Forum: Auto
Protokoll des VW-Rückrufs, Teil 11: "Das Auto funktioniert nicht mehr wie vorher"
dpa/ Volkswagen

VW hat im großen Stil bei den Abgaswerten betrogen. Einen der betroffenen Wagen fährt Michael Müller. Kaum ist sein Touran umgerüstet, fängt der Ärger für ihn richtig an.

Seite 14 von 23
Rahmenkompetenz 15.03.2017, 17:44
130. Kommt alles

Zitat von steffen.ganzmann
Man kauft sich eben keinen Stinkediesel! ;-) ...
Moderne Diesel sind vergleichsweise sauber und dabei schon immer effizient. Aber man kann halt immer noch was messen, damit Politik machen oder ganze Märkte schützen. Und nur darum geht es. Nach der Wahl im Herbst geht es dann vermutlich richtig los, Dieselkraftstoff rauf 2 EUR, Steuern bei 1.000 EUR usw. Verbot in 10 Jahren. Puschen von Ekletro-Autos, egal wie schlecht die Speicher dort weiterhin sind. Herz, was willst Du mehr, kommt alles. Solcher Wahnsinn hat in Deutschland schließlich inzwischen Methode; vgl. Energiewende, die gerade von der Realität eingeholt wird und eine wirtschaftliche Stromerzeugung in Deutschland negiert, die man eigentlich für Ekletro-Auto erst einmal per se bräuchte.

Beitrag melden
HansFröhlich 15.03.2017, 17:45
131.

Zitat von zephyroz
Nach der Überschrift hatte ich gedacht, daß es um wirklich ärgerliche Tatbestände ginge, aber das beschriebene sind doch Kinkerlitzchen. Der Lüfternachlauf ist kein Problem, stört bei neutraler Betrachtung auch nicht wirklich. Im übrigen haben das auch Fahrzeuge anderer Hersteller, zB. meins. Der erhöhte Leerlauf sollte sich zurückstellen lassen, ggf. in einer freien Werkstatt mit Erfahrung. Ich halte den bericht für übertrieben und emotional vorbelastet. Nebenbei halte ich den Rat eines anderen Foristen für gut, nämlich das Auto bei passender Gelegenheit zu verkaufen und mir ein Hybridauto zu kaufen. Man weiß ja nie, was in den Städten demnächst für Regeln gelten. Leider kann man der Politik nicht mehr (langfristig) vertrauen.
1000rpm im Standgas sind wahrlich keine Wohltat für die Ohren, noch dazu hört es sich aufgr. Ungewohnheit ziemlich kaputt an.
Wenn das nach ein paar Minuten vorbei wäre wie bei normalen Motoren - geschenkt.
Wobei nicht ausgeschlossen werden kann, dass Herr Müllers LMM vielleicht nicht vorher schon einen 'weg hatte' und nun völlig hinüber ist.

Hybrid? ...wenn Geld keine Rolle spielt, aber da kann man genausogut seine Zeitbombe auch behalten. Ansonsten einen gebrauchten und wertstabilen EU4 Diesel ohne Abgas-Schnickschnack, da man der Politik, hier stimme ich mit Ihnen überein, langfristig nicht mehr vertrauen kann und flexibel bleiben möchte (Wiederverkauf).

Beitrag melden
fra68boe 15.03.2017, 17:46
132. Überraschungsmoment?

Wer weiß schon was sich die findigen Softwareentwickler bei VW nun wieder ausgedacht haben. Solange das KBA mich nicht zwingt die Umrüstung machen zu lassen, werde ich einen weiten Bogen um jede VW Werkstatt machen. Schließlich macht auch jeder Boschdienst eine Inspektion. Außerdem warte ich gerne noch ein wenig ab und schaue mir an, wie der zunehmende Druck der EU seine Wirkung entfaltet. Vielleicht muss man sich in Wolfsburg ja doch noch mit dem Gedanken anfreunden, auch in Europa die Kunden zu entschädigen.

Beitrag melden
Listkaefer 15.03.2017, 17:48
133. Was hier bemängelt wird ...

... sind doch Peanuts! Die Leerlaufdrehzahl zu verringern ist eine Sache von 2 Minuten. Ja, und der Nachlauf des Gebläses - einfach nicht so pingelig nehmen. Das macht mein Peugeot 5008 auch. Auf die Fahreigenschaften hat das überhaupt keinen Einfluss. Also bitte, nervt mit was anderem, aber nicht damit!

