Forum: Auto
Rücktritt ausgeschlossen: ADAC-Präsident sieht sich als Garant der Aufklärung
DPA

Die Entrüstung über den Manipulationsskandal beim ADAC ebbt nicht ab. Bei Volkswagen denkt man sogar über die Rückgabe des Preises nach. Club-Präsident Peter Meyer hält jedoch von Rücktritt gar nichts.

Seite 6 von 13
Stefan_G 21.01.2014, 11:01
50. Nicht nur das

Zitat von Dr. Akula
ging es ja nur um das Aufhübschen von Gesamtzahlen, um dem Preis ein größeres Gewicht zu verleihen - das Zahlenverhältnis, also das eigentliche Ergebnis war ja angeblich nicht manipuliert. Sollte diese "Dacia-Aussage" stimmen, wären ALLE ADAC-Tests der Vergangenheit und für die unabsehbare Zukunft unglaubwürdig und nur noch für die Tonne zu gebrauchen.
"Verleumdung" und "üble Nachrede" ist ein Straftatsbestand d.h. hier MUSS die zuständige Staatsanwaltschaft per Gesetz in Aktion treten.
Zivilrechtlich sehe ich eine Entschädigung für Dacia in der Höhe von 100 Mio € aufwärts. Es ist für jeden Richter leicht nachvollziehbar, dass Dacia deswegen seit 2005 mindestens 100-200.000 Autos weniger verkaufen konnte. Mit dadurch 500-1000 € Verlust pro Auto liegt man sicher auch nicht ganz falsch - das wird teuer für den ADAC.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 21.01.2014, 11:04
51. Ist logisch

Zitat von jokmba
Aber was bedeutet die verzehnfachung der stimmen für den Golf für das Verhältnis der Gesamtstimmenzahl? Die Berichterstattung ist in diesem Punkt in allen Medien sehr unpräzise.
Wenn man argumentiert, dass (außer Ramstetter) niemand davon Kenntnis hatte, dann kann man auch nicht an die Medien weitergeben, was genau gemacht wurde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romaval 21.01.2014, 11:10
52. Für mich

zähkt das alles nur wenn die ADAC Spitze auch einen Strafantrag gegen den " Verantwortlichen " stellt.Tut sie das nicht hat sie Angst vor dem was er sagen könnte.Ausserdem keine Gehaltsfortzahlung.ñur dann kommt die Wahrheit ans Licht wer alles nich mit verwickelt war.Und dem sogenannten Maulwurf gehört eine Belobigung.Denn hätte et sich an den Vorstand gewandt wäre es unter den Teppich gekehrt worden..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sundro 21.01.2014, 11:17
53. Ein komischer Verein

So praktisch die Mitgliedschaft im ADAC auch ist, wenn im Winter mal wieder die Batterie leer ist, so toll auch die Idee mit der Luftrettung in den 70ern gewesen sein mag - es ist mit dem ADAC wie mit den Parteien in totalitären Staaten: Alle sind Mitglied aber dabeigewesen ist niemand. Ich kann mich in den vielen Jahren, die ich schon dabei bin, nicht daran erinnern, jemals zu einer Mitgliederversammlung oder irgendeinem "Gautreffen" (ja, beim ADAC heißen die Kreisverbände noch "Gaue" - gibt's da eigentlich auch noch Gauleiter?) eingeladen worden zu sein.
Auch auf der ADAC-Website gibt es keine Hinweise auf irgendwelche Aktivitäten, die auf einen normalen Verein hindeuten würden, wie Ortsvereinstreffen, Kaffeefahrten oder eben Wahlen.
Offensichtlich will die Führung verhindern, dass sich die Mitglieder mit mehr als ihren Beiträgen am Vereinsleben und der Vereinspolitik beteiligen. Transparenz und Demokratieverständnis sehen anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zitrone73 21.01.2014, 11:33
54. Stimmt. Dennoch...

