Forum: Auto
Snack-Test im Auto: Nächste Ausfahrt Essen
SPIEGEL ONLINE

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, hat Proviant dabei. Doch wie einfach lassen sich Fast-Food und Süßigkeiten während der Fahrt verzehren? Und wie gefährlich ist das? Ein Selbstversuch.

Seite 1 von 8
stefansaa 21.07.2014, 11:53
1.

Zitat von sysop
Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, hat Proviant dabei. Doch wie einfach lassen sich Fast-Food und Süßigkeiten während der Fahrt verzehren? Und wie gefährlich ist das? Ein Selbstversuch.
Den Fehler mit dem Burger macht man auch nur 1x. Wenn dann empfehle ich die lustigen Cheesburger von McD. Da ist so wenig drauf, die fallen nicht ausseinander ;-).

Im Zweifelsfall sollte man einfach mal rechts ran fahren. Sein essen vorbereiten und erst dann weiter fahren. Das geht eigentlich immer. Für Nüsse und Co. sollte man sich immer eine Tupper-Dose mitnehmen, die man entsprechend befüllen kann. Das erleichtert den Zugriff immens.

Beitrag melden
Trainspotter 21.07.2014, 11:55
2. Rastplatz

Nachdem es sowieso ratsam ist, regelmäßig Pausen an Rastplätzen einzulegen, wenn man eine längere Fahrt vor sich hat, sollte man das Essen dann gleich mit so einer Pause kombinieren. Nicht nur, dass es wesentlich sicherer ist, sondern es isst sich auch wesentlich entspannter.

Beitrag melden
Emmi 21.07.2014, 11:59
3. So ein Quatsch.

Essen beim Fahren ist genau so gefährlich wie Telefonieren.
Rauchen übrigens auch - man denke nur an die Katastrophe, wenn da mal die Glut von der Kippe zwischen die Beine auf den Sitz fällt...
Selbst Trinken ist riskant, wenn man alleine fährt und die Flasche während der Fahrt auf und zu schrauben muss...
Im Zweifel also für alle diese Tätigkeiten - anhalten!

Beitrag melden
Becks0815 21.07.2014, 11:59
4. Der Artikel ist unvollständig

Zitat von sysop
Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, hat Proviant dabei. Doch wie einfach lassen sich Fast-Food und Süßigkeiten während der Fahrt verzehren? Und wie gefährlich ist das? [...] Zwar ist Essen anders als Telefonieren am Steuer vom Gesetzgeber nicht verboten, [...]
Eventuell sollte der Tester auf dem Weg in den Urlaub nicht nur die üblichen Gefahren beurteilen sondern auch mal einen Blick in Richtung Reiseziele oder Durchgangsländer werfen.

Wer meint mit der Stulle in der Linken und einem Hand am Lenkrad durch die Schweiz zu kurven wird eventuell das zu spüren bekommen, was hier im Text erst angetestet wird. Essen, Handy etc. sind in der Schwiz als "ablenkend" eingestuft und werden auch mal gebüsst:

http://www.tcs.ch/de/versicherungen/...-am-steuer.php

Mahlzeit und frohe Fahrt nach Italien.

Beitrag melden
guilty 21.07.2014, 12:02
5. ist

Zitat von sysop
Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, hat Proviant dabei. Doch wie einfach lassen sich Fast-Food und Süßigkeiten während der Fahrt verzehren? Und wie gefährlich ist das? Ein Selbstversuch.
das jetzt ein zufall das dieser beitrag von 2 frauen stammt?

Beitrag melden
Systembereuer 21.07.2014, 12:07
6.

Zitat von stefansaa
Den Fehler mit dem Burger macht man auch nur 1x. Wenn dann empfehle ich die lustigen Cheesburger von McD. Da ist so wenig drauf, die fallen nicht ausseinander ;-).
Stimmt, das einzige wofür die Dinger gut sind..;-)

Beitrag melden
charles.f 21.07.2014, 12:20
7. Gesetzlich verbieten

Das Handy am Ohr ist während der Fahrt verboten. Kann man gut finden oder auch nicht. Beim Essen am Steuer ist auch mindestens eine Hand nicht am Lenkrad. Folglich muss das auch verboten werden. Zumal das Essen durch Krümeln oder die dazugehörigen Verpackungen für zusätzliche Ablenkung des Blicks weg von der Strasse sorgt.
Wer also das Telefonieren am Steuer verbietet, der muss auch das Essen verbieten, ach so und das Rauchen. Übrigens. Wie wäre es mit dem Selbstversuch einer Urlaubsfahrt mit vier Kindern? Oder einfach nur einem schreienden Baby. Kinder im Auto gehören auch verboten. Und damit nichts mehr passieren kann, wird per Gesetz ein McDrive-Verbot erwirkt und Eltern dürfen kein Auto mehr haben. Ist gut für die Gesundheit (Kein Fast Food) und für die Umwelt (Weniger CO2-Belasung). Wem das zu kompliziert ist, der könnte auch, der Gerechtigkeit wegen, das Telefonieren wieder erlauben. Ist auch gut für die Wirtschaft, denn Unfälle steigern das Bruttosozialprodukt.

Beitrag melden
thelix 21.07.2014, 12:24
8.

Hmm, warum müssen die Leute eigentlich permanent fressen und/oder quatschen? ^^

Beitrag melden
Olaf 21.07.2014, 12:28
9.

Zitat von
Eine Katastrophe bahnt sich an. Rechts halte ich einen Burger in der Hand, mit der linken das Lenkrad des geliehenen Opel Astra Kombi. Ich beiße, ich blinke, ich bete - und schaffe es sicher auf die linke Spur.
Also wenn man schon während der Fahrt isst, sollte man während dessen wenigstens von Überholmanövern Abstand nehmen.

Dann bliebt man eben mal rechts, bis man fertig ist.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!