Forum: Auto
RAM 1500 im Test: Größenwahn auf Sparflamme
RAM

Hier kommt der Gigant. Hinter dem Steuer des riesigen RAM 1500 fühlt man sich ungewohnt erhaben, souverän - eben wie ein King of the Road. Das Beste dabei: Der Pick-Up kommt an der Tankstelle ungewohnt bescheiden daher.

Seite 2 von 40
wakaba 26.01.2013, 08:46
10. optional

Diese Autos sind einfach nur praktisch, komfortabel und entspannt zu fahren. Muss auch nicht Fullsize PU sein, Colorado, Ranger, Tacoma mit 4 Zylinder 3l Motoren und Schaltgetriebe kommen real mit 8l Verbrauch. Haltbarkeit ist stellar. Meiner hielt problemlose 360 000km durch - sah aus und fuhr wie neu - wurde mir halt etwas langweilig.

Setz ich mich mal in ein VAG oder BMW - ich krieg das ko&/%& ob dem kleinlichen Interieur und dem stössligen, knarzigen Fahrwerk. Cupholder, CC, Ablagen sind am falschen Ort, Sitzposition ist nur schmerzhaft. Holzklasse mit Minikofferraum und 100 000km lebensdauer. No buy!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani216 26.01.2013, 09:16
11. Oh Mann, und im meine

Zitat von sysop
Hier kommt der Gigant. Hinter dem Steuer des riesigen RAM 1500 fühlt man sich ungewohnt erhaben, souverän - eben wie ein King of the Road. Das Beste dabei: Der Pick-Up kommt an der Tankstelle ungewohnt bescheiden daher.
60.000 Euro - Vorsprung durch Technik - Karre aus Ingolstadt passt in das in das Brillenfach bestenfalls die Sonnenbrille eines Grundschülers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
and_over 26.01.2013, 09:18
12. so einen Pickup

für 20k EUR würde ich auch nehmen.
Dann noch einen vernünftigen, elektronikfreien 4l-tdi rein und die Kiste braucht unter 10l/100km.
Und bevor die grosstädtischen ÖPNV-Gutmenschen wieder Zeter und Mordio schreien: ich wohne auf dem platten Land, ÖPNV haben wir nicht und das Brennholz will der Busfahrer (der unter der Woche immerhin dreimal täglich in nur 1,5km Entfernung anhält) auch nicht mitnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gumbofroehn 26.01.2013, 09:32
13. Effizienz ... ja, nee, is klar

Zitat von sysop
11,7 Liter auf dem Prüfstand und 14 Liter in der Praxis sind für ein Auto dieses Formats nicht schlecht.
Die Endlichkeit der Ressourcen macht solchen Dinosauriern eher früher als später den Garaus. Aber dass das Fahrzeug nur über freie Importeure und nicht von einem herstellergebundenen Händlernetz angeboten wird, zeigt ja schon, mit welchen Stückzahlen hier zu rechnen ist. Zukunftsfähige Fahrzeugkonzepte sehen anders aus.

Ach ja, gestern bin ich eine längere Autobahnstrecke mit meinem kleinen Diesel gefahren: 4,7 l / 100 km bei zügiger Fahrweise trotz knackigem Frost (im Sommer gibt es das gleiche Tempo für einen halben Liter weniger)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sharoun 26.01.2013, 09:36
14. Spätkapitalismus

Kein Wunder wenn die Leute durchdrehen im Straßenverkehr - gibt man ihnen doch bewußt das Gefühl, 'King of the Road' (oder besser gleich GOTT) zu sein mit der Karre.

Das alles steht so krass im Widerspruch zu dem, wie Straßenverkehr funktionieren sollte.