Zitat von Dr. Akula
Stress liegt nicht am Geschwindigkeitsniveau, sondern an der Verkehrsdichte. Fahren Sie mal auf einer der so schön freien Autobahnen in Neufünfland und kommen dann zurück nach NRW: nix 180, mit Glück 120, aber ständige und riskante Spurwechsel, drängeln, dichtes Auffahren. DAS nervt !
... gäbe es ein Limit, bräuchte niemand zu drängeln oder die Spur zu wechseln. Ist in anderen Ländern wirklich so. Vielleicht setzt sich die Erkenntnis auch mal beim ADAC durch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
expendable 21.01.2014, 11:38
55. Der einzige Grund...

...warum ich noch im ADAC bin ist der Pannenservice, unverzichtbar für einen ideologisch gefestigten Altkarrentreiber und Neukauftotalverweigerer wie mich. Die einzige funktionierende und bezahlbare Versicherung gegen Liegenbleiben in der Pampa bundesweit. Vergleichbares gibt´s definitiv nicht, weder von den anderen paar Mickymausautoclubs noch von irgendwelchen Herstellern. Der Rest des ADAC ist komplett verzichtbar, und die Hofberichterstattung zur Krönung des neuen VWBMWMB hat mich noch nie interessiert, viel weniger noch zum Kauf verleitet. Das Motorgähnkäseblatt ist eh nur interessant, wenn man sich einen Treppenlift oder eine Badewanne mit Tür anschaffen will. Aber man muß es auch positiv sehen: Ohne die Motorwelt würde in manchen Wartezimmern gar nichts mehr auf dem Zeitungstischchen liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr. Akula 21.01.2014, 11:46
56. Das

Zitat von zitrone73
... gäbe es ein Limit, bräuchte niemand zu drängeln oder die Spur zu wechseln. Ist in anderen Ländern wirklich so. Vielleicht setzt sich die Erkenntnis auch mal beim ADAC durch?
begreife ich nicht - gerade bei dichtem Verkehr und realen Geschwindigkeiten unterhalb des Limits wird doch gedrängelt, um nur ja ein oder zwei Autos weiter zu kommen. Was hilft da eine allgemeine Geschwindigkeitsbeschränkung, an die man ja gar nicht herankommt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisbaerchen 21.01.2014, 11:57
57. Sind Sie schon mal

Zitat von zitrone73
... gäbe es ein Limit, bräuchte niemand zu drängeln oder die Spur zu wechseln. Ist in anderen Ländern wirklich so. Vielleicht setzt sich die Erkenntnis auch mal beim ADAC durch?
im tempolimitierten Ausland gefahren? Ich denke wohl nicht...auch da wird gedrängelt und dicht aufgefahren...fahren Sie doch mal nach Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echo0815 21.01.2014, 11:59
58. Hat dieser Club jemals seine Mitglieder mal gefragt ?

Beispielsweise zur E10-Einführung, einer Maut in Deutschland, einer Autobahngeschwindigkeitsbegrenzung usw. ?
Nein. Der Club hat seine Satzung nach Belieben zurecht gebogen und hat bewußt jeglich Teilhabe der Mitglieder ausgeschlossen. Aber auch intern scheint das Vertrauen in die Führung des Clubs arg zerstört. Sonst hätten die sich inzwischen vielfach angehäuften Probleme intern gelöst werden können und mehr Transparenz Einzug halten können. Die Probleme jetzt ohne einen personellen Neuanfang lösen zu wollen. wird nicht funktionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannesR 21.01.2014, 12:10
59. Die ganze Führungsmannschaft hat geschlafen

und jetzt redet jeder von Aufklärung. Merkwürdigerweise ist nicht von GELD die Rede aber offensichtlich muß VW doch wohl ,, abgeschmiert'' haben' in welcher Form auch immer und wer denn noch? Beim ADAC werden schon noch einige andere mit kassiert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 13