Forum: Auto
Simkarte gegen Diebstahl: Die Alarmanlage fürs Fahrrad
DPA

Mehr als 300.000 Fahrräder wurden 2017 in Deutschland gestohlen, die Aufklärungsquote der Polizei ist gering. Jetzt sollen Simkarten den Radfahrern helfen, ihr Rad zurückzubekommen.

Seite 3 von 4
achterhoeker 05.08.2018, 13:06
20. Die Gesellschaft?

Die Infrastruktur ist ungeeignet, in Altstadtgebieten gibt's es keine ausreichend große Keller, die Räder stehen zugriffbereit. Die Parkmöglichkeiten vor Unis, Bahnhöfen usw. sind unzureichend, Parkhäuser und die Masse dort lädt zum Klauen ein. Das schlimmste Problem ist der Mensch. An einem Porsche Cayenne macht sich kaum jemand zu schaffen, an hochwertigen Fahrrädern wir abgebaut bis hin zum Komplettverlust. Die Fahrradhersteller produzieren diese leichten Zugänge. Und die Radvereine kreierten einen Witz. Schloß soll 10% des Fahrradpreises kosten. E-Bike von KTM neuestes Modell über 3500. Schloß 350? Gibt's nicht. Rennrad über 6000? Und ne App ist nur Geschäft. Im Ernstfall nutzlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
112211 05.08.2018, 14:36
21. Wegfahren

Zumindest bei den E Bikes stellt sich die Frage, warum es hier keine Wegfahrsperre gibt, und warum das in der Regel abnehmbare Display nicht als eine Art Fahrzeugschlüssel programmiert ist. Ist das so schwierig für den Marktführer von Schummelsoftware und E Bike Antrieben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerchla63 05.08.2018, 15:16
22. Einladung für Fahrrad-Diebe

Sehr viele Räder sind sehr, sehr schlecht gesichert: Nur das Vorderrad angeschlossen (Schnellspannhebel aufmachen und schwupsdiwups ist das Rad weg) oder nur mit ultradünnem Kabel-Schlösschen gesichert. Da braucht sich keiner wundern, wenn das Rad geklaut wird. Alte Weisheit: Diebe suchen sich Opfer und keine Gegner. D.h., wenn 20 Räder da stehen und 10-15 sind schlecht gesichert und die restlichen gut gesichert (bspw. mit einem Bügel- plus einem Seilschloss unterschiedlicher Hersteller ANgeschlossen an einen festen Gegenstand), dann wird sich der Dieb garantiert nicht das Rad aussuchen, was ihm am meisten Widerstand leistet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 05.08.2018, 16:21
23. die wenigsten Räder werden geklaut, weil der Dieb ein Rad braucht

Zitat von 112211
Zumindest bei den E Bikes stellt sich die Frage, warum es hier keine Wegfahrsperre gibt, und warum das in der Regel abnehmbare Display nicht als eine Art Fahrzeugschlüssel programmiert ist. Ist das so schwierig für den Marktführer von Schummelsoftware und E Bike Antrieben?
Wegfahrsperren und Alarmanlagen haben deshalb keinen besonderen Nutzen, weil kaum ein Fahrrad wirklich geklaut wird, um vom Dieb sofort gefahren zu werden. Geklaute Räder verschwinden meist sofort in einem LKW und werden im Verborgenen ins Ausland gebracht. Da ist es egal, ob es eine Wegfahrsperre gibt, Teile diebstahlbedingt beschädigt wurden oder irgend eine Alarmanlage los geht. Die geklauten Räder werden dann bei Ankunft generalüberholt und landen ganz woanders auf dem Gebrauchtmarkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matzc 05.08.2018, 18:36
24. Tracker-Systeme

Die im Beitrag genannten und das Velocat-System sind derzeit die reine Abzocke. Hoher Anschaffungspreis für technisch überschaubare Lösungen, die in fast allen Fällen von möglichen Dieben erkannt werden können. Hinzu kommen monatliche / jährliche Gebühren für die Nutzung von Apps (Abofalle!).
Einzig das im Rahmenrohr versteckte System von Trojabike verspricht eine gute Lösung zu sein, ist aber derzeit noch nicht zu kaufen (Lieferprobleme des Start-Ups) und hat ebenfalls erhebliche Kosten zur Folge.
Schade: Hier fehlt derzeit eine markttaugliche Lösung der Fahrradbranche!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
www.detektei-schuett.de 05.08.2018, 18:50
25. Künstliche DNA mal probiert..

Was in diesem Beitrag gar nicht erwähnt wird ist die Sicherung durch künstliche DNA. Aus unserer Berufserfahrung können wir nur sagen, ein wunderbares Mittel um präventiv tätig zu werden und dem Dieb einen Weiterverkauf zu erschweren bzw. dem Hehler den Wert zu nehmen. Durch künstliche DNA kann ein Diebstahlgut einem Täter und dem Eigentümer zugeordnet werden und welcher "Einkäufer / Hehler" will schon mit Diebstahlgut in Verbindung gebracht werden. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht und in Bremen gibt es ein spannendes Projekt zu diesem Thema. Manches kann auch über unsere Webseite nachgelesen werden ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 05.08.2018, 19:30
26.

Zitat von Mümmel
Einfaches Fahrradschloss. Mehr hat keinen Sinn bei der neudeutschen diebischen Bevölkerung und einer Straftätern helfende Justiz. Allerdings, wenn ich das Fahrrad abstelle, entferne ich zwei Sicherungssplinte. Wer das Fahrrad wegfahren will, fliegt gewaltig auf die Schnauze.
Auch wenn die Idee gut ist - Sie machen sich strafbar weil Sie in Kauf nehmen das sich ein Mensch verletzt. Mit einem guten Anwaalt wird sogar Vorsatz draus. Nein das ist kein Scherz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flohzirkusdirektor 05.08.2018, 21:14
27. Ist mir egal.

Zitat von Chris_7
Leute, das auf dem Symbolbild. Das ist eine Gartenschere. Kein Bolzenschneider. Schaut denn kein Redakteur die Bilder an, bevor sie verwendet werden?
Ich bin nämlich Modellbauer und habe nun ein Photo von einer/m vergammelter/n Astschere/Bolzenschneider. Ob Sie es glauben oder nicht, ich brauchte so etwas ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiealle 05.08.2018, 22:10
28. An die Redaktion:

Hallo, Ihr Lieben! Macht mal das blöde Bild aus Eurem Archiv! Das ist kein Bolzenschneider, sondern eine Astschere. Damit schneidet man fingerdicke Holzstöcke und auf keinen Fall Metall. Das würde beim ersten Schnitt Knack! machen und die Schere wäre kaputt. Auch bei einem ganz billigen Schloss. Das Bild hattet Ihr schon einmal, das ist unter Eurem Niveau. Beste Grüße!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bronck 06.08.2018, 07:00
29. Keine Gefahr

Wenn der Fahrraddieb so dumm ist zu versuchen mit einer Astschere statt eines Bolzenschneiders das Schloss zu durchtrennen - wie auf dem Bild über dem Artikel dargestellt ist -, dann besteht keine Gefahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4