Forum: Auto
Reparatur von Unfallwagen: BGH stoppt Trickserei bei Totalschäden
DPA

Autobesitzer müssen Unfallwagen mit Totalschaden genau so reparieren lassen, wie die Sachverständigen vorschreiben. So urteilt der Bundesgerichtshof. In dem verhandelten Fall hatte eine Frau unter anderem auf Zierleisten verzichtet.

Seite 1 von 19
infonetz 20.08.2015, 14:16
1.

Wann stoppt der BGH die Tricksereien der Versicherungen?

Beitrag melden
moneysac123 20.08.2015, 14:25
2.

Was ist mit Leihwagenkosten bis zur Wiederbeschaffung einer Fahrzeugs? Der Dumme ist letztendlich der Geschädigte und umgekehrt.

Beitrag melden
maniaccop 20.08.2015, 14:28
3. Drunter....drüber?

"Schlussendlich entsprachen die Kosten für die Reparatur zwar weniger als 130 Prozent des Wiederbeschaffungswerts, lagen aber immer noch darüber"
Verstehe nur ich diesen Satz nicht? Entweder sind die Kosten unter den mag. 130% oder eben nicht.
Nur hier scheint beides möglich zu sein.
Oder ist es doch ein Beitrag zur Quantenphysik?

Beitrag melden
kuac 20.08.2015, 14:29
4.

Es ist wie immer, zu Gunsten der Versicherung und zu Lasten des Kundes.

Beitrag melden
reifenexperte 20.08.2015, 14:30
5. Die Versicherungen

zahlen doch immer so schöne Fortbildungen mit den Richtern als Dozenten. Und diese Urteil nützt den Autoherstellern, die nun mehr verkaufen.

Beitrag melden
chb_74 20.08.2015, 14:36
6. Drunter und drüber

Zitat von maniaccop
"Schlussendlich entsprachen die Kosten für die Reparatur zwar weniger als 130 Prozent des Wiederbeschaffungswerts, lagen aber immer noch darüber" Verstehe nur ich diesen Satz nicht? Entweder sind die Kosten unter den mag. 130% oder eben nicht. Nur hier scheint beides möglich zu sein. Oder ist es doch ein Beitrag zur Quantenphysik?
Das "darüber" bezieht sich auf "Wiederbeschaffungswert". Die Kosten lagen also zwischen 100 und 130% des Wiederbeschaffungswertes.

Beitrag melden
thor1708 20.08.2015, 14:40
7.

Gibt sowieso zu viele, die mit der Meinung fahren" ich bin ja versichert " und fahren auch entsprechend unvorsichtig. Alle mal etwas vorsichtiger Fahren und nicht nur sich im Straßenverkehr sehen, dann geht's auch unfallfrei wegen fehlender Hektik.

Beitrag melden
Ja gut äh... 20.08.2015, 14:41
8. @3:

Sie haben genau das formuliert, was auch mich zutiefst wundert.
Abgesehen davon aber: Wie verträgt sich die Argumentation der Juristen mit dem Grundsatz, über sein Eigentum frei verfügen zu dürfen? Wenn ich geschädigt wurde, ist es doch meine Sache, ob und wie ich reparieren lasse?!

Beitrag melden
benmartin70 20.08.2015, 14:43
9.

Zitat von infonetz
Wann stoppt der BGH die Tricksereien der Versicherungen?
Wenn die Leute aufhören die Versicherungen zu betrügen.....

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!