Für mich ein Zeichen des dramatischen Niedergangs dieser Gesellschaft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frommerstop 26.01.2013, 09:46
15. oh Gott was haben Sie denn

Zitat von sysop
Hier kommt der Gigant. Hinter dem Steuer des riesigen RAM 1500 fühlt man sich ungewohnt erhaben, souverän - eben wie ein King of the Road. Das Beste dabei: Der Pick-Up kommt an der Tankstelle ungewohnt bescheiden daher.
vor??Wollten Sie mal herausfinden wie viele Weltverbesserer und Umweltapostel aufjaulen wenn Sie einfach mal ein Gefühl beschreiben???Wie kann man nur???So etwas darf man nur wenn man die tolle Konstruktion der Natur bewundert die einen rückwärts fliegenden Blaurandkäfer geschaffen hat der sogar während des fliegens Enrgie schafft.Sie dürfen jederzeit esotherischen Unsinn über die "wunderbare Natur" und religiosen Sprech mit "Gottes Schöpfung "verbreiten aber doch nicht positives über ein Auto schreiben. Noch dazu mit einem Verbrauch von 14l !!!!!!!!!!! Ohz je oh je, wenn wir so etwas endlich auf der ganzen Welt verbieten dann reichen die Ölreserven genau einen Tag länger.
Bitte weiter so-Ihre Artikel sind in dem allgemeinen Umweltwahn der professionellen Joghurtbecher auswascher und Klopapier 2xBenutzer (einmal von jeder -Seite) ausgesprochend erfrischend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiniDragon 26.01.2013, 09:51
16. Richtiges Auto für überfettete USA- Bürger

Zitat von kdshp
14 liter verbrauch sind doch wohl viel zu viel in der heutigen zeit. Für ein nutzfahrzeug wäre das noch vertretbar aber für einen privaten wagen nicht.
Dieses Auto passt perfekt in die USA, denn dort gibt es miserable aber breite Straßen auf denen man selbst wenn ma es wollte, kaum schneller als 90 km/h geradeaus fahren kann.
Und Erdöl haben sie dort dank fracking - Verfahren nun wieder so viel dass sie es sogar exportieren können.
Warum soll sich also jemand der selber 140 kg wiegt, in ein Auto einfädeln das dank Alu und Kohlefasern nur noch 850 kg wiegt und nur noch auf Rennstrecken (mit engen Kurven) ausgefahren darf ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterjeck 26.01.2013, 09:56
17.

Zitat von sysop
Hier kommt der Gigant. Hinter dem Steuer des riesigen RAM 1500 fühlt man sich ungewohnt erhaben, souverän - eben wie ein King of the Road. Das Beste dabei: Der Pick-Up kommt an der Tankstelle ungewohnt bescheiden daher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rechnernetzstecker 26.01.2013, 09:56
18. Neuwagen? Ich hab' doch keinen Kopfschuss!

In den USA gibt es den für umgerechnet knapp 17.000 Euro - ich fass' es nicht. Und in D nicht unter 40.000 Euro. Nicht dass ich so einen Blechdino bräuchte, aber die Neuwagenpreise in den USA lassen mir stets die Kinnlade runterklappen.

Am Unterschied USA - D wird sich aber mit Gewissheit nichts ändern, so lange deutsche Superteuerkarren als Dienst- und Geschäftswägen über die steuerliche Abschreibung von der Allgemeinheit finanziert werden. Da können die Hersteller sauber zulangen, und wenn die Oberklasse 100.000 Euro kostet, bieten die die Mittelklasse natürlich nicht zu US-Preisen an, so dass der Normalbürger letztendlich dank unserer tollen Steuergesetze doppelt zahlt, für den eigenen Untersatz und für die Bonzenkarren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterjeck 26.01.2013, 09:57
19.

Zitat von sysop
Hier kommt der Gigant. Hinter dem Steuer des riesigen RAM 1500 fühlt man sich ungewohnt erhaben, souverän - eben wie ein King of the Road. Das Beste dabei: Der Pick-Up kommt an der Tankstelle ungewohnt bescheiden daher.
Ist ja suuuper! Ein echter Fortschritt für den Westen! Nächster Schritt: Unsere Väter und Mütter fahren ihre Kinder mit dem Panzer zur Schule ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 40