Forum: Auto
Schlaglöcher: A1 wird zur Bundesbröselautobahn

Gerade erst renoviert, nun schon wieder ein Flickenteppich: Hat der lange harte Winter der Bundesautobahn Nummer 1 so schwer zugesetzt? Der Oberbelag der Schnellstraße bröselt weg. Selbst das verantwortliche Baukonsortium spricht von einem "ungewöhnlichen Phänomen".

Seite 1 von 8
imation 11.03.2010, 13:21
1. Problem erkannt!

Es ist ganz klar das nur eine totale Privatisierung der BABs diese noch retten kann!
Der Staat sollte sich vollkommen aus solchen Dingen raushalten. Dann würden solche Sachen wie hier nicht passieren. Privat sind halt immer besser und billiger.

Beitrag melden
Beduine 11.03.2010, 13:27
2. Genau das Gegenteil ...

Zitat von imation
Es ist ganz klar das nur eine totale Privatisierung der BABs diese noch retten kann! Der Staat sollte sich vollkommen aus solchen Dingen raushalten. Dann würden solche Sachen wie hier nicht passieren. Privat sind halt immer besser und billiger.

Beitrag melden
Beduine 11.03.2010, 13:31
3. Genau das Gegenteil ...

Zitat von imation
Es ist ganz klar das nur eine totale Privatisierung der BABs diese noch retten kann! Der Staat sollte sich vollkommen aus solchen Dingen raushalten. Dann würden solche Sachen wie hier nicht passieren. Privat sind halt immer besser und billiger.
Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Wo man auch hinschaut, hat sich Privatisierung immer als nachteilig erwiesen. Weniger Service (Post), schlechtere Qualität (Bahn) und jetzt die Autobahnen. Und Bilfinger, immer wieder Bilfinger...

Öffentliche Grundversorgung in den Händen von Optimierungsfanatikern und Shareholdern ... fürchterlich.

Beitrag melden
A-Schindler 11.03.2010, 13:35
4. Der erst Winter seit Jahrzehnten

Der erst Winter seit Jahrzehnten möchte man meinen wenn man auf deutschen Straßen Unterwegs ist.
Wenn man sieht wo ein Großteil der Löcher sind kommt man nicht umhin von Pfusch zu reden. Man möchte meinen das auf den meisten Straßen besser nur Kopfsteinpflaster genommen werden sollte. Wenn da mal die Fahrbahn etwas absinkt reicht es paar Steine Rauszunehmen und Sand unter zu schütten und die alten Steine wieder rein zu Klopfen.

Beitrag melden
twellb 11.03.2010, 13:39
5. Frankreich, Frankreich...

Ich wohne im Pfälzer Wald direkt (2km) an der französischen Grenze. Der Wechsel über die Grenze ist ein Wechsel in eine andere Strassenqualität. In Deutschland wird der Verschleiss sofort mit eingebaut. Da kann die BA für Strassenwesen noch so viel testen.

Beitrag melden
nachttopf 11.03.2010, 13:41
6. Privat schuld ?

Klar, Privat ist immer besser !!. So haben Fernsehen und Presse immer etwas zu berichten. Streiks belgischer Eisenbahner wegen immer schlechteren Sicherheitsbedingungen, rasant steigende Preise bei schlechterem Service (warum nur, warum?), Einsparorgien bei der Berliner S-Bahn vor einem Börsengang der DB, liquidierte Postfilialen (Meine Oma hat es mittlerweile 6 Kilometer zuum nächsten Postkasten, ach ich vergaß: es gibt ja jetzt e-Mail), ausgelagerte Hausmeister aus Schulen (unseren sehe ich alle 3 Wochen), ein Gesundheitssystem mit eingebautem Gelddruckern für Auserwählte, und neuerdings auch die Privatisierung des Außenminsterpostens.
Wenn wir diese ganzen Skandale nicht hätten, gäbe es nur noch die Probleme mit den Priestern und der Stasi, wie langweilig.

Beitrag melden
pj-hh 11.03.2010, 13:41
7. nein, gebe ich nicht an

Zitat von sysop
Gerade erst renoviert, nun schon wieder ein Flickenteppich: Hat der lange harte Winter der Bundesautobahn Nummer 1 so schwer zugesetzt? Der Oberbelag der Schnellstraße bröselt weg. Selbst das verantwortliche Baukonsortium spricht von einem "ungewöhnlichen Phänomen".
Wer hat denn diesen Unsinn recherchiert:
"umso erleichterter waren die verantwortlichen Verkehrsplaner, als im November 2009 das problematische Teilstück Hamburg-Bremen ..."

Es sind erst einige wenige Teilstücke, wahlweise in Richtung Hamburg oder Bremen, dreispurig ausgebaut, wo jetzt aber wieder 2*2 Spuren in jeder Richtung zu finden ist, weil die anderen drei Spuren gerade mal eben angefangen sind.

D.h. kein Teilstück Hamburg-Bremen ist fertig sondern nur Bruchstücke dieses Teilstücks.

Und diese Schäden treten offenbar auch nur in dem Bruch-Teilstück zwischen Bremer Kreuz und Oyten auf.

Mensch Spiegel, soweit ist das doch von Euch nicht weg, fahrt doch mal hin und schaut Euch das an....

Beitrag melden
pj-hh 11.03.2010, 13:47
8. Die folgenden Fehler traten bei der Verarbeitung auf:

Zitat von pj-hh
...
Was die Sache als solche natürlich nicht besser macht!

Beitrag melden
mavoe 11.03.2010, 13:48
9. Kopfsteinpflaster

Zitat von A-Schindler
Der erst Winter seit Jahrzehnten möchte man meinen wenn man auf deutschen Straßen Unterwegs ist. Wenn man sieht wo ein Großteil der Löcher sind kommt man nicht umhin von Pfusch zu reden. Man möchte meinen das auf den meisten Straßen besser nur Kopfsteinpflaster genommen werden sollte. Wenn da mal die Fahrbahn etwas absinkt reicht es paar Steine Rauszunehmen und Sand unter zu schütten und die alten Steine wieder rein zu Klopfen.
Das erinnert mich an den Autobahnabschnitt Berlin - Stettin. Vor 15 Jahren. Hinter der polnischen Grenze (Auf deutscher Seite war das aber auch nicht viel besser, Betonplatten und so...). Aber wahrscheinlich haben die da jetzt auch "Flüsterasphalt". lol

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!