Forum: Auto
Reform der Flensburger Kartei: Drei Punkte für Drängler
dapd

Fahrerflucht, Alkohol am Steuer, schwere Nötigung durch Drängeln - Verkehrssünder sollen härter bestraft werden. Dazu will Minister Ramsauer die geplante Reform der Flensburger Kartei noch einmal verschärfen. Für schwere Vergehen gibt es dann drei Punkte - und die wird man so schnell nicht wieder los.

Seite 2 von 49
sachfahnder 27.05.2012, 10:28
10. Ramsauer

... kann mich mal, denn auch als "NULL-Punkte" Autofahrer mit durchschnittlich 40TKM und über 30 unfallfreien Jahren, gehen mir diese, mit Verlaub "idiotischen" Vorstöße aus "Mutti´s Regulierwahn-Lager" mächtig auf den Senkel!
Selbst eingefleischten CSU´lern, wie mir, kommt die aktuelle Politik immer obskurer daher ;-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wylly 27.05.2012, 10:28
11. optional

Ich hätte hier noch einen wichtigen 4. Punkt:
Schlafmützen (vor allen jüngere Frauen mit 2 und mehr Kindern im Auto) deren Aufmerksamkeit meist von vielen anderen Dingen genommen wird und dann mit 80 oder 100 km/h auf mehrspurigen Strassen (vorzugsweise Autobahnen) auf der Überholspur vor sich hintrotteln und glauben nur was sie tun sei richtig. Die Anderen (RASERN???) sollen gefälligst auf sie rücksicht nehmen. Viele Unfälle sind durch das Verhalten solcher "Fahrer" verursacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unmoderiert 27.05.2012, 10:35
12. Teeren und federn

[QUOTE]Sie sollen auch erst nach zehn Jahren verjähren.[Quote]

Zu dichtes Auffahren muss hart bestraft werden, aber dafür 10 Jahre Verjährungsfrist sind ein schlechter Witz.
Mit schwerer Körperverletzung kommt man billiger weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ego66 27.05.2012, 10:36
13. Strafmaß

Ohne das punkteforum.de gelesen zu haben, vermute ich mal, dass die Forderung einzelner Bürger das Strafmaß zu erhöhen, 1:1 umgesetzt wird. Die Strafen für Bagatelldelikte zu senken, kommt beim Verkehrsminister sicher weniger gut an. (Hr.Schäuble läßt grüßen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freesprit 27.05.2012, 10:37
14. vollkommen richtig!

Zitat von Forenleser
bekommen die leute, die stur die linkespur beanspruchen und einen nicht überholen lassen, dann auch 3 punkte und eine anzeige wegen nötigung. dann bin ich damit einverstanden, das drängler auch 3 punkte bekommen.
Vermutlich ist es in Zukunft am sinnvollsten, wenn man sich eine Videokamera o.Ä. in die Frontpartie einbauen lässt die jede Autobahnfahrt dokumentiert.
Da mit man ggfls. Beweismaterial zur Hand hat.
Die sturen Linksfahrer sind zehnmal schlimmer, als die wenigen aggressiven Drängler.
Wenn man sich nicht bemerkbar macht, daß man vorbei will, und mit 120m Abstand hinterher zuckelt, kann man bis zum Sanktnimmerleinstag warten, bis man vorbei gelassen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ottosmopskotzt 27.05.2012, 10:43
15. Irgendwie

muss H. Ramsauer ja sich ein Denkmal bauen! Ansonsten gibt er ja nur Luftblasen von sich, die bevor überhaupt angekommen schon wieder zerplatzt sind.
Bei den Dränglern usw. bin ich dafür, daß auch schleichende, notorische Mittespurfahrer hier ein paar Pünktchen kassieren sollten. Die Autobahnen sind voll von solchen Deppen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saako 27.05.2012, 10:47
16. "Mutti´s Regulierwahn-Lager"

Danke für den Begriff.
Sicher findet Ramsauer auch genug Befürworter für den totalen Überwachungs- und Bestrafungsstaat. Kollateralschäden sind halt persönliches Pech, so wie beim Herrn Wörtz (Wann werden endlich Fehlurteile strafbar?).
Ein 0-Punkte-Vielfahrer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan_sts 27.05.2012, 10:48
17. Ablenkung !

Über die Objektivität einer Onlinebefragung mit 33000 Einträgen ( ob Autofahrer oder nicht ) bei ca. 50 Millionen zugelassenen Fahrzeugen in Deutschland braucht man , so glaube ich , nicht zu diskutieren und das Herr Ramsauer dies als Volkes Stimme interpretiert ist armselig .
Wurde wohl wieder von einem Bekannten oder guten Freund des bayerischen Politikers verfasst ,
nennt man hier im Süden Spezlwirtschaft .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisfach 27.05.2012, 10:49
18.

Zitat von sysop
"Bemerkenswert ist das gesunde Rechtsempfinden vieler Bürger", sagte Ramsauer. "Sie wünschen sich für schwere Verstöße zusätzliche Punkte."
"Gesundes Rechtsemfinden"? Daß ich nicht lache. Gesundes Rechtsempfinden zeigt sich nicht darin, so fest wie möglich draufzuknüppeln, sondern in der Wahrung der Verhältnismäßigkeit.

Für wen wünschen sich denn gewisse Leute mehr Punkte? Für sich selbst? Wohl kaum.

Von denen muß nur einer mal selbst eine rote Ampel übersehen und die Folgen zu spüren bekommen.

Dann wird ihn sein "gesundes Rechtsempfinden" ganz schnell dazu veranlassen, lauthals über den "deutschen Polizeistaat" zu schimpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krabba@vulkan.fr 27.05.2012, 10:55
19. Das ist sicher eine Lösung

Zitat von Akkin
ankurbeln, warum macht man die nicht gleich zur Pflicht, damit würden dann alle Fahrzeugführer die Gesetze einhalten und der Fahrzeugverkehr wird einfach sicherer. Wenn ich mir das neue System anschaue, dann müssen sich viele Fahrzeugteilnehmer ändern oder sie sind bald Fußgänger. Treffen wird es am Ende Vielfahrer ohne Fahrer.
Ich habe diese Assistenzsyteme alle probiert und muss sagen: Einfach erstaunlich!!! Aber es ist auch entspannend so zu fahren, wenn der Verkehr nicht zu dicht ist, denn - der Sicherheitsabstand ist zu verlockend und ausreichend, um sich dort einzufädeln. Nach dem 5. "vor die Nase fahren" schaltete ich die phantastischen Technikwunder ab und fuhr dichter auf, wie alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 49