Forum: Auto
Plan des Verkehrsministers: Wer auf Radstreifen hält, soll 100 Euro zahlen
Arne Immanuel Bänsch/ DPA

Andreas Scheuer plant härtere Strafen für Autofahrer, die Fahrradstreifen blockieren. Damit will er den Verkehr in den Städten sicherer machen und mehr Menschen zum Umstieg auf das Fahrrad bewegen.

Seite 12 von 32
felisconcolor 05.07.2019, 13:33
110. Nope

Zitat von Le Commissaire
Was hat das jetzt mit dem Thema zugeparkter Radwege zu tun? Nichts, typischer Whataboutism.
nur ein dezenter Hinweis das ALLE Menschen welche sich im Verkehrsraum bewegen Verkehrteilnehmer sind und sich an geltendes Recht zu halten haben. Sie als Radfahrer fordern es von den Autofahrern und die Autofahrer fordern es von den Radfahrern. ist doch ganz einfach und muss nicht mit irgendwelchen anglizismen relativiert werden. Gleiches Recht für alle. Steht auch so im Grundgesetz. Und das sollten sie kennen.

Beitrag melden
siebenachtneun 05.07.2019, 13:34
111.

Zitat von ned divine
das Autofahren generell, ist doch nicht nachhaltig und total furchtbar. Sind es nicht meistens die Radfahrer die voll über die Straße preschen ohne zum Beispiel überhaupt anzuzeigen, dass sie abbiegen wollen oder ohne Licht fahren. Aber nein, wir bestrafen erstmal wieder die Autofahrer, von denen ist ja eh das meiste Geld zu holen.... Wenn das so weitergeht mit all diesen dumpfbackigen Entscheidungen und sinnlosen Ideen, werden wir bald unseren eigenen Fortschritt, 100 Jahre Wissenschaftlichen Vorsprung und führende funktionierende Techniken kaputtmachen, indiekt aber auf jeden Fall tatsächlich NACHHALTIG!!!! Danke an die gesamte Fridays For Future Fraktion!!
Halten Sie sich doch einfach an Regeln, dann müssen Sie auch nicht zahlen.
Sich an Regeln halten, gilt für alle Verkehrsteilnehmer. Dann gibt es weniger Unfälle und Verletzte oder gar Tote. Gegenseitige Rücksichtnahme ist das Zauberwort.

Beitrag melden
herbert.echzell 05.07.2019, 13:34
112.

Zitat von Le Commissaire
Transporter können als Kfz auf der ganz normalen, für Kfz vorgesehenen Fahrspur parken.
PARKEN?
Nein. Sie dürfen allenfalls halten. Parken ist in zweiter Reihe verboten.
Eds wird bei DHL, Hermes und Co i.d.R. toleriert. Und auch bei anderen Lieferanten. Wenn sich aber JEDER Das Recht herausnimmt,. dort zu parken, wird es eben irgendwann nicht mehr toleriert.
Ich kenne Straßen in meinem Wohnumfeld, in denen (immer wieder die gleichen PKW) teilweise den ganzen Tag oder die ganze Nacht lang in der zweiten Reihe geparkt stehen.

Beitrag melden
irgendwieanders 05.07.2019, 13:34
113. Wie wäre es mit nem Fahrrad

Zitat von i_5
So ein Unfug, wenn man nur mal für ein zwei Minuten was erledigen muss und inzwischen immer mehr Parkplätze in den Städten mit irgendwelchen Bäumen ersetzt werden wo soll man denn da noch halten können. Aber bitte wenn er es so will parke oder halte ich halt in Zukunft links von der gestrichelten Linie - müssen die Autos einen großen Bogen fahren, kostet aber dann eben weniger!
Wenn sie für 1-2 Minuten was erledigen müssen, und es ist gerade kein Fahrradstreifen zum parken verfügbar, dann bleiben sie mitten auf der Fahrbahn stehen?
Sie sollten mehr Fahrrad fahren, das regt den Kreislauf an und erhöht die Sauerstoffversorgung.
Alternativ den nächsten Parkplatz ansteuern und die beiden Extensions unterm Hintern benutzen, die sind nicht nur zum Gasgeben und Bremsen da.

Beitrag melden
oli anderscht 05.07.2019, 13:35
114. super, endlich!

Zugeparkte Radwege sind ein großes Problem für jeden Radler: weicht man auf die Autofahrbahn aus bringt man sich und anderen in Gefahr, weicht man auf die Fußwege aus begeht man eine Ordnungswidrigkeit, durch Autofahrer genötigt.
Im Prinzip sollte jeder Autofahrer der Radwege zuparkt wegen Nötigung angezeigt werden können!

Beitrag melden
sholsth 05.07.2019, 13:35
115. Richtig so.

Wenn Scheuer nun so auch noch die Dieselfahrverbote kontrolliert und auch hier 100 Euro pro Verstoß verhängt, dann fängt er vielleicht das erste Mal an etwas für die Bürger zu tun anstatt für die Industrie.

Beitrag melden
teijin 05.07.2019, 13:36
116. Ist an sich auch fair.

Zitat von i_5
So ein Unfug, wenn man nur mal für ein zwei Minuten was erledigen muss und inzwischen immer mehr Parkplätze in den Städten mit irgendwelchen Bäumen ersetzt werden wo soll man denn da noch halten können. Aber bitte wenn er es so will parke oder halte ich halt in Zukunft links von der gestrichelten Linie - müssen die Autos einen großen Bogen fahren, kostet aber dann eben weniger!
Warum sollen Autofahrer Fahrradfahrer oder gar Fußgänger behindern dürfen? Sollen es die Autofahrer doch unter sich ausmachen. Wenn Sie halten wollen/ müssen, dann halten sie halt auf der Fahrbahn und machen sie die Folgen dann mit den anderen Autofahrern aus, die auf sie warten müssen.

Beitrag melden
Crom 05.07.2019, 13:37
117.

Zitat von i_5
So ein Unfug, wenn man nur mal für ein zwei Minuten was erledigen muss und inzwischen immer mehr Parkplätze in den Städten mit irgendwelchen Bäumen ersetzt werden wo soll man denn da noch halten können. Aber bitte wenn er es so will parke oder halte ich halt in Zukunft links von der gestrichelten Linie - müssen die Autos einen großen Bogen fahren, kostet aber dann eben weniger!
Wie wäre es, wenn statt andere einen Bogen fahren müssen, dass Sie halt mal paar Meter weiter laufen.

Beitrag melden
pulverkurt 05.07.2019, 13:37
118. Das Beste in diesen Radfahr-Threads ...

... ist immer das Mimimi der Stadtpanzerfraktion, die spätestens nach 10 Minuten auf den Plan treten und sich über die bösen Radfahrer ausheulen.

Beitrag melden
bstendig 05.07.2019, 13:37
119. Und kostet es dann auch jden Radfahrer 100 Euro,

wenn er statt einem vorhandenen Radweg die Straße nutzt. Schließlich macht er damit ja den Straßenverkehr unsicherer.

Notiz am Rande:

Vor ein paar Wochen wurde mit großem Brimborium der Rad-Schnellweg zwischen Sindelfingen und Stuttgart eingeweiht. Kostenpunkt 7, 5 Millionen Euro.

Und was fährt natürlich allabendlich über die eh überlastete Bundesstraße? Genau. Unzählige Eddy-Merckx-Verschnitte, die sich für eine Radwwg wohl "zu gut" fühlen.
Also dann bitte gleiches Recht für alle: 100 Euro auch in diesen Fällen.

Beitrag melden
Seite 12 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!