Forum: Auto
Reform der Flensburger Kartei: Drei Punkte für Drängler
dapd

Fahrerflucht, Alkohol am Steuer, schwere Nötigung durch Drängeln - Verkehrssünder sollen härter bestraft werden. Dazu will Minister Ramsauer die geplante Reform der Flensburger Kartei noch einmal verschärfen. Für schwere Vergehen gibt es dann drei Punkte - und die wird man so schnell nicht wieder los.

Seite 30 von 49
mixolydisch 28.05.2012, 13:36
290.

Zitat von tigermommy
so schnell wie es erlaubt ist! Was dagegen?
Schön wenn es wirklich so wäre, das glaube ich Ihnen aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mixolydisch 28.05.2012, 13:47
291.

Zitat von Spiegelwahr
Wenn sie es nicht schaffen runter zubremsen, dann waren sie zu schnell, denn sie müssen in der Lage sein jederzeit ihr Fahrzeug sicher zum Stehen zubringen. Wer hirnlos mit 200 km/h auf eine vorausfahrende Fahrzeugkolone rast, ist auch für sein Nichthandeln verantwortlich. Es gibt kein Recht auf Vorbeirasen und erzwingen darf man es auch nicht. Ganz abgesehen davon, was über Überholen in der StVO steht.
Es gibt nicht mal eine "Schnellfahrpflicht" auf der Autobahn - das gehört in den Bereich: "Mythen und Märchen des Straßenverkehrs" und ist einfach nicht tot zu kriegen. Das mit der so genannten "Behinderung" ist was völlig anderes. Immer und überall gilt zuerst der §1 der Straßenverkehrsordnung! Es gibt keine Sonderrechte für PS-starke Autos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tigermommy 28.05.2012, 13:50
292.

Zitat von querulant_99
Ganz einfach: Heiraten Sie eine(n).
Dann kämen nur noch Bigamie oder Scheidung in Frage!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mixolydisch 28.05.2012, 13:52
293.

Zitat von tigermommy
Ich werde sie vorne befestigen und notorische Schleicher und Linksspurfahrer ebenfalls anzeigen. Wenn ich dabei nicht drängle können Sir mir gar nichts. Wenn Sie hingegen links weiter den Pädagogen geben kann ich Sie anzeigen. Wenn dann beides gleich hart bestraft wird werden Ihresgleichen wenn man Ihnen mit gleicher Münze heimzahlt sich wohl bald wieder an die Regeln halten. Traurig das es anscheinend (in beiden Richtungen) nur so geht. Aber nur eine Seite unter Feuer nehmen geht nicht. Beide MÜSSEN sich an geltendes Recht halten.
Sie sollten dringend ein Anti-Aggressions-Training machen und das Auto solange stehen lassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tigermommy 28.05.2012, 13:53
294.

Zitat von mixolydisch
Schön wenn es wirklich so wäre, das glaube ich Ihnen aber nicht.
Das ist mir egal ... ich glaube Ihnen übrigens auch nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
B.Lebowski 28.05.2012, 14:07
295.

Zitat von Ingmar E.
Kann er doch machen, würde ich mich persönlich jetzt nicht so vor fürchten, weil das sehr schwierig wird zu beweisen, vor allem, wenn so eine Klage als Reaktion auf meine Klage kommt, und nicht als Aktion, wenn sie offensichtlich Rache ist und nicht gerechtfertigt. Das Ziel ist doch gar nicht eine Verurteilung zu erwirken, sondern dass der Drängler seinen Zeitgewinn im Nachhinein wieder verliert, weil er zusätzliche Freizeit für diesen Vorgang opfern muss. Und wenn es nur das 5min Telefonat mit dem Anwalt ist, das ist dann schon mehr Zeitverlust, als er durchs Drängeln gewonnen hat. Ein Zeuge, am besten ein Beamter, funktioniert aber wesentlich besser vor Gericht als eine Kamera.
....womit Sie sich endgültig als Denunziant und notorischer Verkehrserzieher geoutet haben. Sie sind somit charakterlich nicht zur Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr geeignet, da Sie sich offensichtlich mehr mit dem Verhalten Anderer befassen, als mit Ihrer eigenen individuellen Sicherheit der Fahrweise. Sie sehen sich immer im Recht und jeder, der schneller als 80 km/h fährt, ist für Sie ein potentieller Mörder- auch wenn man auf dieser Autobahn 130 km/h oder sogar noch schneller fahren darf?

