Forum: Auto
Rolls-Royce Phantom VIII: Stille Macht
James Lipman / Rolls-Royce

Nach einer biblischen Laufzeit von 14 Jahren bringt Rolls-Royce nun einen neuen Phantom. Die achte Generation ist erkennbar im digitalen Zeitalter angekommen, verblüfft aber am meisten durch eine unwirkliche Ruhe an Bord.

Seite 3 von 10
neue_mitte 17.10.2017, 08:53
20.

Zitat von nadennmallos
Für das Design der Vorderfront zeichnet vermutlich ein Mitarbeiter aus einem Möbelgroßmarkt verantwortlich. Eleganz und Gediegenheit geht jedenfalls anders, aber an Wucht ist die Karre (Oder darf man das nicht sagen, weil man sonst wieder in der Neidecke landet?) kaum zu überbieten. Es stimmt schon was ein Forist sagt: Bentley kann's besser.
Schön dass Sie die Neidecke ansprechen. Es gibt Kritik und es gibt "Kritik". Der Rolls ist hässlich, wuchtig, geschmacksverirrt. Diese steile starre Front sieht nicht ansatzweise gut aus. Das ist Kritik und Meinung.

"Kritik" ist es, wenn Sie den Fahrern/Besitzern diverse Sachen andichten bzw. absprechen. "Kritik" ist, wenn man ideologisch verblendet ist und Doppelmoral anwendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopi4 17.10.2017, 08:57
21.

„ Nicht mehr Assistenzsysteme als ein Polo“ ist als Information bei der Kaufentscheidung wenig hilfreich. Welche denn? Parklenkassist inkl. Parkpilot für enge Parklücken in Innenstädten,Parkhäusern und auf dem Lidl Parkplatz? Tempomat zum entspannten cruisen auf der Autobahn, mit Spurhaltung damit es auch auf der linken 2 m Spur in Baustellen sicher vorwärts geht? Muß man doch wissen wenn man sich zwischen Polo und RR entscheiden soll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 17.10.2017, 09:09
22. Zentnerweise Dämmmatten

Den Effekt mekrt man auch bei normalen Autos , in in so einem ehm Vectra sollen schon 200 Kg verbaut worden sein.... Wenn sie einen "neuen" Kleinwagen a la Peugeot 206+ fuhren der hört sich nach ca 6 jahren auch schon normal an ,weil offenbar dieses Dämmzeug mit der Zeit seinen Dämmeffekt verliert..... Wenn man einen alten Rools aus der ABBA Zeit kauft , die Dinger hatten wenigstens ein "zeitloses" Design.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tharsonius 17.10.2017, 09:17
23. Timeline die nächste...

Nun haben die Entwickler alle zeit der Welt, mindestens aber 14 jahre einen neuen RR zu entwickeln der innen genauso leise ist, aber einen vorbildlichen Elektromotor mit denselben Leistungsmerkmalen aufweist. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 17.10.2017, 09:27
24. Verbesserung

Vergleicht man den aktuellen Rolls mit früheren Fahrzeugen der Firma (und angesichts der langjährigen Firmentradition kommt man auf reichlich Vergleichsmaterial), so finden sich viele Fahrzeuge, die im Kontext ihrer Zeit erheblich dezenter aussahen. Man merkt nun den deutschen Eigentümer. Die zurückhaltende Eleganz, das britische Understatement ist nicht mehr vorhanden. Statt dessen deutsches Protzertum zu Lasten des guten Geschmacks.
Allein schon durch runde Frontscheinwerfer statt der Schlitzaugen könnte das Aussehen gewinnen. Der Instrumententräger ist mir auch zu klobig, zu eckig.
Aber gut, so ist das eben. Eine wahrhaftig stattliche Limousine für den Weg zur Oper.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 17.10.2017, 09:31
25.

Die Bedienteile mögen handgearbeitet sein, das Leder von jungfräulichen Weidetieren stammen und die Reifen handgeschnitzt. Aussehen tut das nach Eleganz nicht, mit oder ohne prallen Geldbeutel. Das Dashboard ist dabei zur luxuriösen Brummifahrervariante mutiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 17.10.2017, 09:31
26. Kein Wunder

Zitat von DerBlicker
Rolls Royce stand immer für Protz und Prunk, genau so wollen es die Kunden, die 500 000 Euro für ein Auto hinlegen. Immerhin stimmen jetzt endlich dank Turbo auch die Fahrleistungen, denn nur 240 Spitze beim alten Phantom waren doch sehr peinlich, denn 250 Spitze schafft heute bereits jede S-Klasse mit 3 Liter Diesel Motor. Leider fehlt dem Phantom immer noch der Allrad Antrieb, so dass der Wagen im Winter unbrauchbar ist, aber dafür bietet Rolls Royce demnächst ja sein SUV Cullinan an.
Der Luftwiderstand will erst einmal überwunden werden. Rolls Royce stand allerdings noch nie für atemlosen Topspeed und es scheint auch nicht angemessen, mit so einem Klotz zweihundertfuffzich zu fahren. Wer den besitzt, hat das wohl nicht nötig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzerknacker 51 17.10.2017, 09:31
27. Wer ...

will denn mit einem solchen "Scheunentor" durch die Gegend fahren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
faszikel 17.10.2017, 09:33
28. Sehe ich das richtig?

Die Türen werden immer noch "von Hand" geöffnet? Unglaublich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krypton8310 17.10.2017, 09:34
29.

Einfach nur hässlich. Innen wie außen. Mehr fällt mir dazu nicht ein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 10