Forum: Auto
Politisches Zerrbild: Grün wählen, SUV fahren - das ist nur ein Klischee
Jan Woitas/ DPA

Leute, die grün wählen, aber mit dem Geländewagen zum Biomarkt fahren - davon gibt es viele, so das Vorurteil. Mit der Wirklichkeit hat das wenig zu tun, wie eine repräsentative SPON-Umfrage ergeben hat.

Seite 10 von 31
geri&freki 28.06.2019, 09:33
90. Gepflegte Feindbilder

Langsam müsste doch allen bekannt sein, dass gerade in populistischen Zirkeln immer die selben vorgestanzten Standardphrasen und -klischees in den Foren ausgestreut werden. Angefangen vom "links-grünen Gutmenschen" bis hin zum grünwählenden SUV-Besitzer vor dem Bioladen - die in Wirklichkeit vor allem FDP-Wähler sein dürften, die konventionell erzeugten Lebensmitteln misstrauen und daher klammheimlich Bioläden in weiterer Entfernung, wo man sie nicht kennt, aufsuchen.
Was hier verfängt, ist nicht die Kreativität und Stichhaltigkeit dieser Phrasen, sondern lediglich deren beständige Wiederholung.

Beitrag melden
seven21 28.06.2019, 09:34
91. Dafür T5

Zweifelhafter Versuch das Image zu retten. Die Grünen-Wähler fahren dafür T5 und das kann man auf den Parkplätzen schon relativ eindeutig beobachten. Und wenn eine Debatte unehrlich ist, dann die über den SUV. Eine T5 ist mindestens genauso eine Spritschleuder. Meistens mit größerem Diesel und Allrad. Der kommt aber komischerweise immer gut weg. Nur vorab, Ich fahre übrigens keinen SUV.

Beitrag melden
Kraichgauer 28.06.2019, 09:35
92. Gefühlte Wahrheit und Realität

Dem Bericht kann ich durchaus zustimmen. Es ist immer noch ein Unterschied, ob ich das begrenzte Umfeld meiner Nachbarschaft als Allgemeinheit heranziehe oder eine überregionalen Gruppe befrage.
Ein SUV ist prinzipiell eine obsolete, in vielerlei Hinsicht eine schwachsinnige Fahrzeugwahl, besonders in Großstädten und den dortigen Verkehrs- und Parkplatzverhältnissen. Es sei an dieser Stelle angemerkt, "jedem so wie er es verdient bzw. wählt". Eines der Hauptargumente eines SUVs ist der bequemere Einstieg und die hohe Sitzposition, zumindest bei älteren Fahrern. Bei vielen der jüngeren Fahrer handelt es sich um Firmenwagen und hier wollen etliche Fahrer einen Status repräsentieren den Sie im Grunde genommen gar nicht haben. Es bliebe die Frage wie alt waren die befragten Fahrer, den je älter desto konservativer wurde zumindest seit einem Rezo von der Medienlandschaft kolportiert.

Beitrag melden
rennflosse 28.06.2019, 09:37
93. Thema daneben?

Zitat von furorteutonikus
Wie kann einen eigene Umfrage glaubwürdige Ergebnisse liefern, wenn sich die Umfragenden nach eigenem Bekunden zu rund 65% aus linksrotgrünen Schreibern zusammensetzt?
Daran dachte ich auch. Das Ergebnis steht fest, es muss nur noch ein wenig an den Zahlen gepfriemelt werden, um das gewünschte Ergebnis verkünden zu können.

Wobei ich darauf hinweise, das Klischee existiert so gar nicht. Es geht ja bei Grünen und ihren Wählerschichten nicht so sehr um das Auto, sondern um die Fliegerei.

Beitrag melden
Chico73 28.06.2019, 09:42
94. ui

Zitat von tz33
der letzten Bundestagswahl eine Erhebung dazu, aus welchen sozioökonomischen Milieus die Parteien schöpfen. Für die Grünen war das Ergebnis eindeutig, der typische Wähler ist: Weiblich, Westdeutsch, urban und unmittelbar oder mittelbar bei Staat, Land oder Kommune beschäftigt. Ich glaube nicht, dass sich daran zwischenzeitlich etwas geändert hat.
wusste gar nicht, dass mittlerweile fast 30% unserer Bevölkerung aus weiblichen westdeutschen Beamten besteht... Da muss es uns deutschen ja verdammt gut gehen, wenn fast jeder dritte diesen Kriterien entspricht. Auch so ein merkwürdiges Vorurteil.

Beitrag melden
mitch72 28.06.2019, 09:45
95. Grün und SUV

Na und? Ich wähle auch grün und fahre einen SUV. Aus ganz rein praktischen Gründen, da ich im Winter sonst nicht in meine Wohnung komme in den Alpen. Wo ist das Problem?

Beitrag melden
hifimacianer 28.06.2019, 09:45
96.

Zitat von ThomasWitte
Wenn ich mir die Anzahl der Grünen-Wähler bei der letzten Europawahl in absoluten Zahlen ansehe, dann fahren immer noch mehr Grünwähler SUV als in jeder anderen Partei. Und das deckt sich auch mit meiner Erkenntnis am Bio-Supermarkt: Mittelschicht, SUV, Bio, Grün. Alles andere ist Schönbach-Statistik.
Wusste gar nicht, dass nur Grün-Wähler im Bio-Supermarkt einkaufen.

Beitrag melden
guidomuc 28.06.2019, 09:48
97. Das...

Zitat von Ishibashi
...Sprich es spiegelt lediglich Wunschvorstellungen wider.
... ist eine sehr schöne Beschreibung für "der Spiegel erklärt uns als Grünes Parteiorgan die Welt"

In unserem Umfeld (süddeutsche Grßstadt) gibt es tatsächlich sehr viele SUV/Sharan/T5 Muttis, Papa schafft die Kohle ran und sie wählt Grün und kauft ein z.B. beim Basic. Dort treffen sich dann die Mamis um halb neun zur Soja-Latte. Grün zu wäghlen muss man sich leisten können. Dass diese Umfrage representativ sei, bestreite ich.

Beitrag melden
neurobi 28.06.2019, 09:48
98.

Zitat von Cascara LF
Wieviel Prozent der SUV-Fahrer wählen nun die Grünen? Na? Warum werden die Konservativen und weitere genannt aber die, um die es sich augenscheinlich dreht ausgespart?
Weil es logisch ist. Wenn der Anteil bei 3 von 6 Parteien mit zusammen >50% Wähleranteil segnifikant höher als der Durchschnitt ist, werden die anderen mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit unter dem Durchschnitt liegen.

Beitrag melden
dietmr 28.06.2019, 09:49
99. SUV und grün

Dass SUV-Fahrer eher (!) andere Parteien wählen, ist doch klar.
Konsequenterweise dürfte aber KEIN SUV-Fahrer Grün wählen, bzw kein Grün-Wähler SUV fahren ... Und offenbar gibt es davon eben doch eine ganze Menge (die genaue Zahl wäre hier, wie andere auch schon bemerkt haben, durchaus interessant ...)

Beitrag melden
Seite 10 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!