Forum: Auto
Sieben Milliarden extra: Albig fordert Sonderabgabe zur Reparatur von Straßen

Das Geld im Haushalt reicht nicht, um die maroden Straßen zu sanieren - so lautet der Befund des Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Torsten Albig. Sein Vorschlag: Alle Autofahrer sollen die Reparaturen mit einer Straßennutzungsgebühr finanzieren.

Seite 20 von 78
Tyconderoga 21.04.2014, 09:24
190. Herr Albig

es wird wirklich mal Zeit dass sich die Autofahrer in Deutschland organisieren. Mein Vorschlag: Jeder überweisst die KFZ Steuer, die jedes Jahr aus Neue von Politikern veruntreut wird, auf ein Sperrkonto. Mal sehen wie lange es dauert bis Ihregleichen die Luft ausgeht.

Beitrag melden
suzie_q 21.04.2014, 09:24
191. Völlig daneben,

Herr Albig. Wie wäre es mit drastischen Strafen bei Steuerverschwendung, mit persönlicher Haftung von Politikern bei Projekten wie BER, Elbphilharmonie, Nürburgring, ... Und erst wenn das abgearbeitet ist, sollten Sie sich mit Vorschlägen zum weiteren Schröpfen von Steuerzahlern wieder zu Wort melden.

Beitrag melden
Sequester 21.04.2014, 09:24
192. Diese Sonderabgabe gibt es schon

Und nennt sich Sidaritätszuschlag.

Beitrag melden
spon-facebook-1548281608 21.04.2014, 09:24
193. KFZ-Steuer?

Ich frage mich ganz ehrlich, wissen diese Politiker eigentlich noch für was die KFZ-Steuer bezahlt wird?
Ich dachte wir zahlen die eigentlich für die Straße!!

Und wenn es Straßennutzungsgebühr heißt, müssen dann demnächst auch Fußgänger und Radfahrer bezahlen?

Beitrag melden
neinsagen 21.04.2014, 09:25
194. ja wohl nur noch mehr drauf auf die Bürger

dtschl.Politiker: drauf auf die Bürger, macht die Deutschen kaputt nur noch mehr draufpacken.
Am Jahresende macht die Regierung eine Diplomatenparty in Berlin. Diese Party kostet die letzten deutschen dummen Steuerzahler 18.000.000,- Euro. Das muss man sich mal vorstellen. 18 Millionen für Party Champagner,Karviar und üppigste Geschenke an die ausländischen Diplomaten. Politiker im Feudalpreussen haut drauf auf die Bürger dieser Republik, saugt sie aus, drückt sie auf den Boden.

Beitrag melden
rabandie 21.04.2014, 09:25
195. deutschland - das Geld reicht NIE!

Gerade meldete Spiegel online: Deutschland ist nach Belgien das zweitteuerste Land der Welt, was Steuern und Abgaben betrifft - und doch reicht das Geld nie. Das Einzige was zu helfen scheint sind immer neue Abgaben, mehr Steuerprüfer, Hochsetzen der Mehrwertsteuer für Kunst, Steigerung der Rentenbeiträge und Erfinden neuer Steuern. Und trotzdem reicht das Geld nie! Was ist da eigentlich los? Und wieso wird das alles so lammgeduldig hingenommen?

Beitrag melden
knowit 21.04.2014, 09:25
196. Zitat:

"Wir haben längst keine Grenzkontrollen mehr. 28 verschiedene Mautsysteme wären da grotesk". Hat lange gedauert bis dann mal ein Politiker drauf kommt. Aber besser spät als nie.

Beitrag melden
topodoro 21.04.2014, 09:25
197. Wozu wird eigentlich die KFZ Steuer benutzt ?

Wieviele Milliarden haben da die Autofahrer und Halter von KFZ schon bezahlt und wieviel davon wurde für den Strassenbau verwandt ?

Beitrag melden
ir² 21.04.2014, 09:26
198. Ohne Titel

Das Steueraufkommen aus dem Verkehrssektor beläuft sich auf 50 Mrd. €/anno. Investiert in die Infrastruktur wird aber nur etwa 20% davon, der Rest versickert im Haushalt. Der Mann lügt also, wenn er behauptet wir brauchen eine neue Steuer, wir müssen nur die Frage nach der Verwendung der bestehenden Steuern stellen; aber das traut sich scheinbar niemand....

Beitrag melden
cxcx386 21.04.2014, 09:26
199.

Bisschen Plämm-Plämm der, oder wollte er nurmal seinen Namen in den Nachrichten lesen? Aber klar, bei seinem Politikergehalt kann er halt schlecht nachvollziehen das sich solch ein Dummquatsch Abgabe der Grossteil der Autofahrer schlicht nicht leisten kann. Für was bezahlen wir eigentlich Strassensteuer? Und das es keine Maut exclusiv für Ausländer geben wird hat Dobrindt auch schon mehrfach klsrgestellt, von daher Heisse Luft von einem Nobody Politiker.

Beitrag melden
Seite 20 von 78
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!