Beitrag melden
markus.pfeiffer@gmx.com 15.03.2017, 17:48
134. Fragen über Fragen

Bei der Frage nach der Kontrollmessung schließe ich mich den Vorrednern an, die danach gefragt haben.
Bin an der Antwort sehr interessiert

Eine andere Frage, die mich bewegt: Wer - außer Herr Dobrindt - hat denn je ernsthaft geglaubt, dass das Problem mit einem 20-minütigen Eingriff, der den Einbau eines Billig-Plastikteils und ein Software-Update beinhaltet, ansatzweise behoben werden könnte???
Dann häte VW sich den ganzen (auch technisch) aufwändigen Betrug, der jetzt Milliarden an Strafen kostet, ja gleich sparen können.

Deshalb ist die jetzige Umrüst-Aktion imho nichts anderes als die Basis für "Dieselgate 2.0" in ein paar Jahren.

Beitrag melden
Knackeule 15.03.2017, 17:50
135. Krise vorbei !

Der Spiegel-Autor und die anderen mit der Umrüstung unzufriedenen VW-Kunden müssen sich irren. Der VW-Vorstandschef Müller hat gestern offiziell die Diesel-Krise für beendet erklärt. Also das bitte zur Kenntnis nehmen und nicht weiter rummosern. Alles wird (ist bereits) gut.

Beitrag melden
cindy2009 15.03.2017, 17:57
136. @emporda

"----Alle Kommentare schließen

empordaheute, 17:13 Uhr

126.

Das ist richtig, Dummheit muss bestraft werden. Es ist krasse Dummheit einen VW zu kaufen. Ich habe meinen Beruf in den 60er Jahren als Forschungs- und Entwicklungsingenieur im Fahrzeugbau angefange. Da habe ich nach 2 gebrauchten VW-Käfer nie wieder einen Fuß in einen VW gesetzt, das wäre gleichbedeutend wie etwa einem Neandertaler einen Nobelpreis Technik zu geben Menschen die langsamer oder nie schalten, die bezahlen halt die Zeche. Dazu fällt mir nur ein PG - oder Pech gehabt

----"
Auch wenn ich mir sehr sicher bin, dass Sie nicht antworten werden - was zum Teufel hat denn ein Käufer damit zu tun. Wenn er einem Betrug aufsitzt? Selbst Sie als Ingenieur hatten das doch nicht erkannt. Oder sind Ihre Erkenntnisse in Schubladen verschwunden?

Beitrag melden
Sinnhaftigkeit 15.03.2017, 17:59
137. Diesel Partikelfilterreinigung?

Klingt sehr danach, als würde der Autor nach der Umrüstung nur Kurzstrecke fahren und das Auto versucht krampfhaft, mal ne vernünftige DPF Reinigung hin zu bekommen.
-> Erhöhte Drehzahl, um den Filter heiß zu bekommen
-> Nachkühlen damit dieser 650 Grad heiße DPF nicht das Auto in Brand steckt
-> Vermutlich auch höherer Spritverbrauch...

Lösung: Anstatt darüber Artikel zu schreiben einfach mal 50km Autobahn mit >100km. Danach ist das Auto wieder das alte, auch ohne 3 Werkstattbesuche...

PS: Und danach bitte ne Richtigstellung, falls das Problem weg ist. Wäre journalistisch angebracht.
PPS: War bei meinem Audi und Motor-SW Update auch so, auch ohne Schummelmotor (EA288).

Beitrag melden
cindy2009 15.03.2017, 18:00
138. @athlonpower

"----

Athlonpowerheute, 17:21 Uhr

127. SUV-Fahrer machen sich sicherlich keine Gedanken über die Umwelt

Warum soll man einen Schwachsinns-SUV nicht wieder loswerden, es hat sich doch nicht ein einiziger Käufer dieser Fahrzeuge auch nur ansatzweise Gedanken um die Umwelt gemacht, sonst hätte er/sie diesen Schrott ja gar [...]

----"
Von was schreiben Sie gerade? Es geht NICHT um SUV, sondern um einen Motor!

Beitrag melden
lizenz 15.03.2017, 18:03
139. und das alles nur ...

... wegen einer Steuerpolitik, die Diesel günstiger macht als Benzin.

Beitrag melden
Seite 14 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!