Forum: Auto
Preisvergleich: So groß ist das Sparpotential bei Kfz-Versicherungen
ADAC

Wer seine Autoversicherung wechseln möchte, hat dazu nur noch wenige Wochen Zeit. Eine Studie zeigt jetzt, wie enorm die Preisunterschiede bei den verschiedenen Angeboten sein können. Wichtig ist vor allem, einen maßgeschneiderten Tarif zu finden.

Seite 1 von 2
grefark 08.10.2013, 15:21
1. optional

Ich habe bereits verglichen und gewechselt. Aber ich spare dennoch gerade einmal 25€ im Vergleich zum Vorjahr, trotz günstigerer SF-Klasse. Insgesamt scheinen die KFZ-Versicherungen für mich (C-Klasse in Berlin) daher eher teurer geworden zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
at@at 08.10.2013, 16:09
2.

Wir haben letztes Jahr gewechselt, weil beim alten Versicherer die Kosten um fast 75 Euro gestiegen waren, trotz besserer SF-Klasse. Nach der Kündigung kam zwar noch ein Neuangebot vom alten Versicherer, etwa gleich teuer wie das vom neuen Anbieter, allerdings zu deutlich schlechteren Konditionen. Und das von einer Versicherung, die sich selbst als besonders günstig bezeichnet. Da wunderte sich sogar die Vertreterin vom neuen Versicherer, dass wir bei ihr günstiger wegkommen. Also - vergleichen lohnt sich, aber man sollte auf jeden Fall nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Konditionen achten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lala9999 08.10.2013, 16:37
3. Vorsicht...

...vor Vergleichsportalen. Ich hatte mal versehentlich ein Kreuzchen bei Inhaber von Bahncard comfort gesetzt, statt Bahncard. Auf den ersten Blick war das Angebot sehr günstig. Da ich keine comfort Version nachweisen konnte (die kann man nicht kaufen) folgte eine saftige Nachzahlung, die die DEVK zum Schlusslicht der Vergleichsliste machte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jotrocken 08.10.2013, 17:00
4. .

Vergleichsportale "empfehlen" oft diejenigen Versicherungen, bei denen das Vergleichsportal selber die höchste Vermittlungsprovision erhält.

Und im Übrigen: Bei einer Prämienerhöhung ist eine Kündigung auch noch nach dem Kündigungsstichtag 30.11. möglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OG77 08.10.2013, 17:28
5. Auch hier gilt: Billig ist nicht gleich günstig

Der wahre Wert der Versicherung zeigt sich erst im Fall der Fälle, der Schadenregulierung. Da zahle ich lieber einen Euro mehr und kann mich auf eine zuverlässige Regulierung verlassen.

Ein Vorredner sagte es schon, Vorsicht bei den Vergleichsportalen. Einige Versicherer verzichten darauf, da die Portale u.a. eine nicht zu unterschätzende Provision verlangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomvondeek 08.10.2013, 17:58
6. provision

Zitat von OG77
Ein Vorredner sagte es schon, Vorsicht bei den Vergleichsportalen. Einige Versicherer verzichten darauf, da die Portale u.a. eine nicht zu unterschätzende Provision verlangen.
herrlich diese provisionstreiberei! die schweine! verlangen sie auch vom bäcker provisionsfreie brötchen? also nur materialkosten!
das zu versichernde auto neu bei einem händler gekauft? oh nein de kriegt ja auch provision!

ich würde ganz einfach sagen, hirn an:
die portale nötigen einen NICHT zum wechseln. aber sie reichen für einen guten überblick. wenn sich also ein wechsel lohnt (weil günstiger UND mindestes gleiche leistung!) kann einem doch egal sein, wieviel prosion das portal bekommt, oder etwa nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomvondeek 08.10.2013, 18:00
7. provisionen 2

ach und noch etwas lustiges:

viele der gesellschaften bei den vergleichsportalen lassen sich auch einzeln über deren homepage berechnen.

wenn man die gleichen daten eingibt, erhält man -oh wunder- den gleichen preis! wie jetzt? kein provisionsaufschlag für die vergleichsportale? ja ungeheuerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OG77 08.10.2013, 19:09
8. Hirn einschalten ist eine tolle Idee

@tomvondeek Ich stimme zu. Hirn einschalten hilft weiter. Wenn man es getan hätte, wäre man in der Lage gewesen, den Gesamtzusammenhang des Absatzes zu verstehen.

Durch die Tatsache, dass die Vergleichsportale eine Provision verlangen, was legitim und nachvollziehbar ist, sind diverse Versicherer dort nicht vertreten. Denn, wie richtig festgestellt, sind die Beiträge dort im Regelfall identisch mit dem Normalbeitrag. Also weniger für den Versicherer.

Da die Portale aber gerne suggerieren, dass man dort immer den preiswertesten Anbieter findet, ist ein entsprechender Hinweis durchaus angebracht.

Verbleiben wir also folgendermaßen: 1. lesen, 2. verstehen und anschließend, wenn 1. und 2. funktioniert hat, 3. schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wawi93 08.10.2013, 22:39
9.

Und wie soll man bitte die noch günstigeren finden, wenn die in keinem Vergleich auftauchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2