rad unterwegs. Das Problem leider: Die Strasse wird gekehrt wenn Schnee liegt auf der Bundesstrasse, der Radweg aber nicht. Also muss ich die Strasse benutzen weil ich sonst keine Möglichkeit habe. Bei 20-30cm Schnee ist das nahezu unmöglich!
Sie fahren auf der Straße, können die Straße auf dem Radweg aber nicht benutzen. Was denn nun. Oder meinten Sie, der Radweg ist nicht zu benutzen, und Sie fahren deshalb auf der Fahrbahn. Wenn die Fahrbahn geräumt ist, dann ist das in Ordnung, § 2 StVO. Fahrzeuge fahren auf der Fahrbahn. Ein Fahrrad ist ein Fahrzeug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunpot 02.10.2019, 18:45
7.

Zitat von carlinhos
Ich schlage vor, dass ein Teil der 900 Millionen direkt an die Fahrradfahrer weitergeleitet wird, damit sie sich anständige Regen- und Winterkleidung kaufen können. Ich beobachte in Berlin, dass die meisten Fahrradfahrer von den Straßen verschwinden, sobald der Herbst mit Wind und Regen kommt. Die breiten grünen Fahrradwege sind dann leer. Noch weniger fahren im Winter, obwohl das durchaus möglich ist mit entsprechender Kleidung, z.B. Skijacke, Skihandschuhen und Skibrille. Sieht halt etwas sportlicher aus...
Sie wissen nicht wie recht Sie haben. Wenn ich an meine Schulzeit denke, so fuhr ich bereits als 8-jähriger jeden Tag mit dem Fahrrad zur Schule. Das war eine Strecke von 4,5 km, die ich fast bis zum Abitur stets zurücklegte. Natürlich hat man sich im Winter entsprechend eingekleidet. Manchmal lag Schnee auf dem Radweg. Auch das meisterten meine Schulkameraden und ich durch entsprechende Fahrweise. Finally, ich halte dieses ganze Gejammere nicht mehr aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
i.dietz 02.10.2019, 18:58
8.

Scheuer will ....................... !

Ich wäre ja schon froh und froher, wenn die vorhandenen Radwege immer benutzbar wären !

Letztendlich will "Andi" nur von seinem Scheitern betreff "Maut" ablenken !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bissig 02.10.2019, 19:06
9. Sie sind anscheinend einer der ganz Harten,

Zitat von carlinhos
Ich schlage vor, dass ein Teil der 900 Millionen direkt an die Fahrradfahrer weitergeleitet wird, damit sie sich anständige Regen- und Winterkleidung kaufen können. Ich beobachte in Berlin, dass die meisten Fahrradfahrer von den Straßen verschwinden, sobald der Herbst mit Wind und Regen kommt. Die breiten grünen Fahrradwege sind dann leer. Noch weniger fahren im Winter, obwohl das durchaus möglich ist mit entsprechender Kleidung, z.B. Skijacke, Skihandschuhen und Skibrille. Sieht halt etwas sportlicher aus...
die selbst im winter mit T-Shirt, offene Fenstern und ausgeschalteter Heizung über die Autobahn fahren. Wobei ich doch eher vermute, dass auch Sie im Winter im Haus die Heizung einschalten anstatt 3 Pullis anzuziehen, mit einer Winterjacke aus dem Haus gehen und nicht mehr auf eisglatten Waldwegen joggen ,,,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11