Forum: Auto
Service für Autofahrer: Ab sofort Spritpreise in Echtzeit
DPA

Deutschlands Autofahrer können jetzt die Preise der Tankstellen leichter vergleichen: Das Bundeskartellamt startete am Donnerstag die "Markttransparenzstelle für Kraftstoffe". Ab sofort werden die Spritpreise in Echtzeit angezeigt.

Seite 7 von 13
muellerthomas 12.09.2013, 17:06
60.

Zitat von mheitm
Das erleichtert die Preisabsprache der Tankstellen doch enorm. Genau genommen müssen sie gar nicht mehr miteinander reden sondern nur schauen wohin der Preis angehoben werden muss...
Schauen Sie sich doch mal die Differenz zwischen dem Benzinpreis (ohne Steuern) und dem Rohölpreis in Euro je Liter an: Es gibt da keine Aufwärtstendenz, d.h. der Benzinpreis ist eindeutig abhängig vom Ölpreis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.schrader 12.09.2013, 17:06
61.

Zitat von jupp78
Die Aussage, sofern sie denn ernst gemeint ist, zeugt nur von marktwirtschaftlichem Unverständnis!

nein, wahr natürlich nicht so erst gemeint, aber ich wollte einen an Staatssozialismus glaubenden Foristen ins Boxhorn jagen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phelo 12.09.2013, 17:06
62.

ausser t-online funktioniert kein link.spritpreismonitor ruft fürs die günstigste tankstelle 1,62,9 für super e5 aus.die tanke ist bei mir um die ecke und da kostets 1,55,9!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohjeee 12.09.2013, 17:07
63.

Zitat von jupp78
Davon abgesehen fahre ich auch spritsparend und das bringt unter dem Strich mehr als günstig tanken, jedoch kann man auch beides kombinieren (ja, es schließt sich nicht aus) und dann spart man am meisten (gar nicht so schwer zu kapieren ;)).
Richtig. Ich glaube, viele Leute wissen gar nicht, wie viel Geld das im Jahr ausmacht. Ich brauche ca. 1.500 Liter Benzin im Jahr. Das macht bei jeder Tankfüllung 2ct. günstiger immerhin schon mal 30€.
Vielleicht spart einem der direkte Vergleich auch mehr ein. Aufwand für mich? 0.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürger_dieses_landes 12.09.2013, 17:09
64. Informations-Konkurrenz erzieht das Preis-Geschäft

Schaun mer mal, ob sich die Preise durch mehr Überblick in den Griff bekommen lassen. Es ist aber zu vermuten, dass wir beim 1-3 Cent-Abstand zwischen Frei und Groß bleiben wird und die Preise weiterhin steigen werden. Die Marktführer sprechen doch eh alles miteinander ab, artig gefolg von den Kleinen, die auch ihren Gewinn erzielen wollen und genausowenig Engel sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-pano 12.09.2013, 17:12
65.

Zitat von Klaus100
Enorme Kosten mit geringer Wirkung. Wie kann man nur so einen Quatsch aufbauen. Jeder kann selbst vergleichen. Das soll nur noch die Geiz-ist-geil -Mentalität anheizen. das Bundeskartellamt verfügt offenbar über ein großes Rationalisierungspotential
Im Gegenteil, vorher haben Autofahrer durch "anfahren" der Tankstellen verglichen. Das entfällt hierdurch. Geiz ist Geil ist das schon lange nicht, da Benzin ein genormtes Produkt auf einem ziemlich identischen Level ist. Natürlich tankt man dann das günstige und qualitativ gleichwertige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svenni1064 12.09.2013, 17:17
66. Die Server scheinen

....völlig überlastet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micwil 12.09.2013, 17:18
67. Wie weiter?

Na, hoffentlich erleben wir nun bald die Preisänderungen im Abstand von jeweils 5 Minuten, damit auch der Letzte merkt, dass die ganze "Markttransparenz" nichts Wert ist, solange nicht die Preise nur einmal pro Tag geändert werden dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Umbriel 12.09.2013, 17:19
68. erster schritt

Ich sehe es positiv, daß es endlich mal eine kleine Verbesserung gegen den totalen Wildwuchs der Chaospreise an Tankstellen gibt.

Ich komme regelmäßig täglich im Rheinmaingebiet an mehreren Großtankstellen vorbei und bin Dieselpreissrünge zwischen 1,32 und 1,52 gewohnt, die gern auch unsystematisch sind, offenbar um die Kunden zu verwirren. Die Meldepflicht jetzt müsste noch aktueller sein, Preisänderungen sind anzukündigen. Ausnahmen für kleine Tankstellen sind nicht notwendig, denn das kann jeder Pächter auch per Handy erledigen also quasi flächendeckend. Vielleicht gibt es in Deutschland 10 Sonder/Minitankstellen, bei denen es einen echten Ausnahmegrund gibt.

Preise müssen vergleichbar sein und ganz offenkundig dient die derzeitige Preisgestaltung genau dem Gegenteil.

Eine gute Maßnahme für mehr Transparenz wäre, die Preisänderungsoptionen der Tankstellen viel stärker einzuschränken:

Nur eine Preisänderung pro Woche erlaubt!

Man stelle sich mal vor, die Supermärkte würden die Preise für Milch und Speiseöl mehrmals am Tag ändern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berliner42 12.09.2013, 17:21
69.

Zitat von bürger_dieses_landes
Schaun mer mal, ob sich die Preise durch mehr Überblick in den Griff bekommen lassen.
Der Benzinpreis wird durch den Rohölpreis und die Steuern gemacht. Für die letzten 5 Cent gibt's jetzt 'ne Behörde. Großartig.

Wenn der Staat was gegen hohe Spritpreise machen will, dann soll er die Steuern senken. Die Deutschen lassen sich so leicht veräppeln...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 13