Forum: Auto
Rennrad-Trends: Die harten Zeiten sind vorbei
DPA

Rennräder, das waren lange Zeit ultraleichte, knüppelharte Sportgeräte. Jetzt werden sie alltagstauglich. Die Trends im Überblick.

Seite 4 von 30
darmspiegelgabsschon 26.08.2016, 12:46
30.

Wusst' ich's doch. Radfahrer mit Rädern ab 2 TEU tragen eine zumindest unterschwellige Aggressivität mit sich rum.

Beitrag melden
Frank Zi. 26.08.2016, 12:48
31.

Zitat von kommentator911
Scheibenbremsen haben eine nicht wirklich bessere Bremsleistung? Vielleicht sollten Sie statt ihrem MTB aus dem Baumarkt mal eine richtige Scheibenbremse fahren. Dann würden sie so einen Unfug nicht mehr schreiben.
Ist das wirklich so?
Ich meine mehr als Blockieren geht nicht und das schaffen selbst uralte Canti-Bremsen.

Fahre am MTB aber selbst auch gute Scheibenbremsen von Avid/Sram, der Hauptvorteil ist wohl die bessere Dosierbarkeit, weniger Fading beim Downhill und die Reibungshitze entsteht nicht direkt am Reifen.
Bei Nässe ebenfalls Vorteile, da die Bremse einfach weiter weg vom nassen/schlammigen Boden ist.

Die Handkraft ist sehr gering, aber ich denke die Bremsleistung an sich ist nicht unbedingt "besser" - wie gesagt, mehr als Blockieren geht ja nicht.

Beitrag melden
singlebunch 26.08.2016, 12:51
32.

Zitat von vinzenz
sollte als Autofahrer einfach mal die Fr.. äh Fachliteratur bemühen Zitat Folgende Ausnahmen gelten für Rennräder mit maximal 11 kg Gewicht: Anstelle der Lichtmaschine dürfen .....
Das ist auch schon nicht mehr korrekt, seit 2013 dürfen alle Arten von Fahrrädern mit Batteriebeleuchtung ausgerüstet werden.

Beitrag melden
Sibylle1969 26.08.2016, 12:51
33. Pseudo-Innovationen

Letzendlich ist das Fahrrad ein ausgereiftes Transportmittel bzw. Sportgerät. Innovationen sind daher nur noch in Nuancen bzw. als Pseudo-Innovationen möglich. Drahtlose Schaltungen und Bremsen gehören für mich dazu. Was ist der Nutzen davon? Ist das sicher? Kann ein Hacker die drahtlose Kommunikation zwischen Bremshebel und Bremse stören und dadurch die Bremsfunktion aushebeln? Also die Risiken sind m.E. hier in keinem Verhältnis zum Nutzen (ein paar Gramm Gewichtsersparnis).

Beitrag melden
Sibylle1969 26.08.2016, 12:54
34. Alltagstaugliches Fahrrad

Seit einigen Jahren sind unter Großstadt-Hipstern ja neben dem Fixie-Bike auch Alu-Rennräder aus den 80er Jahren modern. Da kommt es in keinster Weise darauf an, dass das Rad alltagstauglich ist, sondern dass es schick/cool aussieht. Ein alltagstaugliches Fahrrad muss stabil sein, zugleich leicht, es muss Unebenheiten wegstecken, es braucht eine Beleuchtung, und man muss Gepäck transportieren können. Und bei Regen will man sich nicht selbst nass spritzen, sprich es braucht Schutzbleche. Ein Rennrad bleibt ein Sportgerät und ist per se nicht alltagstauglich.

Beitrag melden
cindy2009 26.08.2016, 12:57
35. Jein

Zitat von Frank Zi.
Ist das wirklich so? Ich meine mehr als Blockieren geht nicht und das schaffen selbst uralte Canti-Bremsen.
Naja, Sie wissen wohl selbst am Besten, dass die Räder eben nicht blockieren sollen, da sonst die Bremsleistung in den Keller geht;-)
Scheibenbremsen an sich bremsen in der Tat nicht besser. Da muss das "System" schon stimmen. Baumarkt-Bikes mit Seilzug sind trotz Scheibe tatsächlich Müll.

