Forum: Auto
Silvermine 11 SR: Der Ego-Renner
Silvermine

14 Jahre lang tüftelte ein Ingenieur an seinem persönlichen Rennwagen. Nun wird der 325-PS-Bolide endlich Realität. Doch mit dem Ende des Projekts fängt die Arbeit erst an - der Entwickler plant eine Kleinserie.

Seite 1 von 5
thomas.d. 02.11.2014, 07:14
1. Schick schick

.......aber nur als Spielzeug da der Nutzwert gegen Null tendiert. Trotz allem Respekt für Tüftler die sowas auf die Räder stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beggagsell 02.11.2014, 07:19
2.

ich warte mal auf die ersten Standard Fahrgestelle, deren Chassis jeder mit 3D am Pc entwerfen und mit 3D Drucken fertigen kann.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichbinsjetzt 02.11.2014, 09:00
3. Viel Spass

und liegt im Trend der Zeit - Geld ausgeben, bevor es nichts mehr wert ist. Damit ist der Nutzen schon erklärt. Luxusartikel, macht Spass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dimah 02.11.2014, 09:07
4. da tüftelt

Einer jahrelang. Raus kommt eine Silbermine. Das wird nix mit dem Homo Sapiens...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 02.11.2014, 09:08
5.

Gähn. Braucht die Welt unbedingt noch mehr übermotorisierte Angeberkarren in Kleinserien, mit der potente Käufer dann ihre Exklusivität zeigen können ?

Warum stecken solche Entwickler ihre Energie nicht in die Entwicklung von beispielsweise neuen Antriebskonzepten, anstatt den 125.igsten Sportflitzer mit Verbennungsmotor zu bauen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
david-39 02.11.2014, 09:10
6. interessant

Wenig Gewicht und ein Motor mit Charakter sind sehr gute Zutaten für einen Sportwagen.

Wenn man sich jetzt nen Alfa 4C anschaut, der auch nur 1020 kg wiegt, dafür noch Wetterschutz und etwas Gepäckraum bietet, sieht man, dass diese Radikal-Autos, wie auch der Caterham, KTM X-Bow oder Ariel Atom, nur etwas für Puristen sind.

Interessant beim Silvermine ist jedoch, dass er auf einen relativ schweren 3 Liter Boxer setzt, statt auf einen 4-Zylinder (Turbo). Literleistung ist völlig ok. Der könnte ewig halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2540804 02.11.2014, 09:45
7.

schade das die Baumumarmerfraktion heute schneller war. ich sage geiles teil.
und die die sich fragen, warum er kein 2 Liter öko Auto baut, sollten selbst eins bauen oder einfach akzeptieren, dass es einem Ing mehr Spaß macht was schnelles zu bauen als was politisch korrektes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.d. 02.11.2014, 10:01
8.

Zitat von Sleeper_in_Metropolis
Gähn. Braucht die Welt unbedingt noch mehr übermotorisierte Angeberkarren in Kleinserien, mit der potente Käufer dann ihre Exklusivität zeigen können ? Warum stecken solche Entwickler ihre Energie nicht in die Entwicklung von beispielsweise neuen Antriebskonzepten, anstatt den 125.igsten Sportflitzer mit Verbennungsmotor zu bauen ?
Wie soll das aussehen, dieses Antriebskonzept.
2 Tonnen Batterien und 150 km Reichweite bei langsamen Anschleichmodus.

Dazu eine vermeintlich bessere Co2 Bilanz die sich als Augenwischerei herausstellt? Für das bessere Gewissen? Ne..danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koem 02.11.2014, 10:12
9. Augenwischerei?

@thomas.d. Wieso Augenwischerei? @Sleeper_in_Metropolis hat Recht. Die alten Konzepte sind lange überholt und haben mit unserer Zukunft nichts zu tun. Tesla zeigt der Welt gerade wie so was aussehen kann. Anschleichmodus mit 2 Tonnen Batterien? So sieht das schon lange nicht mehr aus. Öffnen Sie Ihren Geist und zeigen Sie mal ein wenig Mut zu Neuem, dann werden Sie auch morgen glücklich und schnell in kleinen geilen Autos rumflitzen.
Oder wollen Sie mir erzählen, daß im Verbrennen von Öl die Zukunft liegt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5