Forum: Auto
Ramsauers Punktereform: Schlupfloch für Verkehrssünder bleibt offen
dapd

Verkehrssünder können ihre Punkte in Flensburg weiterhin durch freiwillige Seminare abbauen. Das hat die Mehrheit von CDU/CSU und FDP im Verkehrsausschuss des Bundestags beschlossen. Die geplante Punktereform von Verkehrsminister Peter Ramsauer wird damit weiter entschärft.

Seite 1 von 6
criticalsitizen 24.04.2013, 12:26
1. Vorschlag a di EU: Dt. Führerscheine käuflich, auf Lebenszeit) aberkennem

denn wo anders in Europa wird so aggresiv gefaren und bewusst Gesetze übertreten und dazu aufgefordert: Nur in DE.

Ode hat etwa ein Däne, Amnerikaner Brite das Recht, Gesetze zu brechen gefordert? Speed-Limits sind genausi Gesetze und sinnvoll und sollten auch z.B. für SUV Fahrer gekten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
madre 24.04.2013, 12:38
2.

Zitat von criticalsitizen
denn wo anders in Europa wird so aggresiv gefaren und bewusst Gesetze übertreten und dazu aufgefordert: Nur in DE. Ode hat etwa ein Däne, Amnerikaner Brite das Recht, Gesetze zu brechen gefordert? Speed-Limits sind genausi Gesetze und sinnvoll und sollten auch z.B. für SUV Fahrer gekten.
wie bitte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rwdd 24.04.2013, 12:46
3. Ähm..

Zitat von criticalsitizen
denn wo anders in Europa wird so aggresiv gefaren und bewusst Gesetze übertreten und dazu aufgefordert: Nur in DE. Ode hat etwa ein Däne, Amnerikaner Brite das Recht, Gesetze zu brechen gefordert? Speed-Limits sind genausi Gesetze und sinnvoll und sollten auch z.B. für SUV Fahrer gekten.
Das ist ein einfacher und wenige Zeilen langer Text. Wie kann man denn nur so unverständlich und fehlerhaft schreiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FranzH1967 24.04.2013, 12:49
4. Vor Ihrem Vorschlag an die EU ...

... bitte Grundkenntnisse in der Rechtschreibung aneignen. Was Sie wollen, kann man allenfalls erahnen. Aber in einem gebe ich Ihnen Recht: "Gute Nachrichten für Verkehrssünder" liegt genauso neben der Sache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 24.04.2013, 12:49
5.

Zitat von criticalsitizen
denn wo anders in Europa wird so aggresiv gefaren und bewusst Gesetze übertreten und dazu aufgefordert: Nur in DE. Ode hat etwa ein Däne, Amnerikaner Brite das Recht, Gesetze zu brechen gefordert? Speed-Limits sind genausi Gesetze und sinnvoll und sollten auch z.B. für SUV Fahrer gekten.
Da bin ich doch wieder mal froh, daß Drogenkonsum nach wie vor sanktioniert wird... ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minimax9 24.04.2013, 13:01
6. hallo Promille

Da soll sich ja wohl bitte nichts ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andy69 24.04.2013, 13:10
7. wer sagt

Zitat von criticalsitizen
denn wo anders in Europa wird so aggresiv gefaren und bewusst Gesetze übertreten und dazu aufgefordert: Nur in DE. Ode hat etwa ein Däne, Amnerikaner Brite das Recht, Gesetze zu brechen gefordert? Speed-Limits sind genausi Gesetze und sinnvoll und sollten auch z.B. für SUV Fahrer gekten.
dass in D aggressiver gefahren wird als anderswo? Ich kenne keinen einzigen Beweis. Eher Bauchgefühl.

Komischerweise stellen uns ausländische Autofahrer in Umfragen in den letzten Jahren immer ganz ordentliche Zeugnisse aus.
Im Süden wird viel chaotischer und regelwidriger gefahren.

Und zur Aggressivität (die es natürlich gibt):
Die gleichen Leute, die mit Pollern, Verengungen oder einspurigen Strassen die Autofahrer immer mehr zurückdrängen, regen sich dann über mehr Aggression auf. Scheinheilig...

Der deutsche Michel muss mit Tempo 65 auf der einspurigen, stark befahrenen Bundesstrasse hinter den 40Tonnern herzuckeln, der Franzose hat eine schöne zweispurige Strasse und fährt entspannt mit Tempo 110 links am 40Tonner vorbei.
Und versucht der Deutsche dann, zu überholen, weil er auch 100 fahren möchte, kräht gleich der erste Spiesser: RASER !!!!!!!!!!!!

PS: und hören Sie mit den SUV Fahrern als Sündenbock für alles auf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 24.04.2013, 13:17
8. ....vor allem für Berufskraftfahrer und Arbeitnehmer....

Das wird doch bestimmt auf andere Lebensbereiche ausgedehnt?
.
Ehrlichkeitsseminare für Ladendiebe, Nichtraucherseminare für Kiffer, "Sparschweinseminnare" für Steuerhinterzieher.......
.
Doch, guter Ansatz, so werden Menschen, die sich nicht an Regeln halten können bestimmt wieder resozialisiert und ordentliche Mitglieder unserer Gesellschaft.
.
Punkte in Flensburg fallen nicht vom Himmel. Wenn jemand sein Punktekonto so voll hat, das sein Führerschein gefährdet ist, sollte er wirklich mal eine "Auszeit" vom Fahren nehmen.
.
Allein schon wegen den anderen auf der Strasse. Die leben nähmlich gern etwas länger.
.
Meint
Sikasuu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 24.04.2013, 13:30
9. Als Beifahrer sieht man mehr.

Zitat von andy69
Wer sagt dass in D aggressiver gefahren wird als anderswo? Ich kenne keinen einzigen Beweis. Eher Bauchgefühl.
.
ICH! Habe jetzt einige Millionen Kilometer in Europa hinter mir.
.
In keinem Land wird so agressiv gefahren wie hier in D.
.
Sowohl auf dem Rad, wie auch im Auto (Stadt, über Land, Autobahn,als Fahrer oder Beifahrer) vergeht keine Stunde in dem nicht wenigstens mehrere Beinahunfälle nur dadurch verhindert werden, das ein vorausschauender Fahrer durch bremsen oder ausweichen den Unfall eines "sportlichen, fahrspasshabenden Fahrers" verhindert.
.
Mal grob geschätz, so 5-10% der Verkehrssteilnehmer gehören Teilweise NICHT auf die Strasse, sondern brauchten dringend eine etwas längere Auszeit!
.
Meint
Sikasuu
.
Ps. Setz dich mal auf den Beifahrersitz und lass eine Minikamera mitlaufen. Du wirst in einigen Stunden z.B. im Berufsverkehr) eine hübsche Sammlung von "agressiven" Situationen sammlen, bei denen andere massiv gefährdet werden.
.
Oder überprüf DEINE Einstellung zu zügigem aber ungefährlichem Fahren im Verkehr!
s.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6