Sie sollten Ihren Wohnsitz auf eine Hallig verlagern und Ihren Lebensunterhalt mit dem Anbau von Seegras verdienen. Das würde Ihnen und Anderen eine Menge Ärger ersparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mixolydisch 28.05.2012, 14:23
296.

Zitat von tigermommy
Das ist mir egal ... ich glaube Ihnen übrigens auch nicht!
Was glauben sie nicht? Das es tatsächlich Autofahrer gibt, die in sich Ruhen und keine Minderwertigkeitskomplexe kompensieren müssen, nicht rasen und drängeln müssen? Wie alt sind Sie, 18 oder 18,5 Jahre?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mixolydisch 28.05.2012, 14:34
297.

Zitat von B.Lebowski
....womit Sie sich endgültig als Denunziant und notorischer Verkehrserzieher geoutet haben. Sie sind somit charakterlich nicht zur Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr geeignet, da Sie sich offensichtlich mehr mit dem Verhalten Anderer befassen, als mit Ihrer eigenen individuellen Sicherheit der Fahrweise. Sie sehen sich immer im Recht und jeder, der schneller als 80 km/h fährt, ist für Sie ein potentieller Mörder- auch wenn man auf dieser Autobahn 130 km/h oder sogar noch schneller fahren darf? Sie sollten Ihren Wohnsitz auf eine Hallig verlagern und Ihren Lebensunterhalt mit dem Anbau von Seegras verdienen. Das würde Ihnen und Anderen eine Menge Ärger ersparen.
Ich finde solche "Verkehrserzieher" aber klasse (sogar eine Bürgerpflicht), denn irgendwer muss so Leute wie Sie ja ausbremsen - die Polizei kann ja nicht überall sein. Mit Denunziant hat das gar nichts zu tun, eher mit einem Schülerlotsen, der für Sicherheit sorgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
B.Lebowski 28.05.2012, 14:53
298.

Zitat von mixolydisch
Ich finde solche "Verkehrserzieher" aber klasse (sogar eine Bürgerpflicht), denn irgendwer muss so Leute wie Sie ja ausbremsen - die Polizei kann ja nicht überall sein. Mit Denunziant hat das gar nichts zu tun, eher mit einem Schülerlotsen, der für Sicherheit sorgt.
Ich höre da einen Ruf nach dem Polizeistaat und Abschnittsbevollmächtigten. Viel Spaß bei der Durchsetzung dessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schwede2 28.05.2012, 15:30
299. Und wieder geht es nur ums Geld

Zitat von sysop
Fahrerflucht, Alkohol am Steuer, schwere Nötigung durch Drängeln - Verkehrssünder sollen härter bestraft werden. Dazu will Minister Ramsauer die geplante Reform der Flensburger Kartei noch einmal verschärfen. Für schwere Vergehen gibt es dann drei Punkte - und die wird man so schnell nicht wieder los.
PKW Maut, höhere Bußgelder, höhere Steuern und Benzinpreise, höhere Parkgebühren und höhere Verwaltungsgebühren. Was soll eigentlich der normale Autofahrer noch alles bezahlen?

Auf der anderen Seite gibt es nicht wenige Chaoten, die die Strasse als Rennpiste zur Selbstverwirklichung missbrauchen. An den richtigen Stellen eine deutliche Verschärfung ist durchaus richtig. In den Details liegen aber die tatsächlichen Probleme. 3 Punkte für Fahrerflucht, schon bei einem angekratzten Außenspiegel? Das scheint mir deutlich zu weit zu gehen, besonders, wenn ich an die zehnjährige Verjährung denke! Da gibt es noch jede Menge zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 30 von 49