Forum: Auto
Rennwagen für Querschnittsgelähmten: Reine Kopfsache
Arrow SAM Project

Sam Schmidt ist nach einem Rennunfall von den Schultern abwärts gelähmt. Jetzt fährt er wieder - er lenkt eine 460-PS-starke Corvette durch bloße Kopfbewegung und seine Zähne.

Seite 1 von 2
makromizer 29.05.2014, 15:05
1.

Zitat von sysop
Was das Projekt an Geld verschlungen hat, können oder wollen die Beteiligten nicht sagen. Allein die Corvette kostet in Deutschland ab 70.000 Euro.
Da das ganze ja nicht hier stattgefunden hat, eine etwas aussagekräftigere Angabe: "Allein die Corvette kostet ab $55.000."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ironassi 29.05.2014, 17:47
2. Warum nicht, gibt sinnloseres!

Zitat von makromizer
Da das ganze ja nicht hier stattgefunden hat, eine etwas aussagekräftigere Angabe: "Allein die Corvette kostet ab $55.000."
Ich sach da nur: IMMER VOLL ROHR :-))))))))))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kc85 30.05.2014, 01:51
3. Rennwagen?

Nur weil das Ding bunt beklebt ist und ein paar mehr PS hat, ist das noch lange keine "Rennwagen". Das ganze ist ein flotter, behindertengerecht umgebauter Serienwagen. Echter Motorsport ist mit solch einer Behinderung eh illusorisch. An der Grenze des Machbaren (u.A. Vorgaben zum selbsttätigen Verlassen des Renngerätes im Notfall) operier(t)en da z.B. schon der beidbeinig unterschenkelamputierte Alex Zanardi (sehr erfolgreich im Tourenwagen und GT oder Jason Watt (Ex-Formel-Pilot und im Rollstuhl nach Motorradunfall), der 2002 trotzdem Dänischer Tourenwagenmeister werden konnte. Aber trotzdem eine coole Sache, zumal mit relativ einfachen Mitteln realisiert. kc85

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 30.05.2014, 03:22
4. Tolle Sache

Tolle Sache das Er wieder eine Runde fahren konnte. Solche "Pilotprojekte" bringen die Technik weiter und vielleicht sieht man das ja auch im Alltag in abgewandelter Form.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sushiboi 30.05.2014, 05:42
5. Beschleunigen

Kopf in den Nacken zum Beschleunigen... Und wohin bewegt sich der Kopf ganz natürlich, während man mit einem 460PS-Motor beschleunigt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morre 30.05.2014, 10:40
6. @makromizer

70.000€ sind aber gut 95.000€, nicht 55.000.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jalu-2008 30.05.2014, 11:52
7. Verstanden!

Zitat von Morre
70.000€ sind aber gut 95.000€, nicht 55.000.
Sie haben es verstanden!
Die Amerikaner haben das Ding in Deutschland gekauft, wo sonst...
;-)

55.000 US$ kostet der Wagen in den USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OneTwoThree 30.05.2014, 12:19
8. Hallo

Zitat von Morre
70.000€ sind aber gut 95.000€, nicht 55.000.
Das nenne ich eine Wertsteigerung (oder Pöbeln ohne Sachverstand)

Wenn ich mir das so umrechne, sind die ~85 Euro in meiner Tasche in Wirklichkeit also ~115 Euro.

Nicht schlecht. 30 Euro Gewinn durch blosses Nichtstun ohne Wertzuwaschs.

Ansonsten einfach mal die offiziellen Wechselkurse recherchieren.
Dann werden aus den 70.000 Euro ganz schnell etwa 55.000 US-Dollar

Aber was soll´s. Mangelnde Logik und fehlendes Verständnis sind ja nicht strafbar.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blattschuss 30.05.2014, 13:18
9. unbegreiflich

Wer durch einen Rennunfall gelähmt wurde und nichts besseres zu tun hat, als wieder Rennen zu fahren, ist in meinen Augen einfach nur geisteskrank!

Der berechtigte Spruch "aus Schaden wird man klug" hat hier wohl keine Gültigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2