Forum: Auto
Rennrad-Trends: Die harten Zeiten sind vorbei
DPA

Rennräder, das waren lange Zeit ultraleichte, knüppelharte Sportgeräte. Jetzt werden sie alltagstauglich. Die Trends im Überblick.

Seite 1 von 30
leoneo 26.08.2016, 10:51
1. Simplizität

setze ich vor Komfort. Mein Rennrad ist ein klassischer Stahlrahmen mit nur einem Gang und Freilauf. 25mm Lauffläche und fertig. Keine 10 Kilo schwer, und wunderbar über Treppen zu tragen, wenn's nicht anders geht.
Nichts was wirklich kaputtgehen kann. Gravelbikes gab's schon Anfang der Neunziger und ist nichts Neues.
Ach ja, als Anmerkung: Slope Rahmen gibt's auch in Karbon - siehe Cube. Aber der Komfort wird mit Nervosität, bei schlechterem Geradeauslauf, erkauft.
Und Scheibenbremsen? Naja, höheres Gewicht bei nicht wirklich besserer Bremsleistung. Es kommt halt auch immer auf das Material drauf an.

Beitrag melden
urbanism 26.08.2016, 11:00
2. Erst wurden die Sportwagen weichgespült, jetzt die Rennräder

Supi, jetzt werden die Rennräder genauso wie die Sportwagen weichgespült nur damit irgendwelche Möchtegern Puristen zeigen können wie sportlich und hipp sie sind.

Beitrag melden
monoman 26.08.2016, 11:05
3.

Zitat von leoneo
...Gravelbikes gab's schon Anfang der Neunziger und ist nichts Neues...
Wenn nicht sogar noch länger: Als Querfeldeinrad bei entsprechenden Rennen hatten diese Räder bereits Cantilever Bremsen. Diese hat man sich dann für Moutainbikes erst bei diesen Rädern abgeschaut.

Beitrag melden
klausm0762 26.08.2016, 11:09
4.

Die Unterschrift zu Bild 5 ist Quatsch ... es handelt sich um ein Carbon-Laufrad für Scheibenbremsen, nicht um einen Draht-Reifen.

Beitrag melden
trus 26.08.2016, 11:09
5.

An dieser Stelle hätte man auch ruhig mal das Cyclocross erwähnen können. Ich selbst besitze ein Fitnessbike, welches gewohntermaßen breitere Reifen als ein Rennrad hat und für meine Begriffe auch wesentlich bequemer ist. Damit fährt mir keiner davon. ;)

Beitrag melden
rosabalou 26.08.2016, 11:09
6. Schwachsinn

ich kenn niemanden, der sich mit so einem Teil auf die Straße traut und sich lächerlich machen möchte.......

Beitrag melden
hoteldelta 26.08.2016, 11:19
7.

Und eine fest verbaute Beleuchtung haben die Räder auch nicht - aber die braucht der coole Biker ja auch nicht, soll doch der Autofahrer bei Dunkelheit einfach besser aufpassen wenn mal wieder ein Radler in Tarnkleidung ihm entgegenkommt.
Sofort einen hunderter Strafe bei der Polizeikontrolle, bis sie es lernen!

Beitrag melden
moi1 26.08.2016, 11:26
8. Cantis

Habe mir letztens noch wieder ein CycloCross Rahmen besorgt. Für die vorhandenen Cantis. Somit kann ich auch noch alle Laufräder des Strassenrades im Gelände malträtieren und Kaputtfahren. Scheibe kommt mir nicht ans Rad. Ist also alles schon für die Retro, Vintage Welle vorbereitet.

Beitrag melden
dertieftaucher 26.08.2016, 11:26
9. Nur ein Gang?

Zitat von leoneo
setze ich vor Komfort. Mein Rennrad ist ein klassischer Stahlrahmen mit nur einem Gang und Freilauf. 25mm Lauffläche und fertig. Keine 10 Kilo schwer, und wunderbar über Treppen zu tragen, wenn's nicht anders geht. Nichts was .....
Ich lade Sie gern einmal zu einer Ausfahrt in meiner direkten Umgebung ein. 250 Höhenmeter am Stück, bis zu 15% Steigung. Bin gespannt, wie weit Sie da mit Ihrem Single-Speed kommen.

Beitrag melden
Seite 1 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!