Forum: Auto
Produktionsstart VW ID 3: Elektro oder nichts
Sebastian Willnow/ DPA

Volkswagen startet die Produktion des neuen VW ID 3. Der elektrische Nachfolger des Golf steht für den Wandel und soll das Thema Abgasskandal beenden. VW geht volles Risiko: Scheitert der ID 3, könnte auch VW scheitern.

Seite 1 von 45
elshi 04.11.2019, 16:23
1. Das Thema VW hat meine Familie abgehakt

Zu arrogant und selbstgefällig in den Jahren vor der Aufdeckung des Diesel-Betrugs, die könnten mir ein Auto schenken, ich würde es nicht wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 04.11.2019, 16:24
2. Der Elektro-Irrsinn kennt keine Grenzen

Wollen die Leute eigentlich das Klima retten oder noch mehr Schaden anrichten? In der Hoffnung, Millionen von Elektro-Autos zu verkaufen, setzt VW jetzt alles aufs Spiel, was sie zuvor sogar mit kriminellen Methoden zu retten versucht haben. Dabei pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Die Umstellung auf E-Mobilität kann den Privatverkehr nicht retten - und das Klima auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli08 04.11.2019, 16:25
3. Hopp oder Topp ...

... mal sehen, das wage ich nicht zu beurteilen.
Auch das Aufzählen der Für und Wider wurde schon tausendfach zelebriert.
Ich würde mir allerdings wünschen, dass VW schnell den ID.2 und den ID.1 hinterher schiebt. Der ID.3 ist mir etwas zu groß ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Bayer 04.11.2019, 16:27
4. Kodak

ist heute schon CO2-neutral.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AGCH 04.11.2019, 16:31
5.

Ich dachte immer, die deutschen Hersteller, allen voran VW, hätten den E-Mobiltrend verpennt? Zumindest wiederholen das diverse Foristen hier Tag ein, Tag aus.
Ganz düster sieht es doch eher bei den italienischen und amerikanischen (ausser Tesla) Herstellern aus, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjeldahl 04.11.2019, 16:34
6. Das hängt davon ab...

... ob der VW Boss es ernst meint oder das nur Taktik ist.
Sollte er es ernst meinen und tatsächlich klassische Autos zeitnah - auch zahlenmäßig - durch e-Autos ersetzen wollen, wird VW untergehen.
e-Autos sind kein Massenmarkt. Nur Menschen mit Ladestation zuhause oder Ladestation bei der Arbeitsstelle können daran Interesse haben. Die Ladezeiten und - schlimmer noch - die Lademöglichkeiten sind zumindest aktuell noch ein Witz.
Da der VW Boss kein Naivling sein wird, kann die e-Mobilität von ihm nicht ernst gemeint sein, wird also nur das berühmte Feigenblatt sein.... hoffe ich für VW.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brandmauerwest77 04.11.2019, 16:35
7. Ok

schön, aber wo ist die Infrastruktur fürs Laden der Batterien. Gibts
die dann bis zum Verkaufsstart ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagichned 04.11.2019, 16:36
8.

Zitat von Herr Bayer
ist heute schon CO2-neutral.
Guter Hinweis! VW kann ruhig folgen. Vielleicht erleben wir auch eine CO2 Neutrale SPD-CDU!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syt 04.11.2019, 16:39
9. Umd wer baut die

Ladestationen ? Nicht nur in Städten,sondern auch auf dem Lande,an der Küste , und in den Bergen ? Jedes zweite Fahrzeug braucht doch mindestens auch einen Ladeplatz ? Wenn alle belegt sind,wo lade ich dann ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 45