Ansonsten haben Sie die Vorteile ja schon genannt. Wobei ich ehrlich gesagt nicht sagen kann, dass meine XT-Scheiben besser sind, als die hydraulischen Magura-Felgenbremsen am anderen Bike.

Beitrag melden
7eggert 26.08.2016, 13:00
36. Haters gonna hate

Zitat von urbanism
Supi, jetzt werden die Rennräder genauso wie die Sportwagen weichgespült nur damit irgendwelche Möchtegern Puristen zeigen können wie sportlich und hipp sie sind.
Wer gerne auf einem puren Rennrad unterwegs ist, gerne, wer im Alltag Lampengedöns und Ständer für sinnvoll hält - warum nicht? Mein Alltagsrad hat das auch, auch wenn es nicht auf einem Rennrad basiert. Auch umgekehrt kann ein pures Rad Spaß machen, wenn man den passenden Einsatzzweck hat.

Blöd ist aber, ein pures Rennrad zu fahren zu "müssen", mit dem man im Alltag dann nur schlecht zurechtkommt - oder selbiges von Anderen zu verlangen, nur damit diese besser zu den Vorurteilen passen.

Beitrag melden
dont_think 26.08.2016, 13:00
37.

Es bleibt jedem unbenommen, seine Reifen mit ein Luftdruck seiner Wahl aufzupumpen. Der "Tour"-Technik-"Experte" ist jedenfalls kein großer Physiker.
Ich empfehle sowieso Schlauchreifen - die sind um Klassen angenehmer zu fahren. Und wer es ganz bequem will, nimmt die guten Seidenreifen.
Aber vorher 12 Monate abhängen lassen!

Beitrag melden
breeze.block 26.08.2016, 13:01
38.

CaptainSubtext heute, 11:37 Uhr
[Zitat von denkpanzeranzeigen...]
Na ja. Der Sinn und Zweck eines Rennrades ist es ja so schnell wie möglich von A nach B zu kommen. Ein Gepäckträger hilft dabei sicherlich nicht.

Ach nein? Wenn ich mich so auf der Straße umschaue, fahren viele Rennradfahrer mangels Gepäckträger einen Rucksack spazieren...und nehmen ihrem Körpers so einen entscheidenden Anteil an Wärmeaustauschfähigkeit, was ja nicht so ganz unwichtig für die dauerhafte Erbringung von Höchstleistung ist.

Komischerweise, kein Autofahrer würde je auf die Idee kommen, sich aus sportlichen Gründen einen Wagen zu bestellen, bei dem er auf den Kofferraum verzichtet. Nur damit er anschließend das Gepäck vor den Kühlergrill bindet. Und sich anschließend wundern, warum der Motor den Exitus macht.

Beitrag melden
moi1 26.08.2016, 13:01
39.

Zitat von hgri
Und um alles am Fahrrad wird heutzutage ein Riesenspektakel gemacht. Es geht nur im hautengen Papageien-Outfit, wichtiger Sportbrille u. ä. Geraffel auf die Straße. Es gibt einen unüberschaubaren Wust an Fachmagazinen. - Bei kleinsten Reparaturen werden die teuren "Geräte" sofort einem......
Mir ist jedenfalls jeder "Fettwanst" im PapageienTrikot und Carbonrenner allemal näher als der gleiche Typ gröhlend im FussballTrikot mit Kippe und Bierpulle in de Hand.

Deutschland war schon immer Radsportfeindlich. Während in Dland die Kiddis ausschließlich im Fußballtrikot rumlaufen findet sich in Belgien und Niederlande noch eine gewisse Ausgewogenheit.
Oder: Während in Deutschen Foren wie üblich gelästert wird, fahren sie in DK, NL, B, FR etc schon wieder Fahrrad & Rennen.

Beitrag melden
Seite 4 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!