Forum: Auto
SMS-Dokumentation: Kurze Nachricht, ewiger Schmerz
AT&T

Wer diesen Film gesehen hat, wird wohl nie wieder eine SMS am Steuer schreiben. In einer neuen Dokumentation schildert Regisseur Werner Herzog, wie dramatisch eine kurze Ablenkung enden kann. Erstaunlich: Es handelt sich um eine Auftragsarbeit der Telefonbranche.

Seite 11 von 11
Ratzbär 14.08.2013, 14:54
100. Entschuldigung

Zitat von wg2310
Habe mir gerade den Film angesehen...es ist immer das Leben, dass die eindringlichsten Geschichten schreibt. Herzog hat das beeindruckend und unglaublich tiefgreifend umgesetzt. Mögen alle die, die den Film sehen, daraus lernen... Mich hat es wachgerüttelt...
Tut mir ja leid für Sie, aber Roman Herzog hat den Film nicht gemacht, der war Bundespräsident.
Aber wenn Sie Werner Herzog meinen, dann passt es wieder. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greyjoy 14.08.2013, 14:55
101.

Zitat von Titanus
Ich bin überzeugter SMS-am-Steuer-Schreiber und mir ist nie etwas passiert. Weil ich Auto fahren kann. Zugegeben lenkt SMS während der Fahrt scbreiben mehr ab als telefonieren, aber das ist ja leider genauso verboten. Jeder sollte selbst entscheiden, was er sich zutraut während einer Autofahrt!
Genau so gut könnten Sie auch überzeugter Säufer sein und knallevoll am Steuer sitzen.
Immerhin muss sich ja jeder selbst zutrauen was er beim Fahren kann nicht wahr?
Hoffentlich setzen Sie sich alleine vor den Baum und ersparen anderen Verkehrsteilnehmern Ihre Anwesenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 14.08.2013, 14:57
102. Übrigens...

Zitat von wg2310
Kompliment an Roman Herzog! Habe mir gerade den Film angesehen...es ist immer das Leben, dass die eindringlichsten Geschichten schreibt. Herzog hat das beeindruckend und unglaublich tiefgreifend umgesetzt. Mögen alle die, die den Film sehen, daraus lernen... Mich hat es wachgerüttelt...
Unser Altbundespräsident hat immer noch keinen Film gemacht. Der Film ist von WERNER Herzog, der vor langer Zeit zum Zwecke der Selbstkasteiung mehrere Filme mit Klaus Kinski als Hauptdarsteller gedreht hat ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harry_buttle 14.08.2013, 15:24
103.

Zitat von Stefan_G
... ich unterhalte mich mit meiner Beifahrerin und Lebengefährtin (wenn sie nicht gerade schläft). Ab und an ruft sie aber auch am Zielort an und sagt dass es z.B. wg Stau 1/2 h später wird. Oder sie will mal kurz mit einer ihrer Freundinnen etwas bequatschen - alles easy. Btw ich bin einer, der mit dem Handy oft nur 1-2x pro Monat kurz telefoniert oder mal ne SMS verschickt. Gäb es nur solche wie mich würden sämtliche Mobilfunkanbieter im Armenhaus sitzen :-)))
OK, früher gab es nicht so viele und so lange Staus aber es gab sie.
Ich muss immer schmunzeln wenn ich im D-Radio die Staumeldungen höre, angekündigt mit: Nur Staus ab 10 Km ... und die Durchsage dauert dann 2 Minuten :-))

Nichts desto trotz könnte Ihre "Zielperson" besagte Staumeldungen verfolgen oder eine Stau-App aufrufen um zu vermuten, dass Sie im Stau stehen und es später werden wird.
Und wenn man doch wichtig etwas mitteilen muss: rechts ran, ggf wenn der Stau überwunden ist.
Die Plauderei mit der Freundin duldet sicher Aufschub, Langeweile kann man sicher auch anders beschäftigen ;-)
Handy im fahrenden Auto ist nicht (lebens-)notwendig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 14.08.2013, 15:45
104. Sie missverstehen mich...

Zitat von harry_buttle
Nichts desto trotz könnte Ihre "Zielperson" besagte Staumeldungen verfolgen oder eine Stau-App aufrufen um zu vermuten, dass Sie im Stau stehen und es später werden wird. Und wenn man doch wichtig etwas mitteilen muss: rechts ran, ggf wenn der Stau überwunden ist. Die Plauderei mit der Freundin duldet sicher Aufschub, Langeweile kann man sicher auch anders beschäftigen ;-) Handy im fahrenden Auto ist nicht (lebens-)notwendig.
Ich fahre und telefoniere nicht. Ich würde auch nicht telefonieren selbst wenn ich nicht fahren würde.
Sie -meine Beifahrerin- telefoniert auch meistens nicht, wenn doch dann in den genannten Fällen.
Da ich dabei problemlos weghören kann sehe ich keinen Grund anzuhalten wenn sie telefoniert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pilatus0381 14.08.2013, 16:28
105.

Zitat von üpoiu
Vielleicht wollen die einfach keine Kunden verlieren. Wer tot ist telefoniert nicht mehr. (Das war jetzt zynisch)
hab ich aber auch zuerst gedacht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harry_buttle 14.08.2013, 16:52
106.

Zitat von Stefan_G
Ich fahre und telefoniere nicht. Ich würde auch nicht telefonieren selbst wenn ich nicht fahren würde. Sie -meine Beifahrerin- telefoniert auch meistens nicht, wenn doch dann in den genannten Fällen. Da ich dabei problemlos weghören kann sehe ich keinen Grund anzuhalten wenn sie telefoniert...
Haben Sie vergessen?
Anlass der Diskussion zwischen uns beiden war eine technische Zwangsabschaltung der (aller) Handys im fahrenden Auto ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 14.08.2013, 21:53
107. Hab ich ...

Zitat von harry_buttle
Haben Sie vergessen? Anlass der Diskussion zwischen uns beiden war eine technische Zwangsabschaltung der (aller) Handys im fahrenden Auto ;-)
... keineswegs vergessen. Ich sag ja nur, dass das für mich unnötig ist weil ich nicht telefoniere wenn ich fahre und nicht telefoniere wenn ich nicht fahre (was bei uns im Auto aber nicht vorkommt da ich lieber selbst fahre und meine Lebensgefährtin lieber gefahren wird...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phekie 18.08.2013, 10:58
108. Toll

Zitat von al2510
Wenn das Smartphone in einem Auto ist, geht es nicht. ...Vielleicht wird man verpflichtet einen Sender am Steuer zu haben der so stark sendet, dass das Handy, wenn es den empfängt das Telefon ausschaltet.....
Wie soll das denn gehen? Und die Beifahrer? Wie sieht die technische Lösung aus, die automatisch immer nur das Handy des Fahrers, nicht aber die der Beifahrer ausschaltet?

Ausserdem kann man heutzutage auch SMS per Sprachsteuerung verschicken, wenns denn unbedingt am Steuer sein muss. Wozu also am Smartphone rumtippen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1478387491 19.08.2013, 05:46
109. Wie gut...

...dass sich (moderne) Mobiltelefone mit modernen Autos via Blauzahn verbinden und man per Knopfdruck am Lenkrad, ohne von der Straße zu sehen, einer gewissen "Siri" sagen kann, an wen sie mal eben eine SMS schicken soll. Das kann man mittlerweile als Sonderausstattung für wahrscheinlich jeden Polo ordern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 11